Archive | Blaulicht

Polizeibild (Foto: heiko119, 123rf)

POL-KS: Kassel - Nord: Tankstellenüberfall: Räuber schoss mit Gasdruckwaffe; Polizei fahndet nach zwei flüchtigen Tätern

am 15 Mai 2018 by Polizeipresse

POL-KS: Kassel - Nord: Tankstellenüberfall: Räuber schoss mit Gasdruckwaffe; Polizei fahndet nach zwei flüchtigen Tätern
5 (100%) 1 vote

POL-KS: Kassel - Nord: Tankstellenüberfall: Räuber schoss mit Gasdruckwaffe; Polizei fahndet nach zwei flüchtigen Tätern

Bewaffnete Räuber überfielen die Tankstelle an der Kasseler Eisenschmiede (Archivfoto, Quelle: pixabay)

Kassel (ots) - In den heutigen frühen Morgenstunden überfielen zwei maskierte Räuber die Tankstelle an der Kasseler Eisenschmiede.

Weil es den Tätern möglicherweise nicht schnell genug ging, schoss einer der Täter mit einer Schreckschuss- oder Gasdruckpistole auf den Kassierer und die beiden flüchteten anschließend ohne Beute aus dem Verkaufsraum. Der Angestellte erlitt leichte Verletzungen am Kopf und an der Schulter. Nun fahndet die Kasseler Polizei nach den beiden 1,70 bis 1,80 Meter großen und sportlich-schlanken Tätern und bittet um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Nach Angaben der mit den Ermittlungen betrauten Kripo-Beamten des für Raubüberfälle zuständigen K 35 ereignete sich der Überfall gegen 4:10 Uhr. Die beiden Männer stürmten in den Verkaufsraum, der an der Eisenschmiede, Ecke Bunsenstraße gelegenen Tankstelle, und forderten unter Vorhalt einer schwarzen Pistole Bargeld aus der Kasse. Weil einer der Täter offenbar ungeduldig wurde, schoss er mit der Pistole aus kurzer Distanz auf den Angestellten. Anschließend flüchteten sie aus dem Shop in unbekannte Richtung.

Täter jüngeren Alters

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Sie sind beide 1,70 bis 1,80 Meter groß und haben schlanke, sportliche Figuren. Beide waren weiß maskiert. Der Täter, der die schwarze Pistole abfeuerte, soll mit einer Stimme gesprochen haben, die eher auf ein jüngeres Alter schließen lässt. Er trug zur Tatzeit eine blau-schwarze Jacke mit hellem Reißverschluss und eine dunkle Hose sowie dunkle Schuhe. Sein Komplize hielt eine weiße Plastiktüte in der Hand. Er trug eine dunkle Jogginghose mit roten Streifen entlang des Hosenbeins und eine dunkle Jacke.

Die Ermittler des K 35 bitten nun Zeugen, die verdächtige  Beobachtungen vor, während oder nach dem Überfall gemacht haben, sich bei der Kasseler Polizei zu melden. Hinweise bitte unter Tel.: 0561 - 9100.

 

Kommentare (0)

Polizeibild (Foto: heiko119, 123rf)

Nach Schlägerei auf Party Polizei mit Großaufgebot in Altenbeken

am 16 April 2018 by Polizeipresse

Nach Schlägerei auf Party Polizei mit Großaufgebot in Altenbeken
Wie hilfreich findest Du diesen Text?

Polizeibild (Foto: heiko119, 123rf)

Polizeibild (Foto: heiko119, 123rf)

Altenbeken (ots) - (uk) Nach einer Schlägerei unter Besuchern einer Party in Altenbeken, ist die Polizei am frühen Sonntagmorgen mit einem Großaufgebot angerückt. Gegen 03.26 Uhr war die Polizei zu der an der Straße Feldmark gelegenen ehemaligen Diskothek gerufen worden, nachdem es dort unter zahlreichen Gästen einer Feier zu körperlichen Auseinandersetzungen gekommen war.

Anlass der Party war eine öffentliche und angemeldete Geburtstagsfeier zu die der Veranstalter (29) über soziale Netzwerke aufgerufen hatte und die in der Spitze von etwa 800 zumeist jungen Leuten besucht worden war. Zum Zeitpunkt der Schlägereien sollen sich noch circa 500 Besucher am Veranstaltungsort aufgehalten haben. Unter den Teilnehmer waren auch Fans unterschiedlicher Fußballclubs, die, ausgestattet mit entsprechenden Fanutensilien an der Feier teilnahmen. Auslöser der Tumulte dürfte die Wegnahme eines Fanschals gewesen sein.

Beim Versuch den Schal wiederzuholen, waren Anhänger unterschiedlicher Fanlager aneinandergeraten. In der Folge kam es zu massiven, körperlichen Auseinandersetzungen von mindestens 15 bis 20 Beteiligten bei denen auch zunächst Unbeteiligte mitwirkten oder einbezogen wurden. Neben Fäusten sollen ersten Aussagen zufolge auch Gläser, Stühle und Tische bei den Streitigkeiten "geflogen" seien. Um die aufgebrachte Menge zu beruhigen, waren neben einer großen Anzahl von Streifenwagen der Kreispolizeibehörde Paderborn auch Polizeibeamte aus Lippe und Höxter zur Einsatzörtlichkeit geeilt. Die Polizei setzte Pfefferspray ein, um einige Streithähne auseinander zu bringen.

