★ Events ★ | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Trauer in Kassel: Kult-Kneipe Fiasko geschlossen! Musik-Szene äußert sich betroffen.

am 28 Januar 2020 von Wildwechsel

Trauer in Kassel: Kult-Kneipe Fiasko geschlossen! Musik-Szene äußert sich betroffen.

Ace of Spades & Friends live im Fiasko in Kassel  – Die letzte Show der Kult-Kneipe! :-( Denn am Tag danach hieß es: Fiasko geschlossen!

(Kassel) Uff! Die Knochen taten noch weh vom Tanzen bei der gestrigen Show von Ace of Spades & Friends im Fiasko, dann kam die Schocknachricht: Das Fiasko ist ab sofort geschlossen!!

Das Fiasko, die kultige Rock-Kneipe mit dem Motorradmotor als Zapfanlage, schrieb uns auf Anfrage: „Alle Konzerte fürs Fiasko sind erstmal abgesagt. Eine Stellungnahme wird es bestimmt auch noch die nächsten Tage geben.“

Danke für all die Jahre!

„Das Fiasko ist zu!!! Danke für all die Jahre. Tschüß!!! 1987 bis 2020“, stand kurz davor plötzlich auf dem Facebook-Profil des Fiasko. Sofort machte Wort „Insolvenz“ die Runde.

Laut einem Betrag der HNA bestätigte Betreiber Oliver Kurzweil auf Nachfrage: „Wir sind in Privatinsolvenz gegangen.“ Weiter schreibt die HNA: Die Umsätze seien immer weiter eingebrochen, Kurzweil habe Zahlungsschwierigkeiten gehabt. „Zuletzt konnte ich dann keine Getränke mehr bestellen – ohne Getränke keine Kneipe“, so der 52-Jährige, der das von seinem Vater im Jahr 1987 eröffnete Fiasko 1994 übernahm, schreibt die HNA.

Dem Extra Tip gegenüber ergänzt Kurzweil: „Ich musste Privatinsolvenz anmelden, die finanzielle Situation hat mir keine andere Wahl gelassen“. Die Umsätze seien „gerade unter der Woche zuletzt sehr eingebrochen“.

Viele sind sind betroffen und „kondolieren“ dem Fiasko

Karsten Köhler, der noch am Abend vorher im Fiasko mit seiner Band Ace Of Spades und vielen anderen Kassel Musikern ein rauschendes Rock-Fest feierte, schrieb uns zum Thema Fiasko-Schließung:

„Es macht mich sehr traurig, wenn ich daran denke, dass ich mit Olli (Oliver Kurzweil) vor wenigen Stunden den letzten Jägermeister im Fiasko getrunken habe“ Dieser Treffpunkt für Freunde der härteren Rockmusik, wird unersetzbar bleiben – alles Gute für Ollie, Michael und das Serviceteam“

Auch Dirk Schneider (98 Records) gab ein Statement ab:

„Ich bin vollkommen überrascht worden von der Nachricht und sehr bestürzt und traurig darüber, dass das Fiasko nun seine Türen schließt. Wir sind dort immer herzlich aufgenommen worden und hatten viele großartige Konzertabende und Partys mit der Casselfornian Sleaze. Wir drücken Besitzer Oli alle Daumen und wünschen ihm und seinem Team alles Gute für die Zukunft.“

Die Four Roses schickten uns folgendes:

„Das Fiasko in Kassel war eine tolle Location, wir haben dort sehr gern gespielt. Leider ist es aus verschiedenen Gründen nun wahrscheinlich für die Musikbegeisterten für immer verloren. Liebe Leute, geht in die letzten noch bestehenden Clubs und besucht die live-Konzerte der lokalen und nicht ganz so berühmten Bands genauso wie die der großen Stars! Ihr habt es in der Hand!“

Mike Gerhold (u.a. Rockhead) schickt uns folgenden Nachruf:

„Das Aus eines der über die Region bekannten Live Clubs macht mich sehr traurig. Ich habe dort unvergessliche Momente und Gigs erlebt. Bleibt nur ein riesige ms Danke zu sagen und Olli alles Gute für seinen weiteren Lebensweg zu wünschen.“

Mike Kramer (Betty Ford, Kissin‘ Time):

„Wir alle hier sind in Schockstarre! Der Rock-Kultur-Mittelpunkt Kassels schlechthin im Finanz-Treibsand!!!! Seit unserer VOLLRAUSCH-CD Releaseparty in 1997 habe ich unzählige male auf dieser Bühne gestanden oder gesessen, und genauso oft davor. We´ve meeting all the groovy people there – we allways had a ball at FIASKO !“

Thorsten Schütz (Kissin‘ Time):

„Seit dem 22.10.1994 gaben Olli,Micha, Eiche und das ganze Team für KISSIN´TIME eine Bühne und ein „zu Hause“, dass es so nicht noch einmal geben wird. Vielen vielen Dank für die gemeinsame Zeit. Irgendwie habe echt noch Hoffnung und wünsche alles Gute.Und sollte ich diese Hoffnung begraben müssen, würde ich es auf der Trauerfeier gerne mit allen Bands und Fans, die das FIASKO ausgemacht haben, so richtig krachen lassen. Liebe Grüße Thorsten“

Carsten Bischoff (Joe’s Garage):

„Oh mann, was soll ich sagen…… wir haben mit Sladi 14 Jahre das Kulturzelt zusammen gemacht und ebensoviele Stadtfest…. in der Zeit ist er von einem Kollegen zu einem Freund geworden …. er war immer fair und korrekt…. es tut mir unendlich leid das es so gekommen ist….. das hat er nicht verdient.“

