Tag Archive | "Fotos"

Bonfire

Bonfire – A Night With Rock Legends in Paderborn und Alsfeld abgesagt!

am 20 Oktober 2018 by Heiko Schwalm

Bonfire – A Night With Rock Legends in Paderborn und Alsfeld abgesagt!
4.7 (93.33%) 9 votes

Bonfire – A Night With Rock Legends in Paderborn und Alsfeld abgesagt!

Bonfire – A Night With Rock Legends in Paderborn und Alsfeld

Bonfire and friends Konzert in Paderborn abgesagt!
Das Bonfire and friends Konzert in Paderborn und wohl auch alle weiteren Konzerte, wurden aufgrund zu geringer Kartenverkäufe abgesagt.

Freunde des gepflegten Hardrocks. Da kommt was auf uns zu. Gleich in zwei Städten des Wildwechsel Gebietes wird Bonfire mit einer kompletten Starriege an Gastmusikern die Hallendecken anheben. Alsfeld und Paderborn dürfen sich im November 2018 auf die satte Hardrock Show Bonfire & Friends – A Night with Rock Legends mit waschechten Rocklegenden freuen. weiter lesen

Eintanzen im Treibhaus: Die beiden Ur-DJs aus der Gründerzeit des Treibhaus freuten sich über den Zuspruch

So war die Treibhaus Neueröffnung – Fotos und Rückblick

am 12 Oktober 2018 by Leanna

So war die Treibhaus Neueröffnung – Fotos und Rückblick
4.9 (97.14%) 7 votes

So war die Treibhaus Neueröffnung - Fotos und Rückblick

Treibhaus Neueröffnung: Die beiden Ur-DJs (Julius Karp r. und Kollege Michael, l.) aus der Gründerzeit des Treibhaus freuten sich über den Zuspruch

Das Treibhaus in Zierenberg wurde nach einer Brandkatastrophe 2007 drei Jahre lang von Thomas Pfeiffer aufwändig renoviert, der Wildwechsel berichtete.
Am 28.9.2018 hatte die ehemalige Kultdisco zum Eintanzen eingeladen, um einen Startschuss zum Anschließen an alte Erfolge zu setzen. Ww war vor Ort und hielt den bewegenden Abend in statischen Bildern fest. weiter lesen

Sunset No.1 Bad Arolsen Neu-Eröffnung

Sunset No.1 Bad Arolsen Neu-Eröffnung: Die Fotos vom 15.9.2018!

am 17 September 2018 by Wildwechsel

Sunset No.1 Bad Arolsen Neu-Eröffnung: Die Fotos vom 15.9.2018!
5 (100%) 1 vote

Sunset No.1 Bad Arolsen Neu-Eröffnung: Die Fotos vom 15.9.2018!

Jede Menge gute Laune: Sunset No.1 Bad Arolsen Neu-Eröffnung

weiter lesen

Brauerei-Rockfestival in Warburg 2018

Fotos vom 10. Brauerei-Rockfestival in Warburg!

am 09 August 2018 by Alina Lachmuth

Fotos vom 10. Brauerei-Rockfestival in Warburg!
4 (80%) 4 votes

Fotos vom 10. Brauerei-Rockfestival in Warburg!

Brauerei-Rockfestival in Warburg 2018

Das 10. Brauerei-Rockfestival der Warburger Brauerei am Samstag, 4. August in Warburg war ein voller Erfolg! Zwischen rockiger Live-Musik und Craft Beer-Festival gab es für die mehr als 900 Gäste viel zu hören und zu schmecken.

weiter lesen

Die Fantatischen Vier im Auestadion in Kassel 2018

Die Fantastischen Vier im Auestadion in Kassel – Fotos und Bericht!

am 22 Juli 2018 by Stefan Gröning

Die Fantastischen Vier im Auestadion in Kassel – Fotos und Bericht!
4.6 (91.11%) 9 votes

Die Fantastischen Vier im Auestadion in Kassel - Fotos und Bericht!

