5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Alligatoah
Alligatoah

Zweifellos ist der Kurpark Bad Oeynhausen eine der idyllischsten Locations, die man sich – nicht nur in OWL, sondern in ganz Deutschland – vorstellen kann. Zum mittlerweile 60. Mal verwandelt sich der Kurpark dabei in eine Open-Air-Bühne und versorgt die Zuschauer mit Livemusik und Atmosphäre.

Insgesamt drei Bühnen stehen zur Verfügung, auf denen eine ausgewogene Mischung aus etablierten Künstlern wie Alligatoah oder Namika und Newcomern den Park zum Erzittern bringen will. Die Lokalmatadoren von Tree of Life machen in diesem Jahr mit ihrem Genremix aus Reggae, Soul, Hip-Hop und Jazz den Anfang.

Für den Bremerhavener Rapper Alligatoah ist jeder Gig in OWL irgendwo auch ein Homecoming, steht er doch beim Bielefelder Label Trailerpark unter Vertrag. Dieses veröffentlichte auch seine letzten beiden Alben: „Triebwerke“ stieg im Jahre 2013 auf Platz 1 der deutschen Albumcharts ein und auch der 2015 erschienene Nachfolger „Musik ist keine Lösung“ schaffte immerhin Platz 3.

Namikas Durchbruch kam 2015 mit ihrem Song „Lieblingsmensch“, der sich an der Spitze der deutschen Charts platzieren konnte. Die Sängerin und Rapperin aus Frankfurt am Main hat marrokanische Wurzeln, weswegen ihr Debütalbum auch „Nador“ heißt – nach der marrokanischen Stadt, aus der ihre Großeltern stammen. Der Künstlername von Hanan Hamdi (so Namikas bürgerlicher Name) bedeutet auf Berbisch, der Sprache einer ethnischen Gruppe Marokkos übrigens soviel wie „Schreiberin“. Nomen est omen!

Der Schweizer Rapper sowie die hoffnungsvollen Talente Lucy Rose, LOT, Kenay, Valentina Mér, BRKN, Naima Husseini, Fil Bo Riva und Franqee komplettieren das Lineup vom Parklichter-Festival.

» 5.-7.August 2016, Parklichter-Festival, Kurpark, Bad Oeynhausen

»Website der „Parklichter“ 

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.