Detaillierte Sachverhaltsschilderungen konnte die Polizei vor Ort nur bedingt erlangen, so dass weitere Ermittlungen notwendig sein werden, um die genauen Abläufe zu rekonstruieren. Bislang ist gegen vier junge Männer im Alter zwischen 17 und 23 Jahren ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet worden. Einige junge Leute wurden leicht verletzt. Ein 27-Jähriger wurde wegen einer Kopfplatzwunde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Nach dem Einsatz der Polizei wurde die Party durch den Veranstalter beendet.

Quelle: Pressetext Polizei Paderborn

Kommentare (0)

Betrüger schleusen schädliche Programme auf heimische PCs

am 15 Januar 2018 by Wildwechsel

Betrüger schleusen schädliche Programme auf heimische PCs
4 (80%) 4 votes

Polizeibild (Foto: heiko119, 123rf)

Polizeibild (Foto: heiko119, 123rf)

Kreis Paderborn/Altenbeken (ots) - (dm) Vorsicht bei Anrufen angeblicher "Microsoft"-Mitarbeiter. Ein Mann aus Altenbeken hat sich auf diese kriminelle Legende eingelassen und Geld an Betrüger verloren. weiter lesen

Kommentare (0)

Polizei

POL-PB: Zeugen nach Silvester-Schlägerei im Residenz gesucht

am 09 Januar 2018 by Wildwechsel

POL-PB: Zeugen nach Silvester-Schlägerei im Residenz gesucht
5 (100%) 1 vote

Polizei

Polizei

Paderborn (ots) - (mb) Die Polizei sucht Zeugen einer Schlägerei in der Paderborner Discothek am Marienplatz, bei der in der Silvesternacht ein junger Mann schwer verletzt wurde. weiter lesen

Kommentare (0)

170731_Caricatura_Polizei_Berlin_Wappen

Spaß mit G20 Party-Polizisten in der Caricatura Kassel - Berliner Polizei beweist Sinn für Komische Kunst

am 01 August 2017 by Wildwechsel

Spaß mit G20 Party-Polizisten in der Caricatura Kassel - Berliner Polizei beweist Sinn für Komische Kunst
5 (100%) 5 votes

Spaß mit G20 Party-Polizisten in der Caricatura Kassel - Berliner Polizei beweist Sinn für Komische Kunst

Im Nachgang der »Party-Affäre« Berliner Polizisten im Umfeld des G20-Treffens produzierte der Kölner Künstler und Grafikdesigner Björn »AD« Karnebogen, dessen Arbeiten auch in der Ausstellung »Systemfehler« in der Caricatura Galerie zu sehen sind, für die Online-Präsenz des NDR-Satireformats »extra 3 «ein alternatives Wappen der Berliner Polizei. weiter lesen

Kommentare (0)

Landkreis Kassel: Folgemeldung zur Notlandung des Kleinflugzeugs: Pilot leicht verletzt; Ermittlungen zur Ursache dauern an

Landkreis Kassel: Folgemeldung zur Notlandung des Kleinflugzeugs: Pilot leicht verletzt; Ermittlungen zur Ursache dauern an

am 27 März 2017 by Matthias

Landkreis Kassel: Folgemeldung zur Notlandung des Kleinflugzeugs: Pilot leicht verletzt; Ermittlungen zur Ursache dauern an
5 (100%) 1 vote

Polizeibild (Foto: heiko119, 123rf)

Polizeibild (Foto: heiko119, 123rf)

 

Die Ursache für die Notlandung des Kleinflugzeugs zwischen Espenau und Immenhausen ist derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen der an der Unfallstelle eingesetzten Beamten der Polizeistation Hofgeismar dazu dauern an. weiter lesen

Kommentare (0)

POL-KS: Kassel - Wolfsanger: Musikabend endet für 52-Jährigen im Gewahrsam der Polizei

POL-KS: Kassel - Wolfsanger: Musikabend endet für 52-Jährigen im Gewahrsam der Polizei

am 08 Februar 2017 by Matthias

POL-KS: Kassel - Wolfsanger: Musikabend endet für 52-Jährigen im Gewahrsam der Polizei
5 (100%) 1 vote

Polizeibild (Foto: heiko119, 123rf)

Polizeibild (Foto: heiko119, 123rf)

Kassel (ots) - Ein Musikabend am gestrigen Dienstag endete für  einen 52-Jährigen aus dem Kasseler Stadtteil Wolfsanger zu später  Stunde im Polizeigewahrsam. Die Ursache für die unfreiwillige Übernachtung setzte der 52-Jährige selbst. weiter lesen

Kommentare (0)

Das Foto zeigt den aus einem Einbruch stammenden Tresor im Fluchtwagen.

