4/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten

CryssisDas gehört in Marsberg schon seit 15 Jahren zum guten Ton: jährlich im November zieht es die Rockfans in den sogenannten Josefskeller hoch über dem Städtchen.

Beim Diemelkult dreht die Kleinstadt an der Diemel richtig auf: drei bis vier Bands aus dem Alternative-Segment rocken sich die Finger wund (zum Beispiel waren schon Psychopunch, Uncle Ho oder die Farmer Boys zu Gast!) und die Fans haben einfach Spaß. In diesem Jahr hat die Kult-AG drei Bands verpflichten können.

Mit ihrem Dark-Power-Metal stürmen Layment die Bühne. Ihr Stil findet sich irgendwo zwischen Iced Earth, In Flames und Volbeat ein. Die sechs Herner versprechen eine schweißtreibende Show.

Cryssis sind schon länger bekannt und berüchtigt in Marsberg, denn sie waren auch schon im JBZ. Neben Vom Ritchie, der auch schon mal inkognito bei den Toten Hosen spielt, bietet die Band eine Mischung aus englischem Traditions-Punk und Popmelodien.

Ebenfalls schon mal im JBZ gespielt hat Rainer von Vielen. Er kommt mit Kauz, um Kritik an modernen Gesellschaften zu üben. Das dann in Rap-Form mit dem, was er selbst als Bastard-Pop bezeichnet. (mb)

» 15.11., Diemelkult, Josefskeller, Marsberg

[box] Kult-AG
Die Kult-AG ist das Jugendkulturprogramm in Marsberg. Vielmehr die ca. 15-köpfige Organisation desselben. Meistens organisieren sie Clubkonzerte im JBZ, dem Jugend-Begegnungs-Zentrum, doch einmal im Jahr hauen sie beim Diemelkult auf den Putz!


Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.