Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

Kölsch – 1983

Hand auf’s Herz: Wer hat es nicht in seiner Kindheit/ Jugend erlebt? Eine lange Urlaubs-Reise ins Ausland steht bevor und noch fix die wichtigsten Tracks auf Kassette/ CD oder MD gebannt. Genau! Kennen wir (fast) alle: Der persönliche Soundtrack für den Urlaubstrip.

Rune Reilly Kölsch bringt nach „1977“ mittlerweile sein 2.Album auf Kompakt an den Start und betitelt es „1983“. Klingt nach einer Reise zurück in die Vergangenheit. Sicherlich dadurch inspiriert – allerdings alles andere als verstaubte Oldies finden sich auf „1983“ wieder. Moderne, elektronische Musik, wie man es vom Kölner „Kompakt“-Label erwartet. Gediegen technoid, minimalistisch, verspielte Synthie-Soundsphären – wie man es halt schätzt und kennt. „Cassiopeia“, den ich beim ersten Mal hören direkt ins Herz geschlossen habe, würde ich direkt auf meinen Reise-Soundtrack draufpacken…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.