Die Fantastischen Vier im Auestadion in Kassel 2018 (Foto: © Fabian Sänger für Wildwechsel)

Kassel, Juli 2018. – Die Stadt Kassel hat sich dazu entschlossen, mehr für die Kultur zu machen, und so wusste ich schon vor 2 Jahren durch ein Gespräch mit der Fraktion im Kasseler Rathaus 2016, dass man plant, das Auestadion mit seiner Infrastruktur zu nutzen, um dort Events anzubieten.  weiter lesen

Buchcover Burg Herzberg Festival since 1968 Autor Frank Schäfer

Open Air Geschichte als Buch: Burg Herzberg Festival – since 1968

am 02 Juli 2018 by Heiko Schwalm

Open Air Geschichte als Buch: Burg Herzberg Festival – since 1968
5 (100%) 6 votes

Open Air Geschichte als Buch:  Burg Herzberg Festival – since 1968

Buchcover Burg Herzberg Festival since 1968 Autor Frank Schäfer

Der Rolling Stone Autor Frank Schäfer hat sich in einem umfangreichen, reich bebilderten (u.a. mit Fotos vom umtriebigen Zeitzeugen Axel Traxel), fast zwei Kilo schweren Buch „Burg Herzberg Festival – since 1968“ der Geschichte eines der legendärsten Festivals in Deutschland gewidmet. Hilfe zu Recherche Arbeiten kam auch von unserem langjährigen Redakteur Heiko Schwalm, der Material aus den Ww Archiven beisteuerte.

Das Burg Herzberg Festival begründete die Beat Band The Petards aus Schrecksbach. Sie begannen damit auf der Burg einen Bandwettstreit deutscher Krautrockbands auszurichten. Innerhalb von drei Jahren erwächst daraus ein professionelles Festival mit nationaler Bedeutung. Allein mit diesen 44 Buchseiten hat Schäfer ein mehr als wertvolles Zeitdokument geschaffen.

Nach der Petards Trennung findet auf der Burg musikalisch fast zwei Jahrzehnte nichts statt. Was aber noch bevorsteht, haben sicher die kühnsten Planer nicht erwartet. Kalle Becker lässt 1991 die Legende wieder aufleben. Schäfer lässt Kalle Beckers teils chaotischen Veranstalterjahre Revue passieren. Von Größenwahn, Mut, Wille, Kreativität und unkorrekte Geschäftspraktiken ist da alles dabei.

Das Herzberg Festival wird zum größten Hippie Treffen Deutschlands, bis zu 20.000 Besucher pilgern auf den Berg. Wobei Becker Besucherzahlen stets „großzügig“ auslegte. Er und die „Movements of Hippies“ machen das Festival und deren Zeltstadt, die liebevoll „Freak City“ genannt wird, groß. Becker ist es aber auch, der das Open Air fast dem Untergang weiht. 2004 übernimmt eine Veranstalter Crew aus dem Umfeld des Fuldaer Kulturzentrum Kreuz die Hippie Sause. Sie führen das Festival, nach nicht ganz einfachem Neustart, strukturiert, aber immer noch alternativ, in richtig gute Jahre.

 

Es sind die vielen Zeitzeugen, denen Schäfer etliche interessante Storys aus dem Nähkästchen entlockt. Neben Besuchern die zu Wort kommen, sind es vor allem auch die Anekdoten der Veranstalter, die tiefe Einblicke in das Konzertgeschäft und die Mammutaufgabe eines Open Air Festivals geben. Er berichtet von großen Herzberg Momenten, tollen Auftritten und zeigt vor allem, warum der Herzberg schlicht ein anderes Erlebnis ist. Es ist diese friedliche Atmosphäre, gepaart mit Toleranz und musikalischem Entdeckungswillen, was dieses Festival so einzigartig macht.


Burg Herzberg Festival – since 1968:

Von Frank Schäfer, erschienen im Reiffer Verlag

Mit einem Nachwort von Ulrich Holbein

272 Seiten, 39,90 €, Hardcover 24 x 30 cm


» Wildwechsel online lesen – so geht’s!

Welcome back to the 90s - 15.4.2017 - 90er Party in der Stadthalle Warburg

„Welcome back to the 90s“ Die 90er Party in der Stadthalle Warburg

am 16 April 2017 by Wildwechsel

„Welcome back to the 90s“ Die 90er Party in der Stadthalle Warburg
4.4 (88%) 5 votes

Welcome back to the 90s – Stadthalle Warburg

Am Sa. 15.4. 2017 lud DITO-Events mal wieder zur „Welcome back to the 90s-Party“ und viele, viele 90er-Fans kamen um zusammen mit den DJs Sventastic und DJ Manuel extatisch zu feiern. Hier eine kurze Auswahl der Fotos der Veranstaltung in der Stadthalle in Warburg. Alle Fotos dieses Events, findet ihr wie immer auf unserer Facebook-Seite.  weiter lesen

Alle Party-Fotos findet ihr in unseren Facebook-Alben!

