Im Staatstheater Kassel werden im November 2020 vier unterschiedliche Stücke uraufgeführt. Welcome to Paradise Lost mit Christina Thiessen ist eines von ihnen. | © N. Klinger
Im Staatstheater Kassel werden im November 2020 vier unterschiedliche Stücke uraufgeführt. Welcome to Paradise Lost« mit Christina Thiessen ist eines von ihnen | © N. Klinger

(Kassel) Von rebellierenden Vögeln, dem »Zauberer von Oz«, der Theorie der Theorien und einer wirtschaftlichen Beziehungskrise. Vier Uraufführungen und Premieren stehen im November 2020 auf dem Spielplan des Staatstheaters Kassel. Und auch Konzerte, Gastspiele und Extras warten auf das theaterbegeisterte Publikum.

Staatstheater Kassel liegt am südöstlichen Teil des Friedrichsplatzes auf Seiten der Karlsaue (c) pixabay
Das Staatstheater Kassel liegt am südöstlichen Teil des Friedrichsplatzes auf Seiten der Karlsaue. Seine Vorderseite ist mit einer breiten Glasfront und einem großen Schriftzug auf dem flachen Dach gestaltet | (c) pixabay

Das Staatstheater Kassel ist ein modernes Dreispartenhaus. Sein Programm besteht aus Schauspiel, Musiktheater, Tanz, Kinder- und Jugendtheater und Konzerten. Es versteht sich dabei als “moderner Theaterbetrieb, der sich gleichermaßen der Tradition wie der Moderne verpflichtet fühlt.” Auf seinen Spielplänen stehen dabei jährlich 30 Neuinszenierungen.

Das 2007 renovierte und wiedereröffnete Theatergebäude am Friedrichsplatz 15 beherbergt in einem modernen Gebäudekomplex das Opernhaus und das Schauspielhaus. Weitere Spielstätten des Staatstheaters Kassel sind außerdem das intime Theater im Fridiricianium (kurz tif) in der Karl-Bernhardi-Straße, sowie die Stadthalle Kassel.

» Hier findest du die Internetseite des Staatstheaters

Das Staatstheater Kassel 2020

Während Corona war der Spielbetrieb des Staatstheaters Kassel bis Mai 2020 eingestellt. Seit Mai konnte er unter angepassten Bedingungen und Sicherheitsvorkehrungen wieder aufgenommen werden. So wurden Produktionen angepasst und die Zahl der Sitzplätze entsprechend reduziert.

Die Besucher*innen des Staatstheaters Kassel werden gebeten, solange bis zu ihrem Platz eine Maske zu tragen. Des Weiteren gelten die allgemeinen Abstandsregelungen von 1,5 Metern. Karten gibt es aktuell nur an der Theaterkasse, telefonisch oder per Mail. Eine Online-Buchung ist momentan nicht möglich.

Uraufführungen und Premieren im Staatstheater Kassel – November 2020

Der November im Staatstheater Kassel kann mit vier Uraufführungen und Premieren aufwarten: »Welcome to Paradise Lost«, »dragonfly | theory of theories«, »Der Zauberer von OZ« und »Kasimir und Karoline«.

Christina Thiessen spielt einen der Vögel in Welcome to Paradise Lost, das im November 2020 uraufgeführt wird | © N. Klinger
Christina Thiessen spielt einen der Vögel in »Welcome to Paradise Lost«, das im November 2020 uraufgeführt wird | © N. Klinger

»Welcome to Paradise Lost« von Falk Richter

Uraufführung 6. November 2020

Ein Theaterstück, inspiriert von »Die Konferenz der Vögel«, eine Liebesgeschichte des mittelalterlichen persischen Dichters Farid ud-Din Attar. Der international bekannte Hamburger Regisseur und Autor Falk Richter schuf damit eine eigene Interpretation des alten orientalischen Liebesgedichts, das im Staatstheater Kassel uraufgeführt wird.

