Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

Heiss_KaltVom Stehen und Fallen

Definitiv könnte „Vom Stehen und Fallen“ das deutsche Rockalbum des Jahres werden. Und somit beginnt diese Albumkritik ähnlich wie Sänger Mathias Boch auch an seine Texte rangeht: „Es ist der erste Satz, der für mich immer wichtiger wird, denn er sprengt den Weg frei für die weiteren Aussagen.“ Seine Texte, die neben jeder Wildheit auch ins Intellektuelle gehen, spiegeln sich im harten, noisigen Rock Headliner des diesjährigen Burgberg-Festivals mit dieser gesunden Prise Hardcore. Und genau das ist es, was Heiss­kalt so besonders macht. Härte voll auf den Punkt, klasse Texte, Refrains die von der Szene gerne mitgesungen werden wollen, formen ein Album ohne jeden Ausfall. So sollte Rock 2014 klingen: Lauter Schrei-Gesang bis zum Bruch der Stimme, ein Sound, der vor Energie fast explodiert und doch wissen die Jungs aus Sindelfingen, wie man große Atmosphäre in Songs verpackt.

4 von 5 Sternen

» Chimperator Department

Von Heiko Schwalm

Seit der allerersten Ww Süd Ausgabe 1994 am Start!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.