TOTO 40 Tours Around The Sun_CD Cover

TOTO – 40 Tours Around The Sun (Eagle Rock/ Universal)

am 21 März 2019 by Heiko Schwalm

TOTO – 40 Tours Around The Sun (Eagle Rock/ Universal)
5 (100%) 1 vote

TOTO - 40 Tours Around The Sun

TOTO – 40 Tours Around The Sun

Die Tour zum 40-jährigen Bühnenjubiläum der Ausnahmemusiker von Toto musste natürlich besonderes werden. Klar dürfen Allzeit Klassiker, wie „Rosanna“, „Africa“ oder „Hold The Line“ nicht fehlen. Vor allem galt es Zuschauerwünsche aus vielen Jahren in die Setlist einzubauen. Noch nie gespielte Songs oder Raritäten. weiter lesen

Squealer

Metal ist nicht totzukriegen: 35 Jahre Squealer

am 11 März 2019 by Heiko Schwalm

Metal ist nicht totzukriegen: 35 Jahre Squealer
4.7 (93.33%) 6 votes

Squealer

Die Heavy Metal Band Squealer feiert ihr 35. Jubiläum

Erst recht nicht in der Schwalm. Die Power / Thrash Metaltruppe Squealer ist daran nicht unschuldig. Schließlich waren sie es die die Region mit Heavy Metal „infizierte“.

weiter lesen

Future Music Camp Logo

Future Music Camp 2019 vom 16. – 17. Mai an der Popakademie Baden-Württemberg, Mannheim

am 05 März 2019 by Heiko Schwalm

Future Music Camp 2019 vom 16. – 17. Mai an der Popakademie Baden-Württemberg, Mannheim
5 (100%) 3 votes

Future Music Camp Logo

 

Future Music Camp 2019

vom 16. – 17. Mai an der Popakademie Baden-Württemberg, Mannheim

Call for Speakers 2019

Das Future Music Camp ist ein Tagungsformat rund um spannende Zukunftsthemen der Musikwirtschaft, in dem gleichermaßen Vorträge, Talks, Showcases, Diskussionen und Sessions realisiert werden können. Dabei referieren zum einen Vordenker zu innovativen Themen, zum anderen werden aktuelle Fragestellungen in von den Teilnehmern organisierten Sessions vorgestellt und diskutiert.

Vom 16. – 17. Mai 2019 findet das zehnte Future Music Camp an der Popakademie Baden-Württemberg und in der gegenüberliegenden Jungbuschhalle in Mannheim statt. Das Augenmerk liegt wieder auf ausgewählten Schlaglichtern der digitalen Musikwirtschaft. Der inhaltliche Schwerpunkt des kuratierten Teils des Future Music Camps 2019 vereint die Themen Medien, Musikbranche und künstliche Intelligenz. In den Keynotes soll dabei gezeigt werden, inwiefern künstliche Intelligenz, Daten und Innovationen die Musik- und Medienwelt derzeit verändern: Welche Rolle spielt Radio? Welche Innovationen kommen bereits zum Einsatz? Wie werden sie eingesetzt? Wie entdecken Personen heutzutage neue Musik und in welcher Form werden sie dabei von Algorithmen bestimmt?

Für das Keynote Interview freuen wir uns auf das Gespräch mit Björn Deparade, u.a. Manager von Milky Chance. Zu den bereits bestätigten Keynote Speakern 2019 zählen Christian Hufnagel (SWR3), Sammy Andrews (Deviate Digital), Chaz Jenkins (Chartmetric) und Robin Hofmann (HearDis!). Zudem werden Vertreter von YouTube und Music Ally Keynotes präsentieren.

Neben den von der Popakademie kuratierten Keynotes besteht auch 2019 wieder die Möglichkeit, im Rahmen des Call for Speakers Sessions einzureichen. Alle Informationen dazu gibt es hier.

Von den Teilnehmern organisierte Sessions waren schon immer ein fester Bestandteil des Future Music Camps. Auch in diesem Jahr sind wir wieder auf der Suche nach Themen rund um die digitale Musik- und Medienwirtschaft mit Zukunftsperspektive. 
Dabei muss es sich keinesfalls um einen lang vorbereiteten Vortrag oder eine Präsentation handeln. Ob Diskussionsrunde, Brainstorming oder Workshop – das Format bestimmen die Sessionleiter selbst.

