4.1/5 - (14 votes)

Meister der visuellen Comedy: Fabien Kachev | Foto: Fabien Kachev

(Calden-Ehrsten) Im beschaulichen Ortsteil Ehrsten liegt die Konzertscheune Calden von Berthold Braun. Einmal mehr wird sie in diesem Winter Schauplatz des Wintervarietés, das in den letzten Jahren tausende Besucher nach Ehrsten gelockt hat.

Für die Aufführungen, die vom 28.11. bis 31.12 laufen, hat Braun wieder einmal ein Aufgebot an Künstlern mit großen Namen rekrutiert. Schauen wir doch mal, wer alles kommt:

Moderator: Alexander Lehmann

Der Nürnberger Zauberer Alexander Lehmann steht für magische, witzige und erstaunliche Momente die noch lange in Erinnerung bleiben. Sein Entertainment ist immer kunstvoll durchdacht und sein Humor sympathisch und clever. Er liebt die Zauberkunst und interpretiert diese auf einzigartige Weise neu. Alexander Lehmann steht für Veranstaltungen die überraschen und einen neuen Wind in die Zauberszene bringen.

Visuelle Comedy: Fabien Kachev

Fabien Kachev ist Frankreichs gekrönter König seines Fachs; wortlos, nur mit Stimme, Gestik und Mimik erzählt er dreidimensionale Comics, die in sich so perfekt und schlüssig wirken, daß sie in ihrer Intensität kaum zu steigern sind. In seinen Miniaturen zieht Kachev dabei über so ziemlich alles und jeden her. Und das nicht immer durch moralisch einwandfreie Gesten. Doch niemand würde sich dadurch je gestört fühlen, im Gegenteil, man sucht sich selbst in diesen Figuren und findet sich auch tatsächlich wieder; etwa in dem Typen, der wütend am Lenkrad sitzt und dabei vollendet debil eine rote Ampel anmeckert.

Hula Hoop/Kontorsion: Svetlana Belova

In ihrer Darbietung wird eine uralte Circuskunst wieder zum Leben erweckt, die Kontorsion. Gummigleich und hinreißend schön wiegt sich Svetlana Belova einem Seestern gleich in sanften Wellen zur Musik. Lupenreine Kontorsion mit equilibristischen Elementen, unterstützt durch eine fabelhafte Choreographie nimmt ihren Lauf. Diesem Zauber kann sich niemand entziehen.

Trapez/Hand auf Hand: Carina & Leonid

Die Trapeznummer erzählt von einem ständigen Zwiespalt zwischen Nähe und Distanz, zwischen Vertrauen und Zweifel, den das Publikum durch ein rasantes Wechselspiel von schwungvollen Passagen und Momenten der Ruhe unmittelbar miterlebt. In ihrer Hand-to-Hand Darbietung präsentieren Carina und Leonid elegante Equilibristik und halten dabei zur verträumten Musik von Elmore stets die Balance.

Diabolo: Gregoriy Lovygin

Geboren und als Artist ausgebildet in der Ukraine, lebt Gregoriy Lovygin inzwischen in Dänemark wo er schon in vielen Zirkussen arbeitet. Ein Vollprofi (nicht nur) am Diabolo mit einer spannenden und temporeichen Darbietung.

» Ticketlink für das Caldener Wintervarieté

 

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.