Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

ADAM GREEN- GemstonesHier ist es nun das langerwartete Folgealbum von »Friends Of Mine« vom Songwriter der Stunde. Adam Green serviert 15 kurze, kurzweilige Songs, braucht nicht lange für seine musikalische Ideen und vor allem entdeckenswerten Texte, denn er kommt mit knapp 32 Minuten aus. Allein beim Titelsong zeigt der erst 23jährige Green schon seine große musikalische Bandbreite auf.

Er wechselt mindestens dreimal den Musikstil, ohne dem Song etwas anzuhaben. In weiten Teilen klingt Adam Green stark nach einem seiner Vorbilder: Jim Morrison. Das Ganze wird durch die doorsmäßige Pianoarbeit noch verstärkt.

Vielleicht würde Jim, wenn er sich mehr dem poetischen Teil seines Könnes widmet, heute so ähnlich klingen. Jetzt gilt erstmal das gesamte Lob dem jungen Herrn Green mit Songperlen wie »Carolina« oder »Emily«. (hs)

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.