5/5 - (3 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Aminé - OnePointFive (Republic)
Aminé – OnePointFive (Republic)

Schön, einer kommenden Superstar-Karriere beim Durchstarten zuschauen, bzw. zuhören zu können. Als Aminé 2016 seine erste Single “Caroline” auf den Markt schmiss, gab er bekannt, mit dieser Single nichts weniger als “ein neues ‘Billie Jean'” produziert haben zu wollen. An Selbstbewusstsein mangelte es dem heute 24-jährigen Rapper aus Portland schon damals nicht. Sein im vergangenen Jahr erschienenes Debüt “Good For You” gab ihm dann auch Recht – in das ohnehin unfassbar diverse Rapgame passte Aminés erste Scheibe nicht nur, sie gab ihm auch noch einen neuen Anstrich. “OnePointFive” macht genau da weiter, wo der Vorgänger aufhörte – und wartet in puncto Produktion mit einigen Evolutionen auf. Jetzt wird sich vielleicht so mancher denken “Brauchen wir wirklich noch mehr Trap? Eine in den letzten Jahren befahrenere Straße kann sich doch keiner mehr ausdenken!” Die Antwort: Ja! DIESE Art von Trap braucht die Welt auf jeden Fall. Denn das neue Album zeigt Aminé als einen Künstler, der sich daran gewöhnen muss (aber auch: kann!), dass das Komma beim Kontostand ab sofort etwas mehr rechts sitzt. Aus dem Jungen wird was ganz Großes… es bleibt zu hoffen, dass “OnePointFive” auch auf dem Talent-Tisch von G.O.O.D. Music liegt. Anspieltipps: absolut alles, von vorne bis hinten!

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.