5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Zuckerfabrik Warburg 03 Ruben Emme
Die Zuckerfabrik Warburg – über die geplante Schließung wird mit dem Vorstand doch noch verhandelt | Foto: Ruben Emme

Im Rahmen der Winterversammlung der Rübenanbauer der Region am 05.02. in Hohenwepel vereinbarten Südzucker – Vorstand Dr. Thomas Kirchberg und Bürgermeister Michael Stickeln einen gemeinsamen Gesprächstermin, um die Situation des Werkes in Warburg noch einmal detailliert und persönlich besprechen zu können.

Gespräch beim Vorstand der Südzucker AG in Mannheim

Das Gespräch findet nun am Montag, den 18.02.2019 in Mannheim statt.

Die Delegation, welcher ebenfalls unter anderem Landrat Friedhelm Spieker, MdB Christian Haase und MdL Matthias Goeken angehören, wird am Montag die Fahrt nach Mannheim aufnehmen, um über die geplante Schließung zu verhandeln.

Wir werden in diesem Gespräch sicherlich nicht nur an die sozial-gesamtgesellschaftliche Verantwortung des Konzerns gegenüber Mitarbeitern und deren Familien und den Landwirten der Region appellieren, sondern auch über betriebswirtschaftliche Faktoren sprechen, die unseres Erachtens klar für den Erhalt der Zuckerfabrik am Standort Warburg sprechen,“ so Bürgermeister Michael Stickeln.

Wichtige Signale an Vorstand und Aufsichtsrat gehen auch davon aus, wie viele Menschen, sich für den Erhalt des Standortes Warburg der Südzucker AG engagieren. Proteste mit Plakaten, die Petition, die Mahnwache sowie auch direkte Gespräche mit Verantwortungsträgern von Vorstand und Aufsichtsrat – Jede Stellungnahme, jede Stimme und jede Aktion kann ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der Warburger Zuckerfabrik sein.

Delegationsteilnehmer: MdB Christian Haase, MdL Matthias Goeken, Landrat Friedhelm Spieker, Kreisvorsitzende der Landfrauen Gabriele Beckmann, Kreislandwirt Heinrich Gabriel, Bürgermeister Michael Stickeln, Vorstand des Kommunalunternehmen der Stadt Warburg Klaus Braun und Wirtschaftsförderer Sören Spönlein.

» Früherer Bericht über die Schließung der Zuckerfabrik

Von Pressemeldung

Unter diesem Profil veröffentlichen wir an uns gesendete und weitgehend unbearbeitete Pressemitteilungen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.