5/5 - (3 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Bidla Buh
Bidla Buh

Ein Fest der Lüfte: Unter dem Motto „Luftparadiese“ feiern die 31. Arolser Barock-Festspiele unter der bewährten künstlerischen Leitung von Prof. Dorothee Oberlinger vom 25. bis 29. Mai 2016 in ihrer neuen Ausgabe Blasinstrumente von Zink über Oboe und Blockflöte bis zur türkischen Ney in den verschiedensten Konstellationen. Renommierte Gäste der internationalen Originalklang-Szene haben sich zu den Konzerten angesagt. 

Die Festspiele werden mit der Opernproduktion „La Calisto“ von Francesco Cavalli mit einer namhaften Sängerriege durch das Collegium Marianum Prag und die Marionettencompany Buchty a loutky unter der Leitung der Flötistin Jana Semerádová eröffnet. Ein akustisches Luftschloss in spektakulärer Größe werden Nachwuchskünstler der Hochschule für Musik Weimar und des Mozarteums Salzburg mit einem 21-köpfigen Blockflötenconsort bauen. Danach wird es spannend: Der Barock-Krimi „Zink und Zyankali“ der Neuen Hofkapelle Graz lädt Grusel-Fans jeden Alters zum Zuhören und Miträtseln ein.

Das Ensemble Sarband bricht gemeinsam mit dem Ensemble 1700 unter Leitung von Dorothee Oberlinger und Vladimir Ivanoff zu einer luftigen Reise „Mit Vivaldi nach China“ auf und hat europäische Barockinstrumente sowie orientalische Volksinstrumente mit im Gepäck. Im Abschlusskonzert finden die Festspiele ihren festlichen Höhepunkt mit den „Concerti per molti strumenti“ Georg Philipp Telemanns, gespielt von der Akademie für Alte Musik Berlin, die u.a. mit der renommierten Oboistin Xenia Löffler und dem Fagottist Christian Beuse als Solisten zu Gast sein wird. Traditionell wird neben den Konzerten ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit der Tanzaufführung „Das hässliche Entlein“ durch die Musikschule Bad Arolsen, der Nachtschwärmer-Veranstaltung „Die Männer sind schon die Liebe wert…“ mit Bidla Buh, der Waldecker Spurensuche und zahlreichen Führungen und Museumsausstellungen angeboten.

Am Barocksonntag findet u.a. das Künstler „Open-Air“ sowie das Porschetreffen im Schlosshof statt. Das Konzert „In guter Gesellschaft“ mit Christine Schornsheim und Dorothee Oberlinger am Freitagabend ist bereits ausverkauft; für die Matinee junger Künstler, das Abschlusskonzert sowie das Konzert „Mit Vivaldi nach China“ in der evangelischen Stadtkirche sind nur noch wenige Karten verfügbar. Eintrittskarten sind im Touristik-Service Bad Arolsen, Große Allee 24, Tel. 0 56 91 / 801-233, sowie an allen ReserviX-Vorverkaufsstellen erhältlich.

» 25.-29. Mai 2016, Arolser Barock-Festspiele 2016, Bad Arolsen

» [ Website der Stadt Bad Arolsen ]

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.