5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Onair (Foto: Michael Petersohn)
Onair (Foto: Michael Petersohn)

Die Stargeigerin Midori (21.+22.7. Nordshausen), The King’s Singers, eines der meist gefragten Vokalensembles der Welt (29.7., Kassel), das berühmte Blechblas-Ensemble Canadian Brass (26.7. Gudensberg, 27.7. Frankenberg) oder das Vocalconsort Leipzig (1.7. Bad Wildungen) – sie alle haben die nordhessischen Kirchen im Juli fest in ihrer Hand. 

Dass Musik aber auch als universelle Sprache und integrierendes Medium fungieren kann, beweist das Sonderprojekt des Kultursommers „Die Gedanken sind frei“, das Schüler, jugendliche Flüchtlinge und professionelle Musiker vereint und mit Volksliedern aus den verschiedenen Herkunftsländern einen Liederabend der Völkerverständigung und ganz besonderen Art präsentiert (7.7. Wolfhagen, 8.7. Melsungen, 9.7. Rotenburg, 10.7. Witzenhausen).

Die Jugendsinfonieorchester der Edertalschule Frankenberg und der Christian Rauch Schule Bad Arolsen lassen ‚Sounds of Hollywood‘ beim Classic Open Air erklingen (9.7. Frankenberg). Regionale Laiendarsteller vom Kulturstall Deute und der Bühne Hofgeismar verzaubern mit Momo und dem Sommernachtstraum (1. und 2.7. Diemelsee-Flechtdorf und Schwalmstadt-Treysa), während sich der Schauspieler Jürgen Tarrach mit der aufwühlenden Künstlerliason Gustav Flaubert und Louise Colet und die Schauspielerin Eva Mattes mit den Reisen des Marco Polo in der historischen Reithalle ein Stelldichein geben (15.7. + 16.7., Kassel).

Eine lange Folk-Nacht mit Künstlern aus Deutschland, Israel und Irland zeigt spannende Kontraste im Reich des Folk auf (29.7. + 30.7. Bad Wildungen).

Mit Musik-Comedy im Stil der 20er und 30er Jahre verblüffen die Gentlemen von Bidla Buh (12.7. Cornberg), und die Vokal-Pop-Formation OnAir präsentiert mit ihrer atemberaubenden Vokalkunst ihr neues Programm ‚Illuminate‘ (22.7. Eschwege, 23.7. Hofgeismar).

Ein besonderes Augenmerk gilt der neuen Veranstaltungsreihe der Waldkonzerte, bei der Waldlichtungen mit Flügel, Flöte oder Horn verzaubern. Das Publikum ist aufgefordert, seinen Klappstuhl mitzubringen und dem Wald als Konzertort auf Zeit zu begegnen (17.7. Reinhardswald, 30.7. Frau-Holle-Teich, Meissner, 31.7. Landkreis Hersfeld-Rotenburg).

Die jüngsten Besucher lockt der Kultursommer mit Drachengeschichten aus dem Korb (3.7. Witzenhausen), dem Figurentheater ‚Die Steinsuppe‘ nach Anaïs Vaugelade (3.7. Felsberg), einem Kindertag für Schulklassen (13.+14.7. Baunatal – nur nach Voranmeldung) und tierischen, musikalischen Geschichten (10.7. Bad Hersfeld, 16.7. Bad Sooden-Allendorf).

Vorverkauf: Kultursommer Nordhessen, Tel.: 0561 / 988 393-99 sowie die HNA- und WLZ Geschäftsstellen und Touristinfos der Region. Online-Shop: www.kultursommer-nordhessen.de

» [ Website des Kultursommer Nordhessen ]

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.