Grundsätzlich gilt: Je expliziter das Thema ausgewählt und je informativer die Session für die Teilnehmer des Future Music Camps ist, desto höher ist die Chance, beim FMC dabei zu sein. Beispiele von Themen, die in der vergangenen Jahren zugelassen wurden, sind z.B. „Songentwicklung im Zeitalter des Streamings“, „Wearable AI & Contextual Playlist Generation“, „Virtual Reality – Die Zukunft von Musikvideos?“ oder „Bitcoin, Crypto-Währungen und Blockchain vs. Musikindustrie – Nur heiße Luft?“. Außerdem wurde z.B. auch ein Design-Thinking Workshop angeboten oder neuartige Soft- und Hardware vorgestellt.

Themen für Sessions können aus allen Bereichen der Musik- und Kreativwirtschaft stammen, z.B. Marketing, Streaming, AR/VR, Webtechnologien, Apps, Booking, Management etc.

Zu beachten ist, dass die Sessionthemen einen digitalen oder innovativen Bezug haben müssen, um zugelassen zu werden.

Bis zum 15. April 2019 um 12 Uhr besteht die Möglichkeit, Themen für die Sessions beim FMC 2019 einzureichen. Eine Woche später werden die Sessions bekannt gegeben, die sich durchgesetzt haben. Diese Sessions finden dann am 16. oder 17. Mai statt.

Das FMC findet 2019 erneut nicht nur in den Räumlichkeiten der Popakademie statt: Die Keynotes werden in der Jungbuschhalle direkt gegenüber der Popakademie abgehalten. Dort gibt es ausreichend Sitzplätze für alle Teilnehmer.

Die Anmeldung zum Future Music Camp ist kostenlos.

Das Future Music Camp hat zwei Ziele: Erstens sollen spannende Themen aus der Gegenwart und Zukunft der Musik- und Kreativwirtschaft aufgezeigt und diskutiert werden, zum einen mit konkretem Praxisbezug, zum anderen soll es aber auch Platz für Ideen geben, die derzeit eher Inspiration sind. Zweitens soll das FMC vernetzen. Beim FMC treffen etablierte Experten aus der Branche auf Start-ups, Gründer, Studierende und Musikinteressierte.

Das Future Music Camp sollte schon immer eine innovative und zukunftsweisende Rolle spielen. Unter anderem deshalb wurde 2009  mit dem FMC das erste Barcamp der Musikbranche ins Leben gerufen. Gleich zu Beginn sollte durch die Interaktion ein größerer Austausch mit dem Publikum und nicht nur einseitige Vorträge stattfinden. Das FMC konnte aufgrund des Barcamp-Charakters  von allen Teilnehmern und nicht nur von den geladenen Experten profitieren.

Das FMC wird organisiert von der Pop Akademie Baden Württemberg.

Hellmut Hattler_c_Peter-Vössing

Zurück ins Leben gekämpft: Der ganz besondere Konzert-Tipp: Hattler live im Kasseler Theaterstübchen

am 02 März 2019 by Heiko Schwalm

Zurück ins Leben gekämpft: Der ganz besondere Konzert-Tipp: Hattler live im Kasseler Theaterstübchen
5 (100%) 4 votes

Der deutsche Bassist Hellmut Hattler ist bekannt für sein „energischen“ Bassspiel (c) Peter-Vössing

 

Nicht nur für Hellmut Hattler wird die VELOCITY TOUR 2019 eine besondere sein, sondern auch für die Anhänger des gehobenen Jazz Rocks. Hintergrund ist ein rein menschlicher: weiter lesen

CD Cover Whitesnake Slide It In 35th Anniversary Remaster

Whitesnake – Slide It In / 35 Anniversary Edition (Warner)

am 01 März 2019 by Heiko Schwalm

Whitesnake – Slide It In / 35 Anniversary Edition (Warner)
5 (100%) 2 votes

CD Cover Whitesnake Slide It In 35th Anniversary Remaster

Whitesnake –  Slide It In – 35th Anniversary Remaster

„Slide It In“ ist besonders. Zum einen erschien das Album 1984 und 1985 in zwei Versionen, der UK und US Version, zum anderen war es ein Wegweisendes in der Bandgeschichte. weiter lesen