Neue Party-Fotos aus der Region OWL & Nordhessen!

am 01 April 2017 by Wildwechsel

Neue Party-Fotos aus der Region OWL & Nordhessen!
4.6 (92.5%) 16 votes

Neben den Foto-Alben auf unserer Website  findet Ihr in unseren Ww-Facebook-Alben immer die neuesten Party-Fotos regelmäßig und automatisch aktualisiert. weiter lesen

img_0168

Besucherrekorde und buntes Festprogramm: Rückblick auf die Warburger Oktoberwoche

am 12 Oktober 2016 by Matthias

Besucherrekorde und buntes Festprogramm: Rückblick auf die Warburger Oktoberwoche
5 (100%) 3 votes

Besucherrekorde und buntes Festprogramm: Rückblick auf die Warburger Oktoberwoche

Die „fünfte Jahreszeit Warburgs“ ist vorüber. In der Neuen Westfälischen blicken Bürgermeister Michael Stickeln und der Festbeauftragte der Stadt, Norbert Hoffmann, auf die Oktoberwoche zurück. 

weiter lesen

Zum schönsten Dirndlmädel 2016 wurde diesmal Hannah Wiemers aus Warburg gekürt.

Dirndlabend auf der Warburger Oktoberwoche 2016

am 06 Oktober 2016 by Wildwechsel

Dirndlabend auf der Warburger Oktoberwoche 2016
5 (100%) 4 votes

Dirndlabend auf der Warburger Oktoberwoche 2016

Zum schönsten Dirndlmädel 2016 wurde diesmal Hannah Wiemers aus Warburg gekürt.

Bei dem großen Dirndlabend – eine Veranstaltung der Neuen Westfälischen Tageszeitung – haben sich auch 2016 wieder die feschesten Madln im Dirndl und die strammsten Buben in Tracht zum Wettbewerb gestellt. weiter lesen

066-Kaiser 692

Kaiserfest in Fritzlar 2016 – Das Mittelalter zum Anfassen

am 24 August 2016 by Rainer Sander

Kaiserfest in Fritzlar 2016 – Das Mittelalter zum Anfassen
5 (100%) 5 votes

Kaiserfest in Fritzlar 2016 - Das Mittelalter zum Anfassen

Kaiserfest Fritzlar 2016

Fritzlar. Alle zwei Jahre verwandelt sich die Dom- und Kaiserstadt in eine mittelalterliche Siedlung. Dann ziehen Gaukler durch die Straßen, wohlgewandete Edelmänner, Prinzessinnen, Spielleute, Fahrendes Volk, Marketenderinnen, Musikanten, Ritter und Handwerker nach alter Tradition. weiter lesen

Open Flair 2016

Open Flair 2016: Gastautor Stefan Gröning berichtet vom Samstag in Eschwege

am 15 August 2016 by Wildwechsel

Open Flair 2016: Gastautor Stefan Gröning berichtet vom Samstag in Eschwege
4.2 (83.33%) 6 votes

Open Flair 2016: Gastautor Stefan Gröning berichtet vom Samstag in Eschwege

Open Flair 2016 – (Foto: Mirco Mohr)

Dieser Tag stand schon lange in meinem Terminkalender FEST eingetragen. Auf Einladung im Januar folgten ich und meine beiden Freunde dem „Ruf“ des Ausnahmezustandes und der Live Musik nach Eschwege zum Open Flair Festival, welches schon zum 26. mal stattfand.

Sehr beeindruckend, das sich ein solches Festival auf dem Kalender tausender Anhänger zu etablieren schafft! Der Erfolg gibt ihm somit absolut Recht. Aber gut, unser Weg startete gegen 13 Uhr in Kassel und führte uns über die äußerst zäh zu befahrene B7. Bis dahin war klar, das wir Künstler wie „Von Brücken“ und „Reiner von vielen“ nicht zu Gesicht und Gehör bekommen werden, aber primär war unser Besuch ja auf „Die Fantastischen 4“ getrimmt. Angekommen-Ticket/Festivalbändchen geholt und mit einigen hunderten das Festivalgelände betreten.