In der modernen Adaption steigen tausende Vögel zum Himmel auf, um den Planeten vor uns Menschen zu retten. Dabei rebellieren Rotkehlchen, Eulen, Dohlen, Kolibris gegen aktuelle menschengemachte Probleme. Wie Wachstumshype, Umweltverschmutzung, Flüchtlinge oder Steueroasen. Ihre Klage lautet: »Mant.iq at-t.air, Fly for Future!«.

Die fünf Haupt-Vögel werden im Staatstheater Kassel dargestellt von Meret Engelhardt, Eva-Maria Keller, Amelie Kriss-Heinrich, Christina Thiessen und Christina Weiser.

Eine Kostprobe gibt es schon am Mittwoch, 4.11.2020 um 20:15 Uhr im tif. Die Uraufführung findet am Freitag, 6.11.2020 um 20:15 Uhr im tif statt.

Alessia Ruffolo und Chihiro Araki bei der Probe zu »dragonfly | theory of theories« | © Marina Sturm
Alessia Ruffolo und Chihiro Araki bei der Probe zu »dragonfly | theory of theories« | © Marina Sturm

»dragonfly | theory of theories« von Johannes Wieland

Uraufführung 7. November 2020

Es muss einen Code geben, eine Gleichung, die Leben und Zeit quantifiziert. Werden wir die ultimative Theorie der Theorien entdecken, bevor die Homo sapiens im Eis sterben und dunkle Materie uns umhüllen wird? Reaktionszeit, null. Eine Theorie ist keine Theorie, was ist deine?

So heißt es in der Spielplanvorschau des Staatstheaters Kassel. Choreograph und Inszenator des Tanztheaters ist Johannes Wieland, Tanzdirektor des Staatstheaters.  Das Stück stellt sich die Frage, ob die Menschheit es schaffen kann, den Planeten Erde, 65 Mio. Jahre nach dem Urknall, rechtzeitig zu verlassen.

Das Ensamble besteht aus Alison Monique Adnet, Chihiro Araki, Chris-Pascal Englund Braun, Jordan Gigout, Zoe Gyssler (als Gast), Gotautė Kalmatavičiūtė, Dafni Krazoudi (als Gast), Safet Mistele,  Diego de la Rosa (als Gast), Alessia Ruffolo, Olha Mykolayivna Stetsyuk, Jefta Tanate (als Gast), Cecilia Wretemark und Sebastian Zuber (als Gast).

Eine Kostprobe kann an Donnerstag, 5.11.2020 um 19:30 Uhr im Opernhaus des Staatstheaters besucht werden. Die Uraufführung findet am Samstag, 7.11.2020 um 19:30 Uhr im Opernhaus statt.

Samstag 07. November 2020

dragonfly | theory of theories

19:30 Kassel Opernhaus  Typ: Theater

Sie spielt eine wichtige Rolle im Stück Der Zauberer von Oz. Die böse Hexe des Westens ist hier als Figurine zu sehen | © Esther van de Pas
Sie spielt eine wichtige Rolle im Stück »Der Zauberer von OZ« . »Die böse Hexe des Westens« ist hier als Figurine zu sehen | © Esther van de Pas

»Der Zauberer von OZ« Weihnachtsmärchen für alle ab 6 Jahren

Uraufführung 22. November

Das Musical im Staatstheater Kassel basiert auf dem berühmten Kinderbuch des amerikanischen Schriftstellers Lyman Frank Baum. Für die Musik ist Thorsten Drücker verantwortlich. Intendantin ist Martina van Boxen.

Als Dorothy (Christina Thiessen) in ihrer Heimat Kansas von einem Wirbelsturm davongeweht wird, landet sie im bunten Oz. Dort trifft sie auf die Vogelscheuche ohne Verstand (Kilian Tobias Bierwirth), den Blechmann ohne Herz (Ngako Keuni) und den Löwen ohne Mut (Markus Subramaniam).

