★ Events ★ | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Kulturzelt Kassel gerettet? – Neues Betreiberteam in Aussicht!

am 24 Januar 2019 von Willie Eilich

Kulturzelt Kassel gerettet? - Neues Betreiberteam in Aussicht!

Die 17 Hippies waren sowas wie eine Institution beim früheren Kulturzelt Kassel – doch Ende 2018 zog sich das bisherige Betreiberteam plötzlich zurück. Jetzt könnte das kulturelle Highlight  Kulturzelt wieder auferstehen. Den neue mögliche Betreiber sind aufgetaucht.

Eigentlich berichten wir über Veranstaltungen und Festivals erst, wenn die Tinte unter den Verträgen trocken ist und die Fakten von den Veranstaltern bestätigt sind. Im Fall der Institution Kulturzelt Kassel und dessen Fortbestand, nachdem die bisherigen Betreiber im Herbst aufgegeben hatten, verhält sich das ausnahmsweise mal etwas anders. .

Worum gehts? Das Kulturzelt Kassel war für viele Jahre DAS Event in den Kasseler Sommermonaten. Ende 2018 zog sich das bisherige Betreiberteam mit, vorsichtig ausgedrückt „merkwürdigen“ Begründungen plötzlich zurück. Über die Frage „Wer ist schuld am Ende vom Kulturzelt Kassel?“  kam es zu einer Kontroverse zwischen Stadt Kassel und den Veranstaltern, aus der Kassels Kulturdezernentin Susanne Völker unbeschadet hervorging.

Jetzt könnte das kulturelle Kasseler Sommer-Highlight wieder auferstehen. Es hat sich ein neues Betreiberteam gefunden, das die erfolgreiche Arbeit fortsetzen möchte und in der Vergangenheit mit anderen Events bewiesen hat, dass es dazu auch in der Lage ist.

Auch das Kulturamt der Stadt Kassel, das trotz der relativ rücksichtslosen Behandlung durch die vorigen Betreiber weiterhin immense moderierende Arbeit in der Vermittlung zwischen dem alten und neuen Team geleistet hat, möchte die Aktion gerne zum Abschluss bringen und den Deal bestätigen.

Doch die Übergabe des Ufo-ähnlichen Zeltbaus von den alten auf die neuen Betreiber ist noch nicht geregelt. Der Wert der technischen Anlagen wie auch der des Gebäudes müsse noch ermittelt werden, steuerliche Fragen seihen zu klären, es könne also trotz der guten Absichten allerseits noch etwas schief gehen.

Kulturzelt Kassel gerettet? - Neues Betreiberteam in Aussicht!

Kulturdezernentin Susanne Völker

Normalerweise spricht man ja über solche Deals nicht im Vorfeld, sondern bringt alles in trockene Tücher, bevor man an die Öffentlichkeit geht. Die Diskussion, die jetzt in Kassel auch in den Medien laut geführt wird, wurde Kulturdezernentin Susanne Völker, die einen guten Job macht, und dem Betreiberteam aufgrund von Indiskretionen von außen aufgezwungen.

Das Störfeuer ist denjenigen zu verdanken, die nicht bekommen haben, was sie wollten, heißt es hinter nicht mal vorgehaltener Hand auf der Szene. Doch wer auch immer die Namen der neuen Betreiber geleakt hat, hat aber damit letztlich auch sich selbst als unterlegenen Mitbewerber geoutet. „Angesichts dieser Vorgehensweise und der Namen, die in diesem Zusammenhang immer wieder fallen, sollte man in Kassel froh sein über das, was den geneigten Kulturzeltbesuchern erspart geblieben ist“, sagen Insider.

Das Kulturzelt Kassel sei schließlich eine feste kulturelle (!) Institution und keine Kirmes-Veranstaltung und so soll es auch bleiben. Das ganze Gelästere und die Gerüchteküche täten der Idee nicht gut!

Spannender ist eine weitere Info: Die vom Kulturamt und, wie sich inzwischen herausgestellt habe, auch von der Szene mit Freude aufgenommenen neuen Betreiber, Bernhard Weiß, Lutz Reimer, Jürgen Truß und Mathias Jacob, 2016 und 2017 waren sie mit ihrem Oben Festival auf dem Hütt Brauereigelände bei Baunatal und Acts wie Milky Chance und Clueso immens erfolgreich. Im vergangenen Jahr floppte jedoch die Nachfrage und man zog rechtzeitig den Stöpsel.

Doch das ist fast jedem Veranstalter schon einmal passiert. Lutz Reimer und Mathias Jacob führen zusammen mit Andreas Störmer weiterhin erfolgreich das Unten an der Wolfhager Straße.

Der Autor meint deshalb: Man täte in Kassel also besser daran, das Team jetzt erst einmal in Ruhe arbeiten zu lassen und dabei weder zu stören noch zu bedrängen. Die Zeit für eine gediegene Planung, sollte tatsächlich in ca. 14 Tagen die Tinte unter den Verträgen trocken sein, ist knapp. Über die Arbeit kann man dann richten, wenn an einem hoffentlich schönen Sommerabend Ende Juni oder Anfang Juli das Kulturzelt 2019 eröffnet wird.

» Facebookseite Unten in Kassel

» Ältere Artikel zum Thema Kulturzelt Kassel

» Weitere Veranstaltungen in Kassel


» So hast den Wildwechsel vielleicht noch nie gelesen!

Ähnliche Artikel




Dies ist nur ein Gravatar Willie Eilich

Freier Autor aus Kassel. Szene-Kenner!

  • Website: https://www.wildwechsel.de/author/nikie-salzflausen/

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Süd 11/2019

     
 
 
Zum Archiv
 

Ww-Umfrage


Beteiligst du dich an Online-Petitionen?

Ergebnis

Loading ... Loading ...


Die Neuen Artikel!

  • Heinz Strunk © Dennis Dirksen
  • FFH-Just90s – 2020 wieder am Hessentag in Bad Vilbel! Foto: FFH
  • Kunstbude im Kulturzentrum Schlachthof
  • criscosmoduo
  • Alice-Cooper-Mat-Sinner Credit KylerKlark
  • Mit-Paint-abgespeichert-Chamäleon-Foto1IMG-20191016-WA0002
  • Wincent-Weiss-1-c-Christoph-Köstlin
  • Simon-Garfunkel-Revival-Band-c-Carsten-Sturm
  • robertpehrssonshumbuckeroutofthedark quer
  • Krimi2
  • 90er Party Warburg Stadthalle 16.04.2016 vom Veranstalter Dito
  • BREATHE-ATLANTIS-Promo-b-2018-web
  • o 01 the-bosshoss black-is-beautiful-summer-2020 foto philip-scholljpg 1567096294

Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Ww-Nord 11/2019

     
 
 
Zum Archiv
 

 

Wer wirbt im Wildwechsel



Ww Interviews

November 2019
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031