Lesedauer: 3 Minuten
Mit der Fundraising-Dance-App »Rave to Save« möchte Desperados Clubs unterstützen, die von der Pandemie betroffen sind. | (c) Foto: Desperados
Mit der Fundraising-Dance-App »Rave to Save« möchte Desperados Clubs unterstützen, die von der Pandemie betroffen sind. | (c) Foto: Desperados

(Paderborn) Tja, dass leidige Corona-Thema scheinen wir einfach nicht los zu werden… Aber es gibt auch gute Nachrichten. Desperados launcht nun die weltweit erste Fundraising-Dance-App. Mit der App wollen sie Clubs unterstützen, die von der Corona-Pandemie betroffen sind.

Schon seit ungefähr einem Jahr ist das Nachtleben vorbei. Statt mit Freunden im Club zu tanzen und eine gute Zeit zu verbringen sitzen die Meisten von uns abends in Jogginghose und Schlabberlook auf der Couch. Verzweiflung macht sich breit, auf der Suche nach einer Show, die man noch nicht kennt. Da kommt eine Tanz-App vielleicht zur rechten Zeit.

Wie funktioniert »Rave to Save«?

Du kannst Dir die »Rave to Save« App ganz einfach kostenlos auf Dein Smartphone herunterladen, egal ob Android oder IOS. Und dann tanzt Du einfach los. Die App nutzt dann die Schrittzähler-Funktion Deines Smartphones um zu messen, wie sehr Du Dich verausgabst. Pro 1000 Tanzschritte erhält der jeweilige Club des Abends dann 1 Euro von Desperados.

Wenn Du möchtest, dann kannst Du die Spendensummer auch durch eine direkte Spende erhöhen.

»Rave to Save« startet am 27. März um 19 Uhr in Berlin mit dem Opening Act von Nakadia und einem Set von DJ Purple Disco Machine. Den Live-Stream kannst Du natürlich in der App verfolgen, aber er wird auch auf der Facebook Seite und dem Youtube Channel von Beatport zu sehen sein.

Die gleichnamige Partyreihe findet auch in Großbritannien und Spanien statt.

Europa ist die Heimat von einigen der weltweit besten Clubs und Veranstaltungsorte, aber durch die Pandemie wurde diese Energie und Lebendigkeit on hold gesetzt. »Rave to Save« von Desperados unterstützt Clubs mit dringend benötigter finanzieller Hilfe, indem sie Menschen dazu anregt, zu tun was sie lieben – Tanzen! Die App lässt Menschen auf der ganzen Welt gemeinsam feiern, dabei spenden und etwas bewirken. (DJ Purple Disco Machine)

Die »Rave to Save« Reihe startet mit den Acts von DJ Purple Disco Machine und Nakadia am 27. März 2021 um 19 Uhr. | (c) Desperados
Die »Rave to Save« Reihe startet mit den Acts von DJ Purple Disco Machine und Nakadia am 27. März 2021 um 19 Uhr. | (c) Desperados

Warum das Ganze?

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens und den daraus resultierenden Verordnungen dürfen Nachtclubs immer noch nicht öffnen und auch Festivals werden verschoben oder abgesagt. (Wildwechsel berichtet)

Mit dem Geld, das Du ‘ertanzt’ können die Clubs zumindest einen Teil ihrer laufenden Kosten decken.

Wir bei Desperados sind der Meinung, dass wir eine Verantwortung gegenüber dieser Branche haben, die seit jeher tief in unserer DNA verwurzelt ist. Deshalb freuen wir uns sehr, Partyfans aus der ganzen Welt durch unsere „Rave to Save“-App miteinander vernetzen zu können. – (Rutger van der Stegen, Global Marketing Manager, Desperados)

Die neue Eventreihe ist Teil des weltweiten »Go Desperados«-programms.

Andere Initiativen

Schon 2020 hat Desperados mit einer virtuellen Serie Partygänger von überall zusammengebracht. Zusammen mit dem Partner Elrow wurden mehr als 30 internationale DJs und DJanes von zwölf Locations gestreamt. Dabei kamen 16 Livestreams zustande.

Noch nicht genug? Hier findest Du weitere Musik und Events im Livestream!

Die besten Live-Stream Konzerte und Live-Stream-Events – Kultur trotz Corona!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.