Nachdem wir uns einen Überblick verschafft hatten und uns die erste Hopfenkaltschale (0,4l ->3,80€) gegönnt hatten, dröhnten auf der HR3 Mainstage die für uns ersten hörbaren Töne des Open Flair 2016 entgegen. Es waren die beiden sympathisch-grandiosen Chaoten von „Keule“ welchen man den Spaß auf der Bühne absolut ansehen konnten. Mit Liedern wie „Dick sein ist fett!“ und der Homage an einen Toilettenmann „Tschüssikowski“ hatten sie die Menge voll im Griff und verabschiedeten sich mit ihrem Song „ja genau!“ mit dem sie beim Bundesvision Song Contest teilgenommen haben. Als der letzte Ton bereits gespielt war, standen die Jungs von Kapelle Petra bereits wartend auf der Bühne am Baumkreis und hatten bei bestem Festival-Wetter (Temperaturen um die 23-27 Grad und strahlender Sonnenschein) keine Probleme, die ebenfalls wartenden Gäste zu entertainen. Und so dauerte es nur einen Song, bis sich ein Pulk aus Menschen vor der Bühne in Bewegung setzte und zu ihrem zweiten Song sprangen.

Immer wieder sah man einen Wasserstrahl aus dem Bühnengraben in die Menge fliegen. So wurden die Besucher bei den Temperaturen vor der Bühne kurzzeitig abgekühlt was meiner Meinung nach auch mal bitter nötig war. Dieses Bild zog sich über den gesamten Tag verteilt bei jeder Bühne.

Zwischendurch dachten wir uns, wir müssten uns einen Platz suchen, wo man sich mal nieder lassen kann, und auch sich selbst mal ablegen kann, und verzogen uns auf das angrenzende Open Flair Spielfeld. Das ist, was das Open Flair ausmacht. Es ist ein Festival für groß- und klein! Kinder konnten sich hier austoben, wurden betreut und hatten viel Auswahl. Fussball, Frisbee, Rutschen, Tischspiele und mehr standen zur Auswahl. Wir suchten uns mit unserem Getränk ein Platz am Zaun(denn dieser spendete dank der Folie Schatten).

Als Kapelle Petra ihr letztes Lied spielten musste ich mich bewegen und bin vor die Mainstage gegangen, denn dort warteten wieder einige hundert Menschen mehr wie vorher auf die 2010 wiedervereinten Boysetsfire aus den Staaten. Der Sound war nicht sonderlich gut, aber ich war überrascht das Nathan Gray (Leadsänger der Band) immer noch die gleiche stimmliche Leistung abliefern konnte wie 2006 als ich sie zuletzt in Münster gesehen habe. Die Temperaturen hatten jetzt ihren Höhepunkt erreicht und man merkte das. Kaum ein Platz auf dem Festivalgelände der Schatten spendete war nicht besetzt. Wir zogen es vor, nach Boysetsfire uns die Kleinkünstler in der Stadt anzuschauen und zogen los. Das wir derweil Beachslang, Talco und Fjord verpassten war für uns nicht weiter schlimm, denn wir sind ja primär wegen dem Headliner des Tages dort gewesen.

 

» Weitere Fotos vom Open Flair findet ihr auf unserer Facebookseite!

Als wir aus der Stadt zurück kehrten waren bereits Wolfmother auf der Mainstage in vollem Gange. Und wieder hatte sich die Besucherzahl auf dem Festival immens erhöht. Man kann also sagen, je später der Abend, desto mehr Menschen sind auf dem Gelände. Das allerdings muss nichts heissen, denn an der 3. Bühne welche am See (Seebühne) lag, gaben sich in der Zwischenzeit die lebende Litfaßsäule Jennifer Weist in Form von Jennifer Rostock und – nicht zu vergessen – auch OK KID aus Giessen die Ehre.