VR Bank HessenLand Filiale Kirchhain

8. Nacht der Bewerber – Jobbörse der VR Bank HessenLand

am 01 März 2019 by Heiko Schwalm

8. Nacht der Bewerber – Jobbörse der VR Bank HessenLand
4.4 (88.33%) 24 votes

VR Bank HessenLand Filiale Kirchhain

VR Bank HessenLand Filiale Kirchhain

Es ist schon Tradition: Jedes Frühjahr lädt die VR Bank HessenLand zur eigenen Jobmesse ein. Mittlerweile zum bereits achten Mal. Eine Informationsplattform mit jeder Menge Firmen, die sich vorstellen, das zu abendlicher Zeit, mit Musik, Cocktails und Snacks, hat in der Form schon Eventcharakter. Freier Eintritt versteht sich von selbst. Die Standorte wechseln jedes Jahr, in 2019 wird die Messe in Kirchhain stattfinden. weiter lesen

Bernhard Wünsch

Interview mit Bernhard Wünsch, Dirigent des Rock meets Classic Symphony Orchestras

am 27 Februar 2019 by Heiko Schwalm

Interview mit Bernhard Wünsch, Dirigent des Rock meets Classic Symphony Orchestras
5 (100%) 1 vote

Bernhard Wünsch

Heute, 27.02.2019 startet die großartige Rock meets Classic – Jubiläumstour 2019 in Passau. Am Sonntag den 03.03. macht der Tross in der Frankfurter Jahrhunderthalle Station.

Der Wildwechsel wird dann vor Ort sein, wie auch vier glückliche Ww Gewinner.

Zum Tourbeginn ein Interview mit Dirigent Bernhard Wünsch spricht über seine musikalischen Götter und verrät, worauf er sich bei der Tour am meisten freut

 

Würzburg, 21.02.2019 – Bernhard Wünsch(54) ist der langjährige Dirigent des Rock meets Classic Symphony Orchestras. Im Interview gibt er Ein- und Ausblicke auf die 10-jährige Jubiläumstour, die kommende Woche am 27. Februar in Passau beginnt und am 17. März in Bochum endet.

 

RmC: Welche persönliche Verbindung hatten Sie vor RmC zur Rockmusik?

Bernhard Wünsch: Meine Geschwister haben immer Pop- und Rockmusik gehört. Da war es unumgänglich, den einen oder anderen Song mitzubekommen.

 

RmC: Wo liegen die großen Gemeinsamkeiten und wo die Unterschiede zwischen Rock und Klassik?

B.W.: Leonard Bernstein hat mal gesagt, unter den größten Liedkomponisten nach Schubert wären die Beatles. Das sagt viel, eigentlich kann man wenn überhaupt Rockmusik nur mit Lied vergleichen, akademisch formuliert mit Strophenliedern (im Rock ist Strophe = Vers). In der Klassik hat man es mit wesentlich differenzierterer Komposition zu tun, mit Vielstimmigkeit und je nach Epoche, immer komplexerem Aufbau eines Werkes. Diese Komplexität trifft man im Rock nicht – die Rock-Stücke basieren fast immer auf leichter Verständlichkeit der Musik. Gemeinsam ist aus meiner Sicht aber folgendes: Eine geniale Melodie bzw. ein geniales musikalisches Motiv ist eine genialer Einfall – meistens einfach, aber eben genial, da spielt das Genre keinen Rolle.

 

RmC: Welche klassischen Komponisten mögen Sie am meisten – und haben Sie auch eine Rock Lieblingsband?

B.W.:Meine klassischen “Götter” sind Mozart (für mich das Herz der Musik), Bach (für mich der “Kopf”) und Gustav Mahler, sowie Richard Strauss (beide haben eine unfassbar große Seele in ihrer Musik, der eine dunkler, das andere leuchtender). Eine Lieblingsrockband habe ich nicht, für die genialsten halte ich Queen und Pink Floyd. Diese beiden haben aus meiner Sicht die differenzierteste Ausarbeitung der musikalischen Ideen – und diese Ideen sind selten “Rock-Standard”.

 

RmC: Wie entwickeln bzw. arrangieren Mat Sinner, der musikalische Leiter von RmC und Sie die Welthits des Rock, so dass sie am Ende zur Klangfarbe von RmC und dem Orchester passen?

