5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Badesalz – Mailbox Terror CD Cover

„Guck ma, de Anrufbeantorter blinkt“. Nur drei Tage waren Henni & Gerd weg, da ist der AB voll bis oben hin. Etliche Anrufe können auf der ersten CD von Badesalz nach ganzen 14 Jahren jetzt nachgehört werden.

Was sich dort an Typen tummelt, ist kaum zu fassen: Das ältere Ehepaar, eigentlich verwählt nimmt aber trotzdem über zwei Minuten Restspeicher, der Pornoproduzent von „Fuck & Laugh braucht Henni für eine Rolle oder die Benefiz Anfrage zum Erhalt des Gualamappa Käfers. (Der spätere Song glänzt im Refrain: „the World brennt grad de Kittel“).

Dazu Geschichten aus dem Badesalz Kosmos: Augenlasern im Baumarkt oder Vorteile toleranten Denkens (Islam mal ganz anders). Höhepunkt ist der absurde Songtext von Gerd in „Hessische Freundschaft“: De Äppler und da Handkäs, dessen Freundin  gri Soß heißt.

Noch besser wird’s im Refrain: „Ene Mene Doz, de Deifel lässt en Fotz“. Wer will das jemals singen? Andreas Kümmert tut’s! In einem vorzüglichen Blues-Stück. Max Mutzke in der Folge ebenso. Ganz große hessische Comedy! (hs)

5 von 5 Sternen

Von Heiko Schwalm

Seit der allerersten Ww Süd Ausgabe 1994 am Start!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.