5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
SDP
SDP

Neue Bands, noch mehr Glanz! Keine 100 Tage sind es mehr bis zur diesjährigen Ausgabe des Open Flair-Festivals in Eschwege. Und die Vorfreude wächst ebenso rasch wie das Programm. Unlängst sind weitere Künstler für das Bandpaket bekannt gegeben worden, darunter mit den Abstürzenden Brieftauben eine der Routiniers des deutschen Punk.

1983 gegründet, sind die Abstürzenden Brieftauben eine von Deutschlands bekanntesten Punkbands. Stillistisch kommen sie eher aus der Ecke des Fun-Punk, was auch an ihrer Namensgebung – eine Verballhornung der Industrial-Pioniere Einstürzende Neubauten – deutlich wird. Typisch bei Liveshows der Brieftauben sind die ständigen Instrumentenwechsel und die konstante Animation zum Stagediving. Trotz allem Fun-Punk: Die Brieftauben positionieren sich klar politisch. Am 16. März 2016 erschien der erste neue Song der Band nach 23 Jahren mit dem Titel „Nie wieder Pegida“.

Das deutsche Äquivalent zu den Artcore-Pionieren The Dillinger Escape Plan sind ohne Zweifel The Hirsch Effect aus Hannover. Ihr aktuelles Album, der abschließende Teil der Holon-Trilogie, wurde – zu Recht – mit überbordenden Kritiken überhäuft. So schrieben die Kollegen vom Metal Hammer: „Bei aller Unverdaulichkeit und Schwere so unwiderstehlich und schwebend zu klingen, schafft wohl keine andere deutsche Band. Chapeau!“. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Die anderen Bands im neuen Bandpaket sind: Giant Rooks (Art-Pop), Tim Vantol (One-Man-Folk-Punk), James Kankade (Urban soul), 8 Kids (Post-Hardcore), Blacklist LTD (Hardcore), Elfmorgen (Rock), Eskalation (Punk-Ska-Dub), Hi! Spencer (Indie), Minipax (Punk) und Your Prophecy (Metal).  (mh)

» 9.-13. August 2017, Open Flair, Auf‘m Werdchen, Eschwege
» www.open-flair.de

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.