5/5 - (4 votes)

  Lesedauer: 5 Minuten

 

immer_locker_bleiben_presse_4

(Marienmünster) Am kommenden Montag ist es soweit, dann startet der Vorverkauf für die neue Revue des Schlosstheaters im Schafstall Marienmünster. Ab dem 28.01.2017 heißt es an zunächst 15 Abenden „Immer locker bleiben“ – Von festen Absichten und losen Versprechern! Und in diesem Jahr ist der Name nicht nur Programm, sondern fasst auch emotional ganz gut die Planungs- und Investitionsbemühungen des Schlosstheater-Teams der vergangenen Monate zusammen. 

Denn nach der sehr erfolgreichen ersten Saison und dem vom Publikum sehr gut angenommen neuen Raum- und Showkonzept, welches komplett auf Live-Musik von der hauseigenen Showband setzt und die Revue mitten in den Zuschauerraum bringt, war klar: Hier soll es nicht nur weitergehen, sondern wirklich der endgültig neue Standort für das Schlosstheater liegen.

Aber immer locker bleiben, denn zunächst galt es einen langfristigen Vertrag mit der Kulturgemeinschaft Marienmünster zu schließen, der für die nächsten fünf Jahre ganz neue Perspektiven ermöglicht und einen über das gesamte Jahr verteilten Spielplan für zusätzliche zukünftige Kulturangebote des Schlosstheaters ermöglicht , wie Kleinkunst, Konzerte, Theater, oder auch das gerade sehr erfolgreich durchgeführte erste Comedy-Dinner.

Diese Weichen wurden gestellt, und um langfristig für den Schafstall passend das bestmögliche Seh- und Hörvergnügen zu garantieren, wurde zudem unter professioneller Regie des zukünftig mit zwei Tonmeistern bestens aufgestellten Technikerteams, in eine komplett eigene Sound- und Mikrofonanlage investiert , die auch in der neuen Spielzeit wieder um die Licht- und  Showeffekte der Firma Tour-Service ergänzt wird. immer_locker_bleiben_presse_5

Zudem werden zwei neue Tribünen im Schafstall installiert, die dann  auch wirklich von jedem Platz aus optimale Sichtverhältnisse garantieren.

Wenn der Slogan nicht bereits vergeben wäre, könnte man beim Schlosstheater jetzt also wirklich sagen: „Mitten drin, statt nur dabei!“

Und damit sind nicht nur die Zuschauer gemeint, sondern eben auch das Ensemble das sich in diesem Jahr noch einmal verstärkt hat.

Zu einen dürfen sich unsere Besucher auf Manuel Hahn freuen, der nicht nur die Band mit seiner dynamisch gespielten Gitarre ergänzen wird, sondern stimmlich den Rock’n Roll direkt ins Haus bringt. Eine Urgewalt an Power und Energie macht den sympathischen Ostwestfalen, der sich seit Jahren in der Region einen ausgezeichneten Ruf als Live-Musiker und Songwriter erworben hat, zu einem wirklichen Bühnenerlebnis. In nichts nach steht ihm der nächste Neuzugang mit Benny Brümmer am Piano. Der Paderborner betreibt in seiner Heimatstadt ein eigenes Tonstudio und ist Vollblutmusiker durch und durch. Gemeinsam mit Manuel Hahn rockt er seit Jahren in der Formation XTREME auf den Bühnen in ganz OWL.

Und damit wären wir direkt beim dritten Neuzugang, Sängerin Jessy Stirnberg, ebenfalls Paderbornerin und seit Jahren als gestandene Frontfrau mit ihrer eigenen Band unterwegs.

Und dann wäre da noch Kitty Friedrichs, die mit ihrer Komik und feinster Mimik eine ganz besondere Note in die neue Revue zaubern wird.

Ansonsten werden viele bekannte Gesichter des Vorjahres auf der Bühne zu sehen sein. Bianca Schwarze wird in diesem Jahr mit  gewohnt viel Charme und Humor genauso wieder mit von der Partie sein wie Sophia Friedrich aus Vörden, die im letzten Jahr mit ihrer ganz eigenen Version der „Wolke 7“ jeden Abend aufs Neue für Begeisterung sorgte.

Besonders freuen dürfen sich die Zuschauer auch im kommenden Jahr wieder auf  Christian Schulz, der mit seinem „Oh sole mio“ jeden Abend bis nach Steinheim zu hören war und für Begeisterungsstürme sorgte.

Bei der Band gibt es einen Wechsel in der musikalischen Leitung. Nach langen und erfolgreichen Jahren musste unsere bisherige musikalische Leitung Nico Happe aus beruflichen Gründen leider auf eine weitere Spielzeit verzichten.

Sein Nachfolger steht an der Gitarre und heißt Andi Seifert, der vielen Besuchern mit seinen Gitarrenausflügen ins Publikum aus dem letzten Jahr noch bestens bekannt sein dürfte. Die bewährte und phantastische Rhythmus-Truppe um Barny Bürger am Schlagzeug und Norbert „Nubbel“ Freitag am Bass, komplettiert das neue Team um Regisseur und Moderator Wulf Dominicus. Schnell wurde klar, dass in der neuen/alten Truppe soviel positive Energie steckt, so viel Kreativität, dass man den Tatendrang fast drosseln musste, wenn man nicht scheitern wollte, bevor es losgeht.

Immer locker bleiben! Das Thema war damit bereits gefunden: Scheitern und zwar lustvoll und wenn schon, dann so richtig. Denn Scheitern kann auch den eigenen Horizont erweitern, kann sogar richtig Spaß machen, die Hauptsache ist: Cool bleiben!

