Lesedauer: < 1 Minuten
Handy (c) niekverlaan auf Pixabay
Fahrplanwechsel am 13. Dezember bereits online abrufbar- NVV empfiehlt Prüfung der Fahrten | Archivfoto (c) niekverlaan auf Pixabay

(Nordhessen) Der Fahrplanwechsel am 13. Dezember wirft seine Schatten voraus: Ab sofort können sich alle Fahrgäste online über Ihre ÖPNV-Verbindungen im neuen Fahrplanjahr informieren, denn die dann aktuellen Fahrplandaten sind in den Auskunftsmedien wie der NVV-Fahrplanauskunft oder die NVV-Apps bereits abrufbar.

Da die Angebotsoffensive des 1-Stundentakts im ländlichen Raum weiter ausgebaut wird, veränderte Abfahrtszeiten sowie neue Buslinien und eine Regionalexpresslinie zwischen Kassel und Bad Hersfeld dazugekommen sind, empfiehlt der NVV, die gewohnten ÖPNV – Verbindungen zu überprüfen.

Das ist über die die Fahrplanauskunft im Internet unter www.nvv.de oder die NVV-App App für alle Smartphones, die es in den gängigen App-Shops kostenlos gibt, möglich. Sie können aber auch telefonisch über das gebührenfreie NVV-Servicetelefon unter 0800-939-0800 erfragt werden.

Mit der kostenfreie NVV-App bieten sich folgende Vorteile:

  • Verbindungssuche für Regionalzüge, RegioTram, Tram, BUS, StadtBUS, AST und Mobilfalt (zusätzlich ausgewählte ICE/IC-Verbindungen)
  • Echtzeiten zu gewählten Verbindung
  • HandyTicket-Kauf und Bezahlung per Lastschrift, Kreditkarte (kostenfrei/mit Registrierung) oder Mobilfunkrechnung (zzgl. Servicegebühr/ohne Registrierung)
  • Bequeme Buchung einer AST- oder Mobilfalt-Verbindung
  • Aktuelle Störungsmeldungen für die gewünschte Verbindungen
  • Verspätungsalarm für regelmäßig genutzte Verbindungen

Hier findet man die NVV-App

Was ist dieses Wochenende los in der Region?

» Alle Events am Wochenende zeigen!

Von Pressemeldung

Unter diesem Profil veröffentlichen wir an uns gesendete und weitgehend unbearbeitete Pressemitteilungen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.