5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Monsters of Liedermaching
Monsters of Liedermaching

Im April spielt Deutschlands erste Liedermacherband in Fulda – und hat direkt mal ein neues Album im Gepäck.
Anlässlich des Hamburger Rockspektakels im Jahre 2003 fand sich die Band zusammen. Eigentlich war geplant, dass die einzelnen Mitglieder als Solokünstler nacheinander auftreten sollten.

Unnötige Komplikation war jedoch noch nie das Ding der Monsters of Liedermaching. Also stellte man sich einfach gemeinsam auf die Bühne und jeder von den Jungs sang einzelne Lieder, während der Rest den Vortragenden durch Backing-Gesang oder spontane Showeinlagen unterstützte. Der Auftritt kam sehr gut beim Publikum an, sodass man beschloss, in Zukunft häufiger gemeinsam aufzutreten.

In den folgenden Jahren entwickelten sich die Monsters of Liedermaching quasi zur „Haus- und Hofband“ des Open Flair-Festivals. Von 2004 an traten die Jungs jedes Jahr in Eschwege auf – bis zum Jahr 2014, in dem die Band bekannt gab, eine Pause machen zu wollen, um mehr Zeit in ihr

e Soloprojekte zu stecken. Bis heute ist das ein geschichtsträchtiger Jahreseintrag in der Bandchronik der Monsters, denn somit war 2014 das einzige Jahr in der Bandgeschichte, in dem keine Open-Flair-Show absolviert wurde.

Die Pause war allerdings nur von kurzer Dauer – schon im Sommer 2015 startete ihre nächste Tour mit einem erneuten Auftritt beim Open Flair. Das neue Album „Wiedersehen macht Freude“ ist ein Dokument dieser Tour. Wie sich die Monsters live anhören, erfährt das Publikum am 23. November im Kulturzentrum Kreuz in Fulda. (mh)

» 23. November 2016, Monsters of Liedermaching, KUZ Kreuz, Fulda
» www.monstersoflieder maching.de

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.