Manuel Otto (Today Forever):

„Die Kontinuität mit der die Clubs zumachen ist erschreckend! Ich habe das erste mal 1999 im Fiasko gespielt und war auch immer wieder gern zu Gast. Ich empfand es immer als sehr konstant und war daher über die Schließung sehr erschrocken! Es bleibt mir in guter Erinnerung!“

Sascha Lenz (Hot Legs)

„Das macht mich traurig und so gleich aus auch wütend. Obendrein macht es mich als selbstständigen Gastronom auch noch traurig dass man anscheinend mit ehrlicher Arbeit sein Brot nicht mehr verdienen kann. Nicht mal als Traditions Gastronomie. Ich wünsche Olli jetzt viel Kraft und einen guten Weg in die Zukunft. Die Kasseler Kneipenlandschaft hat ein Stück Kulturgut verloren.die spröde und einfache Schönheit des Fiaskos und seinen Mitarbeitern, kann keine andere Kneipe so erfüllen. Es bleibt ein Loch. Live Konzerte, an denen ja eigentlich sowieso nur noch die verfi**te GEMA und große Musiker verdienen, werden wohl über kurz oder lang aussterben. Danke für die vielen schönen Momente die ihr in die Kasseler Herzen brachtet. Over and out…“

 

Handyfotos vom letzten Abend

 

Danke – auch wenn es weh tut!

Auch wir trauern, nach dem Verluste des A.R.M. und des Musiktheaters, dem Ballsaal vom Hotel Reiss in dem viele hochkarätige Konzerte stattfanden, nur auch noch über einen der ältesten Live-Klub der Rock-Szene Kassel. Denn ab heißt es leider: (auch) das Fiasko in Kassel ist zu!

Wir können ansonsten zunächst erst einmal nur Danke sagen. Danke Olli und Deinem wunderbaren Thekenteam für all die schönen rockigen Konzerte, Danke für die rockingen Partys und dafür, dass ihr unsere Arbeit und die Kasseler Kulturszene bereichert habt!

Natürlich werden wir Euch informieren wie es weiter geht in Kassel und mit dem Fiasko!

Auch auf Facebook äußern sich viele betroffen.

Sowohl auf der Facebookseite vom Fiasko,

als auch auch beim Wildwechsel

Profi-Fotos vom letzten Abend

Von den Yardbirds über Chris Farlowe bis zu Rockmachine: Olli hatte sie alle!

Veranstaltungs-Tipps in Kassel

Samstag 29. Februar 2020

M.E.S.H. Tokonoma Club

??:?? | Kassel Unten  Typ: Party




Samstag 29. Februar 2020

15 Years Anniversary

14:00 Kassel The Shamrock Irish Pub   Typ: Party


Samstag 29. Februar 2020

Saatgutbörse

14:00 Kassel Sandershaus e.V.  Typ: Messe


Samstag 29. Februar 2020

Die Grimmwelt von A-Z

15:00 Kassel Grimmwelt Kassel  Typ: Führung


Samstag 29. Februar 2020

Götterdämmerung

16:00 Kassel Staatstheater (Opernhaus)  Typ: Oper


Samstag 29. Februar 2020

Brandheiß

17:00 Kassel Komödie  Typ: Theater



Samstag 29. Februar 2020

Phil Solo

17:00 Kassel The Shamrock Irish Pub   Typ: Konzert





Samstag 29. Februar 2020

Brandheiß

20:00 Kassel Komödie  Typ: Theater




Samstag 29. Februar 2020

hr1-Party

20:00 Kassel Gleis 1  Typ: Party


Samstag 29. Februar 2020

Marcelinus

20:00 Kassel Sandershaus e.V.  Typ: Konzert » Singer/Songwriter



Samstag 29. Februar 2020

Garage Days Reloaded

21:00 Kassel Joe's Garage Kassel  Typ: Party


Samstag 29. Februar 2020

Groove Club

21:00 Kassel Lolita Bar  Typ: Party




Samstag 29. Februar 2020

Love Beats

23:00 Kassel Lolita Bar  Typ: Party



» So hast den Wildwechsel vielleicht noch nie gelesen!

Ähnliche Artikel




Dies ist nur ein Gravatar Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

  • Website: https://www.wildwechsel.de

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Süd 03/2020

     
 
 
Zum Archiv
 


Die neuesten Ww-Artikel

Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Wildwechsel @ Youtube (beta)




> Ausgeh-Tipps fürs Wochenende!

Deine persönliche Checkliste für ein tolles Wochenende.

Suchst Du Konzerte, Partys, oder lieber Ausstellungen oder Theatervorstellungen? Dann schau Dir mal unsere Veranstaltungs-Tipps speziell für Deine Region an.

...oder noch mehr?




Ww-Nord 03/2020

     
 
 
Zum Archiv
 

 

Wer wirbt im Wildwechsel?

Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an den Cheffe
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.

Ww Präsentiert:



Februar 2020
M D M D F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

 


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Sunset No.1 - Bad Arolser Discothek macht offenbar doch weiter!
Sunset No.1 – Bad Arolser Discothek macht offenbar doch weiter!

Wohin geht's mit dem Sunset No.1 in Bad Arolsen? Der Mietvertrag wurde zunächst zum 1. März 2020 gekündigt. Jetzt aber...

Schließen