B.W.:Es gibt wie immer beim Arrangieren ein paar Regeln. So banal das klingt. Der Einsatz von Streichern, Blechbläsern, Holz und Schlagzeug im Einzelnen, sowie das Tutti (alle zusammen), werden nach dem Aufbau der Songs “kalkuliert”. Dabei gilt ein Grundsatz des Arrangierens: Es ist wie ein Theaterstück, Personen kommen auf die Bühne und gehen auch wieder, und im Finale sind alle Beteiligten da. Wenn immer alle gleichzeitig spielen, wird´s nix :)

 

RmC: Wie finden Sie die Musiker für das RmC Symphony Orchestra und was müssen diese für das Format RmC mitbringen?

B.W.:Über Jahre kann man sich ein weites Netzwerk von Musikern aufbauen, aus welchem dann die Musiker dieses Orchesters kommen. Sie brauchen die Qualitäten eines guten Orchestermusikers, also Können, Technik, Disziplin und Freude am Spiel. Daneben ist Verständnis und Offenheit für Genres jenseits der Klassik erforderlich sowie Teamgeist (sehr wichtig gerade für eine Tour!!!).

 

RmC: Welche Songs waren bislang am schwierigsten umzusetzen?

B.W.: Uff – gar nicht so leicht zu beantworten, denn letztlich findet man immer einen guten Weg. Die Manfred Mann´s Earth Band Songs 2013 waren nicht so schnell zugänglich. Und witziger Weise brauchte ich ein paar Anläufe, um 2015 die Songs Rick Parfitt von Status Quo zu orchestrieren.

 

RmC: 10 Jahre Rock meets Classic – was waren Ihre persönlichen musikalischen Highlights?

B.W.:Klingt vielleicht komisch, aber “July Morning” von Uriah Heep im Jahr 2015. Ein Stück von für Rockmusik epischer Dauer, sehr großer dynamischer Breite und offen für viele Farben im Orchester – wie ein langsamer Satz einer Symphonie.

 

RmC: Und worauf freuen Sie sich 2019 am meisten?

B.W.:Oha – hoffentlich ist jetzt keiner eingeschnappt – auf “mein” Orchester :)

 

Das Interview führte Markus Müller (m2 mediaconsulting), der Medienbeauftragte von Rock meets Classic

 

Rock meets Classic – Jubiläumstour 2019

mit den Helden der Rockmusik

Ian Gillan(Deep Purple)

Kevin Cronin(REO Speedwagon)

Mike Reno(Loverboy)

Scott Gorham & Ricky Warwick (THIN LIZZY)

Andy Scott & Pete Lincoln(THE SWEET)

 

and The Mat Sinner Band with the RMC Symphony Orchestra

with Special Guest: Anna Maria Kaufmann

 

ROCK MEETS CLASSIC Jubiläumstour 2019

27.02.2019                  Passau                         Dreiländerhalle

01.03.2019                  München                     Olympiahalle

02.03.2019                  Nürnberg                     Arena

03.03.2019                  Frankfurt                     Jahrhunderthalle

06.03.2019                  Zürich (CH)                  Hallenstadion

07.03.2019                  Bamberg                     Brose Arena

08.03.2019                  Regensburg                 Donau-Arena

09.03.2019                  Ingolstadt                    Saturn-Arena

10.03.2019                  Berlin                           Tempodrom

12.03.2019                  Kempten                     bigBox

14.03.2019                  Neu-Ulm                     ratiopharm arena

15.03.2019                  Würzburg                    S.Oliver-Arena

16.03.2019                  Ludwigsburg                MHP Arena

17.03.2019                  Bochum                       RuhrCongress

 

www.rockmeetsclassic.de

Und für alle die brav bis zum Ende lesen:

Rock Meets Classic 2020 ist bereits auch schon geplant:

Alice Cooper! Der Schock-Rocker, der längst zur Kultfigur mit Legenden-Status avanciert ist, wird Headliner der RmC-Tour 2020. Neben Alice Cooper, dürfen sich die Rock meets Classic Fans jetzt schon auf Joyce „Baby Jean“ Kennedy, die Leadsängerin der Funk-Rock-Soul Band Mother’s Finest freuen sowie auf die britischen Rock-Legenden Thunder!

