3.3/5 - (10 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Paderborn von oben
Neues Café in Paderborn am Königsplatz | Archiv-Foto: Paderborn von oben

Neues Café in Paderborn: Schon seit längerem steht das alte Telekom-Gebäude auf dem Königsplatz in der Paderborner Innenstadt leer. Nun zieht ein neues Café in diese Räumlichkeiten ein. Somit eröffnet in kurzer Zeit gleich noch eine neue Location in Paderborn.

Die Arbeiten am neuen Café in Paderborn beginnen bereits

Um welches Café es sich hierbei handelt, ist noch nicht bekannt – im Inneren des Gebäudes wird aber schon an der neuen Location gearbeitet. Von der insgesamt zu vermietenden Fläche von 658 Quadratmeter werden etwa 200 Quadratmeter im unteren Geschoss angemietet. Sobald es wärmer wird, könnte dazu noch der Außenbereich auf dem »Königsbalkon« genutzt werden.

Zur Vermietung der oberen Etage gibt es jedoch noch keine Neuigkeiten, sagt Immobilienmakler Stefan Kran.

Neues Café in Paderborn: City-Manager ist begeistert

Paderborns City-Manager Heiko Appelbaum ist “begeistert, dass dieser lange Leerstand wiederbelebt wird”, teilt er mit, wie nw.de am 04.03.2020 berichtet. Weiter sagt er, Gastronomie passe gut an diesen Ort und es sei eine “weitere richtige Facette in der Neugestaltung in der Neugestaltung der Königsplätze”.

Auf dem Königsplatz entwickelt sich so eine ganze Gastro-Meile, zu der schließlich auch das Café in Paderborn gehören wird. . Ein Angebot, das sich vom Osten und der L’Osteria (Pizza und Pasta) sowie der angrenzenden Burgergrill-Bar Hans im Glück über das Sushi-Restaurant Sakura und das Flammkuchenhaus „Feuer und Flamme” bis zum Westen ziehe zum Eiscafé Artusa und eben jenem neuen Café in der Nähe der großen Treppe zur Westernstraße.

Außerdem ist durch die Nähe zum Asta-Stadtcampus der Uni Paderborn ein ein junges Publikum zu erwarten.

Nun also mal abwarten, was für ein Café uns in Zukunft auf dem Königsplatz erwarten wird!

Fünf Veranstaltungs-Tipps in Paderborn

 

Alle Veranstaltungs-Tipps für Paderborn zeigen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.