Der Abend brach an und The Rumpjacks begannen den imposanteren Teil des Abends einzuläuten. Derweil hatte sich bei warmen sommerlichen Temperaturen die Spielwiese nebenan so stark gefüllt, dass es schwer war, dort noch einen Platz auf dem Grün zu finden. Nach The Rumpjacks waren nun mehrere TAUSEND Menschen vor der Mainstage und harrten auf BOSSE. Dieser kam, sang und hatte ebenfalls binnen weniger Töne die Masse bei sich. Doch dann war unser Moment gekommen…der Moment auf den ich mit meinen Jungs so lange gewartet habe. Wir gingen Backstage und ein freundlich gestimmter Musiker in Form von Flo Dauner (seineszeichens Schlagzeuger bei Fanta4) brachte uns unsere Ausweise. Da waren wir nun…im Mekka eines jeden Festivals. Nach einer kurzen Führung durch den Tourbus ging es in den Bereich wo sich die Jungs von Wolfmother, Boysetsfire, Kapelle Petra und viele andere Künstler bei dem ein oder anderen Kaltgetränk unterhielten. Wir saßen inzwischen mittendrin mit Flo und Roland (anm.: Roland Peil Percussionist bei Fanta4) und fachsimpelten zu den Klängen von Bosse.

Nach einiger Zeit war es soweit, die Musiker der Band Bosse kamen von der Bühne und der große Umbau begann. Wie es auf dem Flair so ist, wechselt sich die Mainstage mit der Bühne am Baumkreis ab. Und während die Bühne FANTA 4-fertig gemacht wurde konnte man nach den zuletzt härteren Tönen von Boysetsfire erneut harte Klänge und doublebass beats vernehmen. Es war das Trio von Transmitter, die wie sie selbst sagen, ALLES WEG BALLERN was nicht niet- und nagelfest ist. Und das hat man gehört…Electro-Hip House mit Rock gepaart… SEHR geile Mischung die ich nur von weitem vernehmen konnte. Aber die Jungs werde ich noch mal genauer unter die Lupe nehmen.

Pünktlich 22:40 Uhr war es so weit. Die Mainstage hatte nur noch vereinzelt Plätze mit halbwegs guter Sicht zur Verfügung. Und dann passierte es… 10.000 Zuschauer riefen das für die Fanta4- Konzerte Typische „VIER-VIER-VIER-….“ Und sie sollten sie bekommen. Die Fantas betraten die Bühne. Man hört ja aus vielen Ecken das Künstler aus den 90ern nicht mehr die Energie auf die Bühne bringen wie sie es früher getan hatten. Doch bei den Fantas ist es tatsächlich anders. Smudo und Michi Beck die ja beide auch Juroren bei The Voice of Germany sind verstellen sich in der Show nicht. Sie sind, wie sie sind. Ein lustiges- spontanes Volk welche leben was sie tun. Man hat den Abend gehört dass die Anhängerschaft der Fantas auch wieder Jünger wird. Das könnte daran liegen das die Eltern dieser ebenfalls bei derren Konzerten vor Ort sind. Und was sie tun macht einfach nur Spaß!

Open Flair 2016: Gastautor Stefan Gröning berichtet vom Samstag in Eschwege

Gastautor Stefan Gröning (rechts) und sein Kumpel Sascha Mohr (links) Backstage mit Michi Beck von den Fantastischen Vier (Mitte)

Nicht zu vergessen: diese grandiose Backing-Band, welche seit fast 20 Jahren bereits fester Bestandteil ihrer Show ist. Grandiose Musiker die es schaffen die Arrangements von „Der Picknicker“,“Populär“, „Was geht?“ und natürlich „Die da!“ in einer ungeheuren Energie wieder zu geben. Natürlich auch die letzten Hits der „Neuzeit“ wie z.B. „Danke sagen“ „Troy“ und „Ernten was wir säen“. Die Jungs stehen selten still… immer in Bewegung und an diesem Tag das zweite mal an dem Wochenende. Und ein drittes am Sonntag darauf (beim Taubertal Festival) sollte noch folgen. Aber das macht Profis aus.

Dieses Jahr haben sich die Fantas noch mal verstärkt und haben sich DJ Weltmeister ESKEI83 in die Band geholt. Dieser war aufgrund einer vorher gebuchten Show auf Teneriffa und stieß am Sonntag wieder zur Band und war beim Taubertal Festival wieder mit am Start. Dennoch konnte ich mich von seiner Aufgabe in der Band schon im Juni überzeugen. „Back to the Roots“ war das Motto! Scratches wie sie im HipHop früher üblich war. Samples mit einem Beat mixen und daraus was ganz neues schaffen. Leider nicht beim Flair, aber es wir bestimmt keiner sagen dass das, was sie da in den 90 Minuten geliefert haben nicht gut war…

Mit „Tag am Meer“ haben sie wieder mal bewiesen, dass sie in der Lage sind Atmosphäre zu schaffen und das komplette Publikum in ihren Bann zu ziehen. Ein Meer aus Handydisplays, Lampen und Feuerzeugen wurde erzeugt, und ich kann sagen, das sah von der Bühne aus bei 20.000 Leuten schon ziemlich GEIL aus.