 

CD Cover Avantasia - Moonglow

Avantasia – Moonglow (Nuclear Blast)

am 24 Februar 2019 by Heiko Schwalm

Avantasia – Moonglow (Nuclear Blast)
5 (100%) 1 vote

CD Cover Avantasia - Moonglow

Avantasia – Moonglow

Völlig ohne Zeitdruck hat sich Tobias Sammet im eigens eingerichtet „The Great Mystery“ Studio verbarrikadiert, um ungestört am achten Avantasia Werk zu schreiben. Nach mehr als zwei Jahren liegt uns nun ein weiteres Meisterwerk des melodiösen Metal vor. weiter lesen

Klube & THE BATES - Buch Cover

Klube & The Bates – Wie ein Dorfpunk zum Rockstar wird und 1 Million Platten verkauft

am 11 Februar 2019 by Heiko Schwalm

Klube & The Bates – Wie ein Dorfpunk zum Rockstar wird und 1 Million Platten verkauft
5 (100%) 4 votes

Klube & The Bates - Wie ein Dorfpunk zum Rockstar wird und 1 Million Platten verkauft

Klube & The Bates – Buch Cover

Von Anfang der 90er bis zum bitteren Ende 2001 war man in der gesamten Region mega-stolz auf diese kleine Punkrock Truppe namens The Bates aus Eschwege. Sie hatten es tatsächlich geschafft. Sie hatten ihren Traum verwirklicht. weiter lesen

CD Cover Thunder - Please Remain Seated

THUNDER – Please Remain Seated (BMG)

am 10 Februar 2019 by Heiko Schwalm

THUNDER – Please Remain Seated (BMG)
4 (80%) 1 vote

CD Cover Thunder - Please Remain Seated

CD Cover Thunder – Please Remain Seated

Diese Briten sind immer für eine Überraschung gut! Zum dreißigjährigen Bestehen nimmt sich die Band um den charismatischen Sänger Danny Bowes zwölf eigene Hardrock Klassiker aus ihrer langen Bandgeschichte vor und arrangieren diese komplett um. „Sie wollten nie immer nur das gleiche Album machen“, so Bowes. weiter lesen

CD Cover Sundays - Wiaca

SUNDAYS – Wiaca (Celebration Records)

am 09 Februar 2019 by Heiko Schwalm

SUNDAYS – Wiaca (Celebration Records)
5 (100%) 4 votes

CD Cover Sundays - Wiaca

CD Cover Sundays – Wiaca

Die erste große Entdeckung 2019! Eine Neo Folk-Pop Band aus Dänemark verzaubert uns mit schönster Musik für den Winter (wahlweise auch für laue, sehr späte Sommernächte). Meist in zarten Klängen, sehr  Balladesk zu Werke gehend, vielmals sogar in sphärisch Soundlandschaften. weiter lesen

Coldplay Live In Buenos Aires CD Cover

COLDPLAY – Live In Buenos Aires (Warner)

am 29 Dezember 2018 by Heiko Schwalm

COLDPLAY – Live In Buenos Aires (Warner)
5 (100%) 4 votes

COLDPLAY - Live In Buenos Aires  (Warner)

Coldplay Live In Buenos Aires CD Cover

Die Tour zum Album „A Head Full Of Dreams“ darf man getrost als gigantisch bezeichnen. Über fünfeinhalb Millionen Menschen haben die Band aus Großbritannien live erlebt. Die dritterfolgreichste Tour aller Zeiten! Mit einer überaus positiven Stimmung machten die Band, gemeinsam mit den Zuschauern ein jedes Konzert zu einem echten Erlebnis. weiter lesen

Burg Herzberg Festival 2019

Erste Bands zum Herzberg Festival 2019 bestätigt: Chris Robinson Brotherhood, Graham Nash und Doyle Bramhall II

am 25 Dezember 2018 by Heiko Schwalm

Erste Bands zum Herzberg Festival 2019 bestätigt: Chris Robinson Brotherhood, Graham Nash und Doyle Bramhall II
5 (100%) 5 votes

Burg Herzberg Festival 2019

Burg Herzberg Festival 2019

Längst laufen die Planungen für das große Hippie Festival am Fuße der Burg Herzberg für das Jahr 2019. Die ersten bestätigten Künstler und Bands lassen bereits jetzt schon Vorfreude auf das Herzberg Festival 2019 aufkommen. weiter lesen

Ralf Heimann Jörg Homering Elsner - Zentralfriedhof wie ausgestorben

Buch und DVD: Die Ww-Geschenke-Tipps zum Fest

am 12 Dezember 2018 by Heiko Schwalm

Buch und DVD: Die Ww-Geschenke-Tipps zum Fest
5 (100%) 2 votes

Ralf Heimann Jörg Homering Elsner - Zentralfriedhof wie ausgestorben

Ralf Heimann Jörg Homering Elsner – Zentralfriedhof wie ausgestorben | Die Ww-Geschenke-Tipps zum Fest

