5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Ausstellung „Drei Steine“ Graphic Novel von Nils Oskamp, Paderborn
Ausstellung „Drei Steine“ Graphic Novel von Nils Oskamp, Paderborn

Es sind die 1980er in Dortmund-Dorstfeld, als Nils Oskamp Opfer rechter Gewalt wird.

Als ein Mitschüler Nazi-Parolen von sich gibt und auch noch den Holocaust leugnet, kann Nils Oskamp sich nicht mehr zurück halten und sagt ganz klar seine Meinung. Daraufhin wird er zur Zielscheibe der Neonazis, es beginnt eine höllische Zeit und der Kampf ums nackte Überleben! Mehrfach wird der Jugendliche krankenhausreif geschlagen und niemand in seinem Umfeld will die Situation ernst nehmen, weder die Lehrer noch die Polizei.

Selbst die eigene Familie erkennt die Gefahr nicht. Was dann passiert ist der Gipfel der Gewalt: zwei Mordanschläge! In der Graphic Novel „Drei Steine“ verarbeitet der Illustrator die Erlebnisse seiner Jugend, erzählt von seinem Leben mit der Angst und der Ohnmacht von Staat und Bevölkerung gegenüber rechtsradikaler Gewalt.

Es ist aber auch eine beeindruckende Mahnung an alle, die den Rechtsradikalismus verharmlosen und nichts dagegen tun. So dass die rechte Bedrohung in unserer Gesellschaft immer weiter wächst und sich sogar in der Politik und Wirtschaft ganz weit vorne positionieren konnte!

» 1.2.-29.4.2018, Ausstellung „Drei Steine“ Graphic Novel von Nils Oskamp, Wewelsburg Paderborn

Von Romina Lo Vecchio

Freie Autorin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.