5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten
"Soester Altstadt" von Thomas Gomolzig
“Soester Altstadt” von Thomas Gomolzig

Mit der Finissage “Spiel der Farben” am Sonntag, 11. Oktober, ab 16 Uhr, wird die Ausstellung des Dortmunder Künstlers Thomas Gomolzig im Alten Bahnhof in Gemünden feierlich beendet. Bei einem Glas Sekt und der musikalischen Untermalung von Jörg Gunst am Klavier können die Besucher sich ein letztes Mal die Werke anschauen und die Gelegenheit nutzen, mit dem Künstler selbst ins Gespräch zu kommen.

Der Künstler Thomas Gomolzig wurde 1975 in Dortmund geboren. Seine Leidenschaft für die Malerei entwickelte sich bereits früh während seiner Schulzeit. Nach seinem Realschulabschluss setzte er den Kunstunterricht eigenständig in Form von mehreren Vhs-Kursen fort. Seit einigen Jahren widmet er sich hauptsächlich der Acrylmalerei. Seine Vorliebe für  abwechslungsreiche  und naturbelassene Landschaften, farbenfrohe Gärten, malerische Bergdörfer und die faszinierende Architektur der Venezianer und Osmanen rührt von seinen Reisen – eine Inspiration für seine Motive war dabei immer wieder die Insel Kreta.

Gomolzig widmet sich überwiegend der Natur, saftig grünen Landschaften, farbintensiven Gärten und Parks sowie historischer Architektur. Dabei fasziniert ihn das Spiel der Farben in ihren verschiedenen Nuancen am meisten.

Er lebt in einem Vorort von Dortmund. Seine Eindrücke und Fotografien verarbeitet er in seinem dortigen Atelier zu intensiven Gemälden.

» 11. Oktober 2015, Finnisage “Spiel der Farben” Thomas Gomolzig, Alter Bahnhof, Gemünden

» [ Überblick über die Werke von Thomas Gomolzig ]

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.