Lesedauer: 2 Minuten
Das neue Warburger Kulturmagazin greift viele Themen aus der Hansestadt auf, darunter auch die 2021er Ausgabe der Warburger Oktoberwoche. | (c) Stadt Warburg
Das neue Warburger Kulturmagazin greift viele Themen aus der Hansestadt auf, darunter auch die 2021er Ausgabe der Warburger Oktoberwoche. | (c) Stadt Warburg

(Warburg) Seit Anfang 2020 liegt die Kultur- und Veranstaltungsbranche in weitesten Teilen im Wachkoma. Doch es gibt Hoffnung am Horizont: Seit diesem Sommer können die ersten Events im Rahmen der mit den Landesregierungen abgestimmten Schutzverordnungen stattfinden – und einen Überblick über die Veranstaltungen in der Warburger Börde soll das neue Kulturmagazin verschaffen, das in Kooperation zwischen der Hansestadt Warburg und dem ortsansässigen, traditionsreichen Eventmagazin Wildwechsel auflegt wird.

Bürgermeister Tobias Scherf kennt die prekäre Lage der Künstler und Veranstaltungsbranche und möchte die Veranstalter, Vereine und Kulturschaffenden in Warburg weiter unterstützen.

„Das Kulturmagazin soll als Marketinginstrument für die kommenden Projekte dienen, in denen sich Kulturschaffende und Veranstalter darstellen können“, beschreibt das Stadtoberhaupt die Idee hinter dem neuen Magazin. „Neben der Auflistung von Veranstaltungsterminen sollen größere Events und Projekte dort vorgestellt werden“.

Oktoberwochen-Infos exklusiv im Warburger Kulturmagazin!

Kulturelle Projekte und Events sollen, trotz allem, im letzten Quartal 2021 anlaufen. Als Flagschiff fungiert das größte Volksfest im Kreis Höxter, die beliebte Warburger Oktoberwoche. Informationen zur 2021er Ausgabe der Oktoberwoche werden exklusiv im Warburger Kulturmagazin veröffentlich werden, anstatt in einer eigenen Festschrift.

Aber auch Kulturprojekte, wie die Entstehung des Kulturschatzes Warburg und die bisher davon geförderten Projekte und eine Vorschau zu einem geplanten Escape Room werden im neuen Warburger Kulturmagazin vorgestellt.

Warburger Kulturmagazin: Termine im Ww eintragen und veröffentlichen!

„Jeder kann sich für einen Eintrag ins Kulturmagazin kostenlos bewerben“, erklärt Bürgermeister Tobias Scherf und hofft auf viele Rückmeldungen aus der Branche aber auch aus dem Vereinswesen. „Über einen digitalen Link können Veranstaltungen ganz einfach eingetragen werden. Diese werden dann nach einer redaktionellen Prüfung bis zum Redaktionsschluss ins Magazin aufgenommen.“

Jeder kann sich für einen Eintrag ins Kulturmagazin kostenlos bewerben!

Bürgermeister Tobias Scherf

Veranstaltungen können direkt online und kostenlos im Wildwechsel eingetragen werden. Diese werden dann ins Warburger Kulturmagazin nach einer redaktionellen Prüfung übernommen: https://www.wildwechsel.de/veranstaltungen-in-und-um-warburg-kostenlos-bewerben/.

Größere Projekte, die auch einen redaktionellen Teiles bedürfen, können direkt an Herrn Fedor Waldschmidt gesendet werden: Fw@wildwechsel.de.

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.