Lesedauer: 2 Minuten
Die Rockband <strong>Boys From Heaven</strong> haben ihr großes Debüt mit dem Album »The Great Discovery«. | (c) Target Records
Die Rockband Boys From Heaven haben ihr großes Debüt mit dem Album »The Great Discovery«. | (c) Target Records

Mit »The Great Discovery« legen Boys From Heaven ein erstklassiges Debüt vor. Sensationell, wie diese dänischen Anfang Twentys die Sound DNA von Toto, Journey und Co. in ihren Songs auferstehen lassen. Das ist ganz großes Kino.

In den 80er hätten sie mit Hits wie »Convitions« die Hand in Richtung AOR Weltherrschaft ausgestreckt. Vielleicht ist ja die Zeit wieder reif für den großen Melodic Breitwand Rock?

Die siebenköpfige Band <strong>Boys From Heaven</strong> freuen sich über ihr Debütalbum. | (c) Jakob Muxoll
Die siebenköpfige Band Boys From Heaven freuen sich über ihr Debütalbum »The Great Discovery«. | (c) Jakob Muxoll

Die Rocktruppe Boys From Heaven, sieben junge Musiker, scheinen den ganz großen Stadion Rock zu lieben. Große Vokalharmonien, epische Piano-Landschaften, hochmelodiöse Gitarrenriffs. Dazu sogar ein Alt Saxophon. Mehr Old School geht kaum. Aber Spaß macht das ungemein. Sie kreieren einen Sound mit solch einer Kühnheit, als wäre die Platte in den 80er geschrieben, aber in 2020 produziert. Toll.

Mit ihrer EP aus 2017 fanden sie erste Beachtung, ihr jetziges Debüt ist ein Quantensprung in ihrer Bandgeschichte. Gleicht mehrere Songs lassen einen immer wieder auf Repeat drücken: Sei es »Convitions«, das Mid Tempo Stück »Sunshine Soul«, der Ohrwurm »Memory« oder die feine Ballade »A Fool’s Hope«.

Und mit Sänger Chris Catton scheint die Band einen Glücksfall gefunden zu haben. Eine Stimme, der man einfach gerne zuhört. Der professionelle Sänger mit Bachelor-Abschluss der in London heimischen Royal Academy of Music gibt der Musik viel Seele und vor allem Schlagkraft. “A First Class Debut!”

Album: 4 von 5 Sternen

 

Kostprobe gefällig? Dann schau mal in dieses YouTube-Video von Boys From Heaven rein:

Weitere Infos

 

Squealer – Insanity (Pride & Joy Music)

Von Heiko Schwalm

Seit der allerersten Ww Süd Ausgabe 1994 am Start!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.