4.7/5 - (3 votes)

 Lesedauer: 3 Minuten
Diese Band war ein gern gesehener Gast auf dem MaNo-Musikfestival und kehrt jetzt auf's StäPs-Festival zurück: Das Surfkommando Oberhessen ist auch mit dabei! | (c) Surfkommando Oberhessen
Diese Band war ein gern gesehener Gast auf dem MaNo-Musikfestival und kehrt jetzt auf’s StäPs-Festival zurück: Das Surfkommando Oberhessen ist auch mit dabei! | (c) Surfkommando Oberhessen

(Marburg) Wer die Festivalszene in Marburg seit jeher kennt, hat sicherlich auch schon einmal vom MaNo-Musikfestival gehört. Über 25 Jahre lang präsentierte das Event (über)regionale Musiker:innen jeglicher Genres. Damit ist jetzt Schluss! Denn statt MaNo steht jetzt das StäPs-Festival 2023 auf dem Programm!

Mit dem neuen Namen geht auch ein neuer Termin einher: Statt wie üblich im März zu feiern, startet das StäPs-Festival ab jetzt im September durch! In diesem Jahr dürfen sich die Fans vom 28.-30.09. auf zig Bands freuen, die mit ihren Songs überzeugen wollen.

Welche Acts sind Teil des neuen StäPs-Festivals?

Zunächst einmal wird die dringendste Frage geklärt: Was verbirgt sich hinter dem neuen Namen? Der Wechsel rührt daher, dass sich die Initiative hinter dem ehemaligen MaNo-Musikfestival einer Personalumstellung unterziehen musste aufgrund großer interner Differenzen.

YouTube player
Die Marburger Vic Suhr Band stand ebenfalls schon oft auf der Bühne des MaNo-Musikfestivals. Auch sie macht den Umzug 2023 mit.

Die Rechte am alten Namen sind somit entfallen, sodass ein neuer gefunden werden musste. Also entschieden sich die verbliebenen Mitglieder für StäPs: StädtePartnerschafts-Festival. Der neue Name soll die künstlerische Verbundenheit Marburgs zur überregionalen Musikszene verdeutlichen.

Übrigens: Falls Du noch einmal in Erinnerungen an die vergangenen MaNo-Musikfestivals schwelgen willst, findest Du alle Ww-Artikel hier!

Insbesondere die Städte der offiziellen internationalen Partnerstädte der nordhessischen Universitätsstadt haben ihre Acts zum StäPs-Festival geschickt. Interessierte dürfen sich auf Musik aus Europa und Nordafrika freuen.

Wer auf Rock steht, ist auf dem StäPs-Festival richtig!

In diesem Jahr hat die Marburger Veranstaltung vor allem für Fans lautstarker Bands viele Highlights im Petto. Wie wär’s zum Beispiel mit ordentlich Metal-Power? Die Musiker der Band Havoc zeigen, wie das Genre in ihrer Heimat umgesetzt wird.

YouTube player
Selbst aus Marburg können sie ihr Publikum vor Ort wahrscheinlich am besten einschätzen: Die erfahrenen Musiker:innen von ModayVu sind ebenfalls Teil des StäPs-Festivals 2023.

Wer auf hausgemachten Rock mit einer Prise Punk steht, sollte das Konzert von Angelo & The Angelas nicht verpassen. Die Musikgruppe stammt selbst aus Hessen und ist hierzulande bereits etabliert in der regionalen Musikszene.

Die Idee eines Festivals, das die Städtepartnerschaften und die lokale Musikszene feiert, liegt uns aber weiterhin am Herzen, sodass wir nun überlegen, wie wir uns neu erfinden können.

Die Veranstaltenden wollen mithilfe des neuen Events ein wichtiges Zeichen setzen

Natürlich beweist das StäPs-Festival auch im Jahr 2023, dass es neue Musikrichtungen und -interpretationen unterstützt – wie beispielsweise durch den Auftritt der Marburger Band ModayVu. Die Mitglieder verbinden Rock-Elemente mit Funk & Soul, um ihre ganz eigene Musiknote zu kreieren.

Internationale Newcomer:innen performen auf dem StäPs-Festival 2023

Einer, der auf jeden Fall frischen musikalischen Wind auf’s StäPs-Festival bringt, ist der Sänger Eddz aus England. Seine Songs erinnern an alten englischen Pop mit einem Hauch von Indie und Folk.

YouTube player
Aus Marburgs englischen Partnerstadt Northampton fliegt Musiker Eddz direkt zur neuen Veranstaltung.

Etwas wilder wird’s bei den Künstler:innen der slowenischen Band Picture Grey. Sie reihen sich ein in die Liste der diesjährigen Rock-Acts und präsentieren die lautesten Sounds der Partnerstadt Maribor.

Gut zu wissen: Klick hier für noch mehr Festivals in der Ww-Region!

Darüber hinaus fördert das StäPs-Festival auch die junge Musik aus der eigenen Heimat. Fans regionaler Newcomer:innen haben die Möglichkeit, bei Bands wie Tricor oder Indigohead richtig auszurasten und Marburgs Musikszene zu feiern.

Zusammenfassend startet das neue Musikevent also mit der gleichen Power von früher durch, nur eben unter neuem Namen. Wer feiert weiterhin mit?

Drei weitere Veranstaltungs-Tipps für Marburg

Montag 27. Mai 2024
»Karaoke«

19:00 Uhr | Karaoke in Marburg, Bierwerk Marburg
mehr Details



Dienstag 28. Mai 2024
»Bingo«

20:00 Uhr | Spiel in Marburg, Bierwerk Marburg
mehr Details


Von Julia Gogolok

Online-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.