Lässig und mit viel Musik, unter anderem aus der Motown-Record-Zeit, mit Bands wie den Surpremes oder Stevie Wonder, CHIC oder den Stealers Wheel, mit ihrer legendären Filmmusik zum Klassiker ‚Reservoir Dogs’, die Tücken des Alltags, der Beziehung, im Job oder in der Freizeit hautnah erleben und beim gemeinsamen Lachen die Erkenntnis gewinnen, mit Humor und  dem richtigen Rhythmus meistert man jede Klippe des Lebens. immer_locker_bleiben_presse_3

Und wenn Herbert Grönemeyer in diesem Jahr fragt „Was soll das?“, dann haben wir die richtige Antwort parat: Umwege verbessern die Ortskenntnis! Und diese sollen auch in diesem Jahr mit mitreißend-witzigen A Cappella Arrangements und zum Mitsingen einladenden Klassikern wie „Like a prayer“ von Madonna, „Like the way I do“ von Melissa Etheridge, oder auch dem Schlager-Evergreen „Santa Maria“ von Roland Kaiser, gemeinsam mit dem Publikum gegangen werden.

Interaktiv wird es also auch in diesem Jahr wieder zugehen auf der Bühne und auch die ‚Mutbox’ wird wieder ihren Platz in der Show bekommen.  Also aufgepasst in der Familie, es darf wieder für Mutproben der besonderen Art nominiert werden. Denn was ist schöner als Schadenfreude und dem anderen beim Scheitern zuzusehen?

Eben und das Schöne beim Schlosstheater, man scheitert nicht nur, sondern steht auch wieder auf, ob jetzt zu Lebenserkenntnissen eines Reinhard Mey, oder dem verzweifelten „Ich lieb dich“ von Clowns und Helden, die Beatles mit „Blackbird“ lassen alles wieder gut werden.

Und wem das zu ruhig ist, der rappelt sich spätestens zu den Klängen von ‚Umbrella’ und dem Rockabilly der Baseballs wieder auf.

Insgesamt 20 Titel, auch in diesem Jahr wieder mit fast ausschließlich deutschen Texten, die gezielt für die Show neu und  umgeschrieben wurden und die allesamt live performed werden. Denn scheitern werden wir auf jeden Fall, aber nicht an der musikalischen Qualität und am tollen Sound, auf den sich unser Publikum in diesem Jahr freuen darf. Bereits bei unserem Gastspiel in Ottbergen kam die neue Technik und das neue Team an den Reglern zum Einsatz und konnte das Publikum und das Ensemble vollends begeistern.

„Immer locker bleiben“ – Eine Show also, die zum Scheitern verurteilt ist, um das Publikum auf ganzer Linie zu überzeugen. Mit viel Humor, cooler Musik und bestens aufgelegten Musikern und Darstellern.

Sollte die Nachfrage die Erwartungen übertreffen, keine Panik, es sind 5 weitere Zusatzveranstaltungen geplant, die dann mit ausreichender Vorlaufzeit bekannt gegeben werden.

Karten gibt es online und telefonisch, die Kartenpreise liegen bei 19, bzw. 25 € pro Person.

Auch in diesem Jahr ist es möglich den kleinen kultur-kulinarischen Kurzurlaub zu buchen und im Vorfeld der Revue das Schlosstheater-Menü im Restaurant Klosterkrug der Abtei Marienmünster zu buchen und zu genießen, welches in der letzten Saison auf großes Interesse stieß.

Das im letzten Jahr für 70% aller Kartenverkäufe genutzte Online-Bestellsystem wurde zur neuen Spielzeit aktualisiert und optimiert. So gibt es nun eine verbesserte mobile Bestellfunktion und die Möglichkeit, komplett papierlos die Aufführungen zu besuchen. Karten können einzeln auf dem mobilen Endgerät gespeichert und am Aufführungsabend elektronisch vorgelegt werden. Dazu gibt es nun die Option, im Anschluss an die Online-Bestellung, eine Reservierungsanfrage an den Klosterkrug zu senden, um Kartenbestellung und Tischreservierung „in einem Abwasch“ zu erledigen.

Für die Besucher, die Karten verschenken möchten, liegen ab Montag in den Vorverkaufsstellen extra angefertigte Briefumschläge aus, die beim Erwerb oder der Abholung der bestellten Karten gern verwendet werden dürfen.

Karten unter www.das-schlosstheater.de
oder telefonisch unter 05276 – 238 98 75

Vorverkaufstellen:

Alle 18 Filialien der Vereinigten Volksbank im Kreis Höxter

Buchhandlung LESBAR – Weserstraße 7, 37688 Beverungen

Krog Optik – Martin-Luther-Str. 11, 37671 Höxter

Stadtmarketing – Markt 2, 37603 Holzminden

 

Die Aufführungstermine:

Samstag, 28.1.17 (Premiere)
Sonntag, 29.1.17
Samstag, 4.2.17
Samstag, 11.2.17
Samstag, 18.2.17
Freitag, 3.3.17
Samstag, 11.3.17
Sonntag, 12.3.17
Samstag, 18.3.17
Samstag, 25.3.17
Freitag, 31.3.17
Samstag, 1.4.17
Sonntag, 2.4.17
Freitag, 7.4.17
Samstag, 22.4.17 (Dernière)

» ab 28. Januar 2017, Immer locker bleiben – Von festen Absichten und losen Versprechern, Schlosstheater, Schafstall Marienmünster

» [ Website des Schlosstheaters ]

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.