5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Hblockx HBLX

Nunmehr 5 Jahre musste man auf ein neues Album der Münsteraner warten. Doch das Warten hat sich gelohnt. Hat man sich bei der letzten Platte schon nicht mehr

reinreden lassen und vollkommen selbstständig produziert, was zwar gut klang, an einigen Stellen jedoch bemerkbar war, so ist dieses Werk das Ergebnis eines weiter vorangeschrittenen Prozesses in ebenjene Richtung. Nicht reinreden lassen funktioniert auch auf dieser Scheibe, sodass sich neben Songs, welche an alte Zeiten àla „Time to move“ erinnern, ebenfalls solche finden lassen, die soundmäßig völlig überraschen! Das Album wurde fast komplett live eingespielt – ein Indiz dafür, wie sehr die Band harmoniert, wovon man sich nicht nur auf ihren Gigs überzeigen kann. HBLX jedenfalls macht immer noch Spaß – ob auf der Bühne oder aus der Dose.

Von Sven Plaß

Schreibt Musik-Kritiken

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.