Lesedauer: < 1 Minuten

Wie es klingt, wenn Sängerin/Gitarristin Flavia Couri von den Autoramas und Martin Couri – seines Zeichens Schlagzeuger der Columbian Neckties – ein gemeinsames Kind bekommen, kann nicht nur als musikjournalistische Metapher beantwortet werden.

So hört das biologische Ergebnis bezeichnenderweise auf den Namen Lennon und keine 24 Stunden nach dessen Geburt folgte bereits ein exzessives Konzert mit dem musikalischen Produkt dieser Ehe, THE COURETTES.

Auf ihrem nunmehr zweiten Album beim geschmackssicheren, ehemals in Kassel beheimateten Label Sounds Of Subterrania greift das brasilianisch-dänische Duo unmissverständlich auf altbewährte Pop-Formeln zurück, die einst auch schon bei den Sonics funktionierten; ästhetisch also knietief im übersteuerten Gestern, im Retrosound des Garage und Proto Punk der Sechziger. Das ist weder neu noch experimentell, doch das muss es nach Genre-Konservatisten auch gar nicht sein.

Vielmehr soll das Versprechen des Cover-Artworks eingelöst werden, das da lautet: “The Fuzz Sensation”! (hst)

4/5 Sternen. Eine Kritik von Hannes Stutz.

Von Heiko Schwalm

Seit der allerersten Ww Süd Ausgabe 1994 am Start!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.