So langsam kommen fast alle in Wallung, was Geschenke kaufen betrifft. Wem irgendwie die Eingebung fehlt, was man seinen Lieben schenken möchte, dem seien an dieser Stelle ein paar Tipps gereicht. Mit freundlicher Empfehlung unseres langjährigen Redakteurs Heiko Schwalm. Ausgesucht aus den Bereichen DVD und Buch. weiter lesen

Michel Birbaek

Prince – Piano & A Microphone 1983 (Warner) Promi Kritik von Michel Birbaek

am 29 Oktober 2018 by Heiko Schwalm

Prince – Piano & A Microphone 1983 (Warner) Promi Kritik von Michel Birbaek
5 (100%) 3 votes

 

CD Cover Prince - Piano & A Microphone 1983

CD Cover Prince – Piano & A Microphone 1983

Prince „Piano & A Microphone 1983.“

Warner Music

Wer Hardcore-Prince-Fam ist, der kennt von einigen Songs auf diesem etwas kurz geratenden Album wahrscheinlich interessantere Versionen, was nicht verwunderlich ist, da The Purple One sagenhaft experimentell war. In seinem Geheimnisumwitternden Safe, sollen von einzelnen Songs mehr als 100 unterschiedliche Visionen vorliegen. Doch um die beste Version geht es nicht auf diesem Album. Auch wenn Prince die Aufnahmen von „Piano And A Microphone 1983“ wahrscheinlich nicht ohne Grund unveröffentlicht gelassen hat, so ist das Album eine einzigartige Perle. Man erlebt auditiv das, wovon Millionen Menschen weltweit geträumt haben: Mit Prince in einen kleinen Raum sitzen und dabei sein, wenn er Musik kreiert. Es ist die Atmosphäre, die das Album so besonders macht und natürlich das fantastische „Merry don’t you weep“, in dem Prince seine einzigartige Stimme voll raus lässt und mit der ganzen Bandbreite seiner Phrasierungen spielt. Das Album wird nicht mein Lieblingsalbum, aber es ist ein weiteres Album von der musikalischen Liebe meines Lebens, und auch auf diesem hört und fühlt man wieder, dass da ein ganz Besonderer unter uns weilte.

5 von 5 Sternen.

Eine Promi Kritik von Schriftsteller Michel Birbæk

Michel Birbaek

Michel Birbaek / Foto Credit: Thomas Rabsch

Aktuell erschienen: Der weltweit einzige Prince-Fan-Roman: „Das schönste Mädchen der Welt“ (Blanvalet Verlag)

Ww Review gibt es hier. KLICK

 

Das schoenste Maedchen der Welt von Michel Birbaek

Michel Birbæk – Das schönste Mädchen der Welt, Roman (Blanvalet Verlag)

am 24 Oktober 2018 by Heiko Schwalm

Michel Birbæk – Das schönste Mädchen der Welt, Roman (Blanvalet Verlag)
4.5 (90%) 2 votes

Das schoenste Maedchen der Welt von Michel Birbaek

Das schoenste Maedchen der Welt von Michel Birbaek

Michel Birbæk – Das schönste Mädchen der Welt, Roman

Er schreibt wieder! Hach wie schön! Der Tod von Prince hat Romanautor Birbæk wieder dazu bewogenen einen Roman zu schreiben: Der schildert die Geschichte vom Mittvierziger Leo Palmer, ein Musiker, Studiobesitzer und Womanizer. Einer der sich aus unerfindlichen Gründen nicht mehr binden möchte. Tindern geht, Beziehung nicht. Bis es ihn erwischt.

Ausgerechnet eine verheirateten Frau, Mona. Abgemacht war eine Nacht. Kein Wiedersehen, keine Telefonnummern. Es kommt anders. Kräftig durchgeschüttelt wird Leo dann zudem, als sein großes Idol Prince stirbt. Um das Gefühlschaos zu ordnen sucht er nach über zehn Jahren die Nähe zu seiner alten Band Funkbandit, und somit auch zu seiner Ex-Frau Stella. Erst hier spürt er, dass er den Geist der Vergangenheit abstreifen muss, damit überhaupt eine Zukunft mit Mona möglich wäre. Birbæk schreibt ein Loblied auf die Liebe und die Musik. Muss man Lesen!

