4.2/5 - (5 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
StromundWasser ©AnniBuhl
Spielen auf der One World Party in Borchen: Strom & Wasser | Foto: ©Anni Buhl

Star des Abends bei der One World Party in Borchen am 9. November 2019 wird Heinz Ratz mit seiner Band „Strom & Wasser feat. The Refugees“ sein. Bereits 2012 nahm er Musiker aus Flüchtlingslagern in seine Band auf. Obwohl manche in ihren Ländern schon bekannt waren, konnten sie weder Geld noch Instrumente bei Ihrer Flucht mitnehmen.

Schon bei ihrer ersten gemeinsamen Konzert Tour begeisterten sie über 200.000 Zuhörer. Manche Musiker standen sogar auf der Bühne unter Abschiebungsbedrohung, wussten nicht, ob sie beim nächsten Termin noch dabei waren.

Auch die Politik reagierte auf das Flüchtlings-Engagement von Ratz: ihm wurde die Integrations-Medaille der Bundesrepublik verliehen. In weiteren Projekten sammelte er durch Kontakte Eindrücke zur Obdachlosigkeit in Deutschland und unterstützte durch Konzerte diese vor Ort.

Ratz musikalische Zusammenarbeit mit deutschen Größen wie Konstantin Wecker, Hannes Wader, Dota und auch Sarah Connor führen zu vielen CDs und begeisterten Zeitungskritiken an den Konzertorten. Ratz Texte sind nicht altlinks-verkopft, sondern ironisch-real.

analoguebirdsb
Analogue Birds spielen eine Mischung aus Punk, Ska, Walzer und Polka!

Die Musik aus Punk, Ska, Walzer und Polka bringt selbst professionelle Sitzblockierer auf die Beine. Getreu dem FlüBo-Party-Motto: „Musik ist unsere gemeinsame Sprache“. Analogue Birds bezeichnen ihre Musik der „InterNatural NuBeatz“ als hör- und tanzbare Weltmusik aus Jazz, Trance, Dancehall & Breakbeats.

Musik nicht nur für Hipster wie die Resonanz des Bayrischen Rundfunk („Der unbestrittene Publikumsliebling des Festivals) und das Alt Hippie Festival Herzberg („Die große Entdeckung“) bestätigen.

Seit 2004 auf Festivals und Bühnen in Deutschland und Europa unterwegs, wurde Tom Fronza, David Bruhn und Alexander Lipan für den popNRW Preis 2018 nominiert. Sicher trug dazu auch ihre Zusammenarbeit mit Producer Rolo Mosiman bei, der seine Hände und Ideen schon bei New Order und Björk im Spiel hatte.

Instrumente wie Didgeridoo und Oud passen genial zum Party-Motto „One World – Musik als gemeinsame Sprache“ Die Halle aufheizen wird die lokale Band Jamberry mit 70er-Jahre Rock mit treibendem Beat und Marshall Sound.

Die Flüchtlingshilfe Borchen (www.fluebo.de), die seit 2014 mit Mitgliedern und Helfern geflüchtete Neubürger beim Ankommen und der Integration unterstützt, organsiert mit finanzieller Unterstützung diverser Institutionen dieses Event. Eintritt: 12 oder 8 Euro (ermäßigt).

Von Pressemeldung

Unter diesem Profil veröffentlichen wir an uns gesendete und weitgehend unbearbeitete Pressemitteilungen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.