5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten

Unter den Begriffen Cartoon zeichnen, Parkour oder Streetdance kann sich wohl jeder etwas vorstellen. Aber wer hat schon von Kamikazekochen und Guerilla-Stricken gehört? Die Vierten Kasseler Jugend Kulturtage vom 12.-14.10.2012 mit dem Titel “all2gether jam” bieten in diesem Jahr 29 Workshops an.

Neben Skateboarding, Graffiti, Tanz, Rap und Gesang gibt es auch ganz neue Angebote. Beim Kamikazekochen werden individuelle Ideen der Teilnehmer zu neuen Formen und Farben von Nudeln und Brot verkocht und verbacken, beim Guerillia-Stricken wird mit Unterstützung der handarbeitserfahrenen Ladies vom Kasseler Label “Alte Liebe” eingestrickt und eingehäkelt, was die Kreativität hergibt: Schuhe, Skateboards oder Rampen sind nur Beispiele, die Ideen kommen auch hier von den Teilnehmern selbst.

Das Programm wird von Jugendlichen für Jugendliche gestaltet und ist offen für alle von 12-27 Jahren. Die Workshops sind kostenlos und finden an verschiedenen Orten in Kassel statt.

Die Kooperationspartner des Projektes sind Kinder- und Jugendförderung der Stadt Kassel, Kulturzentrum Schlachthof, KulturNetz Kassel e. V., Kinder- und Jugend-Netzwerk Kassel. Gefördert werden die Jugendkulturtage von der Kasseler Sparkasse, der Kasseler Verkehrsgesellschaft, der K+S AG, der WELL being Stiftung und dem Förderverein Zahnärzte und Patienten helfen Kindern in Not.
In der Bildergalerie sind einige Impressionen aus dem letzten Jahr zu sehen.

Die Informationen für alle Workshops, ein Anmeldeformular und den Lageplan gibt es auf der Website www.all2getherjam.de.

Von Steffen Dittmar

Musik & Kultur

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.