Dumm gelaufen! Trio flüchtet nach Verkehrsunfall in Kassel

am 18 Januar 2017 by Wildwechsel

Dumm gelaufen! Trio flüchtet nach Verkehrsunfall in Kassel
5 (100%) 2 votes

Das Foto zeigt den aus einem Einbruch stammenden Tresor im Fluchtwagen.

Das Foto zeigt den aus einem Einbruch stammenden Tresor im Fluchtwagen.

Kassel (ots) - Eine Unfallflucht am frühen Dienstagmorgen unter den Augen einer Polizeistreife, drei junge Männer waren nach einem Crash zu Fuß geflüchtet, nahm eine überraschende Wende. Bei der Überprüfung des in der Sternbergstraße im Kasseler Stadtteil Wehlheiden zurückgelassenen Unfallwagens stellten sie einen Tresor, Geldkassetten und diverse Multimediageräte fest. Die Vermutung, dass es sich um Diebesbeute handeln könnte, bestätigte sich nur rund zwei Stunden später, als der Einbruch in die Johann-Amos-Comenius-Schule in Kassel Niederzwehren bekannt wurde. weiter lesen

Kommentare (0)

Falsche Polizisten am Telefon - "Rauchmelderprüfer" bislang nur Phantome

am 13 Januar 2017 by Matthias

Falsche Polizisten am Telefon - "Rauchmelderprüfer" bislang nur Phantome
5 (100%) 2 votes

Falsche Polizisten am Telefon -

Kreis Paderborn (ots) - (mb) Zwei Phänomene beschäftigen die Polizei in den letzten Tagen. Zum einen werden vermehrt Senioren von Betrügern, die sich als Polizisten ausgeben, angerufen und z.B. nach Kontodaten gefragt. Zum anderen werden per Facebook Warnungen vor kriminellen Rauchmelder-Prüfern verbreitet, die nach derzeitigem Kenntnisstand allerdings (noch) nicht tatsächlich aufgetreten sind. Aus Bad Wünnenberg, Delbrück und Paderborner Stadtteilen haben sich in den letzten Tagen Seniorinnen und Senioren im Alter von 72 bis 89 Jahren bei der Polizei gemeldet, die von unbekannten Tätern angerufen worden waren. weiter lesen

Kommentare (0)

"Helden des Alltags": Verein Bürger und Polizei Kassel verleiht  zum 18. Mal die Kasseler Polizeimedaille

"Helden des Alltags": Verein Bürger und Polizei Kassel verleiht zum 18. Mal die Kasseler Polizeimedaille

am 13 Januar 2017 by Matthias

"Helden des Alltags": Verein Bürger und Polizei Kassel verleiht zum 18. Mal die Kasseler Polizeimedaille
5 (100%) 2 votes

Polizeibild (Foto: heiko119, 123rf)

"Es ist nicht alltäglich, dass Menschen beherzt eingreifen und anderen Menschen helfen. Und dennoch gibt es immer wieder Menschen, die ein Unrecht sehen und Menschen in Not helfen", lobte im vergangenen Jahr Justizministerin Eva Kühne-Hörmann bei ihrem Grußwort zur Verleihung der Kasseler Polizeimedaille die damaligen Medaillenträger. weiter lesen

Kommentare (0)

Bad Arolsen-Mengeringhausen - Streit vor Diskothek

am 09 Januar 2017 by Matthias

Bad Arolsen-Mengeringhausen - Streit vor Diskothek
5 (100%) 3 votes

Ein Ehepaar aus Naumburg geriet am frühen Sonntagmorgen um 4.20 Uhr vor einer Diskothek am Schützenplatz m

Polizei

Polizei

it einem Bekannten aus Waldeck in Streit. Das Naumburger Ehepaar wollte nach Hause fahren und den alkoholisierten Bekannten aus Waldeck mitnehmen.  weiter lesen

Kommentare (0)

Polizeibild (Foto: heiko119, 123rf)

Vöhl-Dorfitter - 11-jährigen Sohn auf Parkplatz vergessen

am 02 Januar 2017 by Matthias

Vöhl-Dorfitter - 11-jährigen Sohn auf Parkplatz vergessen
5 (100%) 2 votes

Polizeibild (Foto: heiko119, 123rf)

Polizeibild (Foto: heiko119, 123rf)

Korbach (ots) - Eine Familie aus Südhessen war am Donnerstag mit ihrem PKW in Richtung Norden unterwegs. Um 18.25 Uhr hielt das Ehepaar auf einem Parkplatz in Dorfitter an, um einen Fahrerwechsel vorzunehmen. Der 11-jährige Sohn stieg ebenfalls aus, ohne dass die Eltern dies bemerkten. Er wollte sich die Beine vertreten.  weiter lesen

Kommentare (0)

Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 06/2018




Ww Interviews



Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App “issuu” (Appstore o. Playstore) installieren. Dort “Wildwechsel” suchen. Unter “Publisher” abbonieren!

 


Ww-Umfrage


Dein Lieblings-Fastfood

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 06/2018

Wer wirbt im Wildwechsel?



 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an Fedor Waldschmidt
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.

 


Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  


Top 10 (24 Std.)

Ww@Facebook