Blanvalet Verlag, 352 S., 20 €

Bonfire

Bonfire – A Night With Rock Legends in Paderborn und Alsfeld abgesagt!

am 20 Oktober 2018 by Heiko Schwalm

Bonfire – A Night With Rock Legends in Paderborn und Alsfeld abgesagt!
4.7 (93.33%) 9 votes

Bonfire and friends Konzert in Paderborn abgesagt!
Das Bonfire and friends Konzert in Paderborn und wohl auch alle weiteren Konzerte, wurden aufgrund zu geringer Kartenverkäufe abgesagt.

 

Bonfire

Bonfire – A Night With Rock Legends in Paderborn und Alsfeld

Freunde des gepflegten Hardrocks. Da kommt was auf uns zu. Gleich in zwei Städten des Wildwechsel Gebietes wird Bonfire mit einer kompletten Starriege an Gastmusikern die Hallendecken anheben. Alsfeld und Paderborn dürfen sich im November 2018 auf die satte Hardrock Show Bonfire & Friends – A Night with Rock Legends mit waschechten Rocklegenden freuen. weiter lesen

Rock Meets Classic

Rock Symphonien – Orchester, große Sänger und harte Gitarren

am 18 Oktober 2018 by Heiko Schwalm

Rock Symphonien – Orchester, große Sänger und harte Gitarren
4 (80%) 7 votes

Rock Meets Classic

03.03.2018 – Rock meets Classic, Frankfurt Jahrhunderthalle

Schon in 1969 wagte eine gestandene Hardrock Band den Spagat mit einem kompletten Orchester aufzutreten: Die legendären Deep Purple spielten „Concerto for Group and Orchestra“ gemeinsam mit dem Royal Philharmormonic Orchestra. Seitdem begeisteren uns solche Symbiosen immer wieder. In den kommenden Monaten stehen gleich drei große ähnliche Shows an. weiter lesen

Henni Nachtsheim

Henni Nachtsheim im Ww-Gebiet – Comedy mit Stubenfliege

am 15 Oktober 2018 by Heiko Schwalm

Henni Nachtsheim im Ww-Gebiet – Comedy mit Stubenfliege
4.8 (96%) 5 votes

Henni Nachtsheim

Henni Nachtsheim

Manchmal fragt man sich schon, wie kommen die Badesalz Männer immer auf ihre Ideen. Da reicht es wohl schon mal aus, wenn aus dem Garten eine Fliege ins Kabarettisten Wohnzimmer fliegt und schon wird die Idee ausgearbeitet mit allem was komödiantisch so möglich ist. weiter lesen

Joe Bonamassa Redemption Albumcover

Joe Bonamassa – Redemption (Mascot Records)

am 28 September 2018 by Heiko Schwalm

Joe Bonamassa – Redemption (Mascot Records)
5 (100%) 1 vote

Joe Bonamassa Redemption Albumcover

Joe Bonamassa: Redemption Albumcover

Der kurze Led Zeppelin Auftakt beim Opener „Evil Mama“ währt nur kurz, schnurstracks geht es mit großem Soulbesteck weiter. weiter lesen

Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 03/2019


Was geht ab in …

Ww-Umfrage


Beteiligst du dich an Online-Petitionen?

Ergebnis

Loading ... Loading ...


Die Neuen!

  • Screamer
  • Mid90s
  • Die Höhner | Foto: Thomas Rabsch
  • Faisal Kawusi
  • Ian Brown - Ripples (EMI)
  • Ein Festival voller Vielfalt an Kunst & Kultur – das StadtpARTie-Festival Einbeck. Foto: © www.stadtpartie-einbeck.com
  • Dan Sperry
  • Der Kram- und Viehmarkt in Bad Arolsen ist das größte Volksfest Nordhessens.
  • Nadine Fingerhut
  • Bilderbuch
  • Carbene_Uni Kassel
  • Rockhead
  • Lulo Reinhardt
  • Sascha Braemer 3
  • Justus Frantz Pressefoto
  • Geneses_full_01_(Foto_Fabian_Piekert)
  • Squealer

Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Ww-Süd 03/2019

Wer wirbt im Wildwechsel


 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an den Cheffe
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.


Ww Interviews

März 2019
M D M D F S S
« Feb    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031