5/5 - (14 votes)

 Lesedauer: 3 Minuten
Thomas Godoj ist live immer ein besonderes Erlebnis
Thomas Godoj ist live immer ein besonderes Erlebnis

2008 setzte Thomas Godoj mit dem – bis dato – beeindruckendsten DSDS-Gewinn aller Zeiten ein starkes Zeichen. Doch statt sich auf diesem Erfolg auszuruhen, schlug er einen eigenständigen Weg ein: Authentischer Deutschrock, der direkt aus dem Herzen kommt. Über die Jahre hinweg veröffentlichte er sechs Studioalben und begeisterte bei jährlichen Tourneen eine der treuesten Fan-Gemeinschaften Europas.

Erstaunlich: 2014 und 2016 überließen ihm seine Fans nicht nur ihre Ohren, sondern auch ihre Geldbeutel. Dank ihrer beispiellosen Unterstützung konnte Godoj seine Musikprojekte in Rekordzeit und mit beeindruckenden Summen finanzieren. Diese Crowdfunding-Aktionen stellten die Erwartungen weit in den Schatten – Ziele wurden binnen Stunden erreicht und mit Projektbeträgen von über 330.000 Euro setzte er neue Maßstäbe bei Startnext in Europa.

Doch nicht nur Zahlen belegen seinen Erfolg. Wer sich einen Überblick über Thomas Godojs Live-Auftritte verschaffen möchte, wird bei den Eventim-Bewertungen fündig: 1350 Top-Bewertungen zeugen von begeisterten Konzertgängern. Begriffe wie „Euphorie“, „Spielfreude“, „Gänsehaut“ und „beeindruckend“ dominieren die Rückmeldungen – ein echtes Qualitätszeichen für einen Musiker, der immer näher am Publikum ist.

Thomas Godoj: Vom DSDS-Sieger zum Rockmusiker mit Tiefgang

Die musikalische Reise von Thomas Godoj hat viele Facetten. Nachdem er 2008 das Rampenlicht von DSDS eroberte, wählte er einen Weg, der ihn vom kurzlebigen Ruhm der Boulevardmedien wegführte und stattdessen tief in die Welt der authentischen Rockmusik eintauchte.

Ein Künstler mit Wurzeln und Vision

Das 15-jährige Bühnenjubiläum in 2023 ist ein Zeugnis seiner Ausdauer und Leidenschaft. Anstatt sich auf den Lorbeeren seines TV-Erfolgs auszuruhen, konzentrierte sich Godoj auf das Wesentliche: Musik zu machen, die berührt. Mit seiner Band gelang es ihm, ehrliche und energiegeladene Live-Shows zu liefern, die im Laufe der Jahre eine treue Fanbase gewannen.

Das Ruhrgebiet, seine Heimat, prägt nicht nur seine Persönlichkeit, sondern auch seine Musik. Bekannt für seine Direktheit, bringt Godoj diese Ehrlichkeit in seine Texte ein, in denen er sowohl gesellschaftskritische Themen behandelt als auch seine eigenen Emotionen nicht scheut. Sein musikalisches Portfolio umfasst beeindruckende acht Studioalben, ein Akustikalbum und diverse Live-Aufnahmen. Insbesondere mit den Alben „13 Pfeile“ und „Stoff“ hat er einen Sound kreiert, der durchdringende Gitarrenriffs und eindrückliche Refrains miteinander verbindet.

Seit 2014 geht Godoj eigene Wege und veröffentlicht seine Musik über das eigene Label TOMZILLAmusik. Dabei verlässt er sich auf die Kraft des Crowdfundings und die Unterstützung seiner engagierten Fans.

YouTube player

2023 hält weitere spannende Projekte bereit. Gemeinsam mit seinem Kreativteam arbeitet er intensiv an seinem neunten Album. Während die Crowdfunding-Kampagne bereits im Februar an den Start geht, ist die Veröffentlichung für den Herbst geplant. Mit „Best of“-Konzerten im Frühjahr und einer Tour im Winter steht das Jahr ganz im Zeichen der Musik.

Mit Sicherheit kann gesagt werden: 2023 wird im Zeichen von Godojs musikalischer Reise stehen.

2009 gab er uns ein Telefon-Interview. Daraus hier ein paar Fragen und Antworten:

Interview mit Thomas Godoj

Hättest du dir vorstellen können, eine Single mit Dieter Bohlen zu machen?

Nö.

Magst du es auf der Straße angequatscht zu werden?

Ich habe kein Problem damit. Und wenn ich mal keine Lust darauf habe, bleibe ich eben mit meinem Hintern zu Hause.

Du hast zusammen mit deiner Band Wink u.a. auf dem »Southside Festival« gespielt. Es hätte ja auch noch ganz gut weitergehen können.

Natürlich, ja. Bis dann irgendwann die Plattenfirma kam und prophezeit hat, dass die Band keinen Erfolg haben wird.

Was war am turbulentesten?

Die ganze DSDS-Zeit und auch danach. Letztendlich ist eine Last abgefallen. In der Show wurde konkurrenzmäßig immer alles aufgebauscht.

Hast du das denn selber auch so empfunden?

Nee, eigentlich nicht. Allein schon immer diese Fragen in Interviews. Dieses sich zu anderen äußern. Ich bin kein Typ, der sich über andere aufregt, das ist nicht mein Niveau.

Bist du abergläubisch?

Ach ja, es geht (lacht).

Aus dem Wildwechsel-Archiv: Das ganze Interview mit Thomas Godoj aus dem Jahre 2011!
Passende Surftipps zum Thema
Thomas Godoj: Auf Tour durch Deutschland

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.