Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten
Wo bitte gehts hier zum “Traumjob” im TV?!

Deutschland sucht den Superstar, der Bauer eine Frau und die Promis ziehen ins Dschungelcamp. Alles was Quote und Geld bringt wird gemacht. Hier setzt Lutz Hübner mit seinem 2000 erschienen Theaterstück »Creeps« (deutsch: Kriecher) an.

Ein Zeitstück aus unserer medialen Welt, in der immer wieder neue Castings aus der Taufe gehoben werden: Das Supertalent, The Voice of Germany, X-Faktor. Die Buchvorlage von Deutschlands meistgespieltem Autor, Lutz Hübner, ist spannend zu lesen und vielfach auf den Bühnen zu sehen.

The world is waiting for you!

The world is waiting for you!” Mit dieser Video-Ankündigung lädt ein TV-Sender drei junge Mädchen zum Casting für die Moderatorenstelle der neuen Music-Show »Creeps« ein. Maren, das Nervenbündel mit Öko-Tick, Petra, der Kumpeltyp aus Chemnitz, und Lilly, die Modepuppe aus reichem Hause werden von dem zynischen Redakteur der Sendung in einen immer härteren Wettkampf getrieben – bis sie allmählich den tatsächlichen Grund für dieses Casting herausbekommen.

Die drei jungen Frauen sehen in ihrem trostlosen Leben eine einmalige Chance darin, den Traumjob der Moderatorin zu bekommen. Doch dieses Ziel ist nur über die Niederlage der Konkurrentinnen zu erreichen und so wird das anonyme Studio zum Kampfplatz, es beginnt ein Seelenstriptease, in dem so manche Hülle fällt.

» 12.+13.+14.10., 19:30, Creeps von L. Hübner, BAC Theater, Bad Arolsen
» [ BAC Theater im Netz ]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.