Gemeinsam wollen sie den Zauberer von Oz (Peter Elter) suchen und ihn um Hilfe bitten, denn Dorothy will wieder nach hause. Auf ihrem Weg durch Oz treffen sie böse und gute Hexen und finden dabei heraus, wer wirklich ein feiger, herzloser Dummkopf ist.

Die Uraufführung des musikalischen Märchens für die ganze Familie des Staatstheaters Kassel findet am Sonntag, 22. November um 16 Uhr im Opernhaus statt.

Sonntag 22. November 2020

Der Zauberer von OZ

16:00 Kassel Opernhaus  Typ: ABGESAGT!

 

Marius Bistritzky spielt den entmutigten Liebenden Kasimir © N. Klinger
Marius Bistritzky spielt den entmutigten Liebenden Kasimir | © N. Klinger

»Kasimir und Karoline« von Ödön von Horváth

Uraufführung 29.11.2020

Ein gesellschaftskritisches Theaterstück rund um eine Liebesbeziehung. Das Stück stammt von dem bekannten ungarischen Autoren Ödön von Horváth und ist aus dem Jahr 1932. Inszeniert ist es im Staatstheater Kassel von dem jungen Regisseur Janis Knorr.

Karoline (Amelie Kriss-Heinrich) und Kasimir (Marius Bistritzky) sind zusammen auf dem Oktoberfest. Doch Kasimir kann sich an Karusell und Kirmes nicht erfreuen. Er hat grade seinen Job verloren und ist frustriert. Er weiß, dass die Zukunft nichts für ihn bereithält.

Die Liebe bleibt auf der Strecke und beide erleben inmitten des Wiesn-Spektakels, dass die Menschen doch nichts weiter als „wilde Tiere“ sind. Und am Ende, wenn sich die Sehnsüchte nicht erfüllt haben, „kehrt man zurück mit gebrochenen Flügeln und das Leben geht weiter, als wär man nie dabei gewesen

heißt es in der Beschreibung der Spielplanvorschau des Staatstheaters Kassel . Das Stück stellt sich Fragen, wie ob Intimität in einer kapitalistischen Welt bestehen bleibt und wieviel Kasimir, Karoline und Kalkulation am Ende in jedem von uns steckt.

Die Premiere ist am 29. November 2020 um 20:15 Uhr im tif. Für die Neugierigen gibt es auch hier eine Kostprobe, am 27. November 2020 um 20:15 Uhr im tif.

Sonntag 22. November 2020

Der Zauberer von OZ

16:00 Kassel Opernhaus  Typ: ABGESAGT!

 

Konzerte im November 2020 beim Staatstheater Kassel

Kasseler Konzertfreunde können sich im November 2020 auf zwei Kammerkonzerte mit Musik von Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms und Sergej Prokofjew im Staatstheater Kassel freuen.

Hinzu kommt ein Konzert anlässlich des Buß- und Bettags am 18.11.2020 mit Musik von Ludwig van Beethoven und Franz Schubert im Staatstheater Kassel .

Und auch für Kinder stehen im November zwei spannende Konzerte auf dem Spielplan.

Sonntag 01. November 2020

1. Kinderkonzert

15:00 Kassel Schauspielhaus  Typ: Konzert

 

Gastspiele und Extras im Staatstheater Kassel im November 2020

Neben den Uraufführungen und Konzerten kann das Staatstheater Kassel ebenfalls mit verschiedenen Gastspielen und Extras im November aufwarten.

 

 

Schauspielhaus – alle Termine im November

» Alle Events im Schauspielhaus Kassel zeigen!

 

Opernhaus – alle Termine im November

» Alle Events im Opernhaus Kassel zeigen!

 

Theater im Fridiricianium (tif) –  alle Termine im November

» Alle Events im tif Kassel zeigen!

 

Opernfoyer – alle Termine im November

» Alle Events im Opernfoyer Kassel zeigen!

 

Weitere Veranstaltungen in Kassel:


» Alle Events in Kassel anzeigen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.