5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: 3 Minuten
Spaß das ganze Jahr: Im neuen Jugend- und Kinderprogramm der Stadt Marburg ist garantiert für jede und jeden etwas spannendes dabei! - (c) Pixabay
Spaß das ganze Jahr: Im neuen Jugend- und Kinderprogramm der Stadt Marburg ist garantiert für jede und jeden etwas Spannendes dabei! – (c) Pixabay

(Marburg) Raus aus dem Haus und rein ins Vergnügen! Für viele Jugendliche und Kinder war in den vergangenen Monaten nicht viel los – keine Treffen mit Freund*innen, Freizeiten oder Klassenfahrten. Die Stadt Marburg will das jetzt ändern: In ihrem neuen Jahresprogramm der Jugendförderung bietet sie neben Segel- und Reitfreizeiten auch einen Mädchentreff, Kinderclub und Berufsorientierung an!

Interessante Jahresangebote für Jugendliche und Kinder

Die Kinder- und Jugendclubs in den Stadtteilen, der Jugendtreff Volle Hütte, der Queere Jugendtreff, die Mädchentreffen, der Kinderclub und die offenen Medienclubs im Haus der Jugend – sämtliche kontinuierliche Angebote finden auch in diesem Jahr in Marburg statt.

Es ist uns wichtig, Kindern und Jugendlichen ein vielseitiges Programm anzubieten!

Kirsten Dinnebier, Stadträtin

Die Zeiten finden sich auf der Homepage der Jugendförderung. Informationen zu den Angeboten des Jugendbildungswerks in den Bereichen Berufsorientierung, Medienpädagogik, Politische Bildung und Partizipation finden sich ebenfalls online im Jahresprogramm.

Es ist uns wichtig, Kindern und Jugendlichen ein vielseitiges Programm, dabei auch mit speziellen inklusiven und genderspezifischen Angeboten anzubieten“, sagt Stadträtin und Jugenddezernentin Kirsten Dinnebier, „Das ist unser Beitrag zu einem gesunden Aufwachsen in Marburg.“

Das neue Jahresprogramm der Stadt Marburg: Angebote, die Abwechslung aus dem Schulalltag versprechen! – (c) Stadt Marburg

Spannende Ferienangebote im Jahresprogramm!

In den Sommerferien gibt es viele Angebote und Kurse. Dafür wird das genaue Jahresprogramm des Ferienspaß im Frühsommer von der Stadt Marburg veröffentlicht.

Für die älteren Kinder und Jugendlichen sind Freizeiten im Angebot. Dabei spielt Wasser bei allen Sommerfreizeiten die zentrale Rolle. Ob Surffreizeiten, die Chill-Out-Actionfreizeit, das Seven4Boys Jungencamp am Edersee, die Segeltörns rund um das Stettiner Haff und Ueckermünde oder die Inklusionsfreizeit an der Mecklenburgischen Seenplatte – alle Angebote versprechen ein erfrischendes Vergnügen.

Die Jugendförderung der Stadt verzichtet jedoch auch in diesem Jahr auf Auslandsreisen, um sicher zu stellen, dass die Angebote auch umgesetzt werden können. Eine Ausnahme bildet dabei die Wintersportfreizeit in Österreich/Tirol in Kooperation mit dem Landkreis Gießen im Januar 2023 im Jahresprogramm.

Angebote zum Stadtjubiläum Marburg 800 Jahre

Zum Stadtjubiläum planen die Jugendförderung mehrere größere Projekte und übers Jahr kleinere Veranstaltungen im Jahresprogramm. Dafür steht exemplarisch die Rallye „Marburg 800: Von Burgfräulein und Rittern“, die Sechs- bis Achtjährige am Samstag, 7. Mai 2022, als Kinderclub-Projekt durch das mittelalterliche Marburg führt.

Bunt, vielseitig und aktiv!

Stadt Marburg

Zu den größeren Projekten zählt das Jugendkulturfestival – „Mein Marburg, heute, morgen, übermorgen“ auf dem Freizeitgelände im Stadtwald. Dafür findet ein Projekt in den Sommerferien, vom Montag, 29. August bis Freitag, 2. September 2022, statt. Außerdem richtet sich das Workshop-Projekt an Jugendliche ab zwölf Jahren und mündet am Samstag, 3. September 2022 in ein Abschlussevent.

Dabei dreht sich im Jahresprogramm alles um die Sichtweisen von Jugendlichen auf Marburg, die über die unterschiedlichsten jugendkulturellen Zugänge wie DJing, Hip-Hop/Rap, Graffiti, Breakdance, Poetry Slam und vielem mehr zum Ausdruck kommen sollen.

Die Anmeldung zu den verschiedenen Angeboten ist hier beim Haus der Jugend zu finden.

Weitere Events in Marburg

Von Paula Jung

Hallo, ich bin Paula und schreibe als freie Mitarbeiterin für den Wildwechsel! Ich bin 17 Jahre alt und besuche derzeit die Oberstufe des Georg-Christoph-Lichtenberg-Gymnasiums in Kassel. Nebenbei schreibe ich für unsere Schülerzeitung George. und für die Vereinsschrift der Seglergemeinschaft Kassel e.V. Zum Wildwechsel bin ich im September 2021 über ein Schülerpraktikum gekommen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.