5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: 2 Minuten

geschätzte Lesezeit: 2 minutes

Präsentiert die Livestream-Version ihres aktuellen Programms im Kulturzentrum Schlachthof Kassel: Leticia Wahl | (c) Marvin Ruppert
Präsentiert die Livestream-Version ihres aktuellen Programms im Kulturzentrum Schlachthof Kassel: Leticia Wahl | (c) Marvin Ruppert

(Kassel) Zuhause ist es doch am schönsten. Was für viele Menschen in nahezu allen Situationen Lebensmaxime geworden ist, liegt auch für Künstler aktuell nahe. Und so steht am 10. April 2021 auch die Kasseler Poetry-Slammerin Leticia Wahl auf einer Heimatbühne – in diesem Fall die des Kulturzentrum Schlachthof.

Die Platin-Onlineausgabe »Premium« orientiert sich an Leticia Wahls Bühnenprogramm und ist dennoch komplett anders! Sehr anders! Wirklich anders! Denn das sehr gewiefte Wortspiel im Titel des Programms wird Realität: In der einstündigen Onlineshow entscheidet das Publikum in bestem basisdemokratischem Verfahren über den Verlauf des Abends.

Und die Künstlerin entscheidet, ob sie die Entscheidung der Zuschauer mitträgt. Mega Konzept! Das einzig Doofe daran: Man sieht nicht ihr gesamtes Liveprogramm. Das Gute: Man sieht nicht ihr gesamtes Liveprogramm. So hat man die Wahl!

Trailer für das aktuelle Soloprogramm von Leticia Wahl (Video):

Wahl gehört ohne Zweifel zu den vielversprechendsten Wortakrobatinnen im Bereich der Slam Poetry. Die 28-Jährige gilt auf der Bühne als unberechenbarer Feingeist, in ihren literarischen Schöpfungen beeindruckend subtil und gleichzeitig so herrlich impulsiv.

Sie versteht es wie keine Zweite, den schwierigen Spagat zwischen tiefgründiger Lyrik und eruptiven Sprachstafetten gekonnt in Szene zu setzen. Ihre Texte und Geschichten sind genial, originell, nie beliebig. Ihre Inhalte transportieren mal Melancholie, mal Humor, mal bitter-süße Selbstreflexion.

Das macht die vielseitige Kasslerin, die in ihrer Person poetisches, musikalisches und humoristisches Talent vereint, so sympathisch, so einzigartig. Seit 2013 tritt Leticia bei internationalen Poetry Slams auf, 2017 wurde sie hessische Vizemeisterin und startete bei den deutschen Slam Meisterschaften.

Im Oktober 2018 erschien ihr erstes Buch »Was dazwischen bleibt«. 2019 Übersetze sie den Debütroman der amerikanischen Poetry Slammerin Elizabeth Acevedo und im Mai 2019 startete sie ihre Solotour.

Weitere Termine im Schlachthof Kassel

Weitere Live-Streams:

Von Frank Booth

Freier Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.