Um 00.10 Uhr waren für die Jungs dann offiziell Schluss und das Programm auf der Mainstage endete mit dieser Show. In direktem Anschluss wurde der Tag mit einer fast 5-10 minütigem Feuerwerk beendet und an der Baumkreisbühne machte bis 01:10 Uhr Jaya the Cat den Laden dicht.

Das große Highlight erwartete die Menschenmasse aber um 00:30 Uhr an der Seebühne. Niemand weiteres als die Spaßrocker von J.B.O. Die Krieger in Schwarz-Rosa-Gold spielten dort noch bis 2:00 Uhr und riegelten den Tag so endgültig ab. Ein genialer Schachzug der Veranstalter, die Festivalbesucher so noch mal in ihre Nacht zu entlassen, denn wer braucht schon laute Musik auf dem Campingplatz, wenn er J.B.O Live haben kann.

Am Sonntag erwartete dann der letzte von 5 Tagen auf die Besucher aber an dem Tag musste ich erst mal sacken lassen was ich alles so erlebt habe.

Fazit: das Flair ist wie bereits erwähnt eines der facettenreichsten Festivals unseres Landes. Für groß und klein. Sie haben Eventlocations in ihr Festivalprogramm etabliert wie das E-Werk in Eschwege. Kleinkunst in Form von Comedy, Lesungen und walking acts wird angeboten, Bungeespringen, Sport, Entertainment! Und eine ganze Stadt steht dahinter. Es lohnt sich. Für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei.

» Zur Person: Stefan Gröning, 30 Jahre alt, aus Kassel. Musiker in Form von Schlagzeuger und DJ.

» Weitere Fotos vom Open Flair findet ihr auf unserer Facebookseite!

Mit Flyboard über den Zisselhoheiten und dem Oberbürgermeister (Foto: Rainer Sander)

Zissel 2016 in Kassel – Der Wasserfestzug

am 01 August 2016 by Rainer Sander

Zissel 2016 in Kassel – Der Wasserfestzug
5 (100%) 2 votes

Zissel 2016 in Kassel - Der  Wasserfestzug

Mit Flyboard über den Zisselhoheiten und dem Oberbürgermeister (Foto: Rainer Sander)

Kassel. Man darf als Kasseler, Kasselaner oder Kasseläner Schlacke das ganze Jahr über Fullewasser, Fullewasser – Hoi! Hoi! Hoi rufen. Am schönsten klingt es aber an den fünf Zisseltagen im Jahr. Das Kasseler Volksfest mit seinen Wurzeln an der Fulda geht heute in seiner 90. Auflage bereits wieder zu Ende. Das Motto 2016: „90 Jahre Zisseltreiben, auch in Zukunft muss die Schleuse bleiben!“ weiter lesen

90er Party - Stadthalle Warburg - 16. April 2016

90er Party – Stadthalle Warburg – 16. April 2016

am 21 April 2016 by Wildwechsel

90er Party – Stadthalle Warburg – 16. April 2016
5 (100%) 1 vote

90er Party - Stadthalle Warburg - 16. April 2016

Alle Party-Fotos findet ihr in unseren Facebook-Alben!

weiter lesen

Hot Legs Macher Sascha Lenz

Jeden Mittwoch Open Stage im Hot Legs in Kassel!

am 14 Dezember 2015 by Wildwechsel

Jeden Mittwoch Open Stage im Hot Legs in Kassel!
5 (100%) 1 vote

Jeden Mittwoch Open Stage im Hot Legs in Kassel!

Hot Legs Macher Sascha Lenz

Seit über 10 Jahren findet jeden Mittwoch im Hot Legs in Kassel die Open Stage statt. Hot Legs Macher Sascha Lenz greift dabei als Vollblutmusiker oft selber zum Mikrofon. Jeder der singt oder/ und ein Musikinstrument spielt, kann spontan auf der Bühne performen. 

weiter lesen

Kulturamtsleiterin Dorothée Rhiemeier, Künstlerin Choosy und Emil Bergfeld von Christa Gruber

Die Grimmwelt schickt ihre Satelliten in die Kassler Königsgalerie zu Christa Gruber!

am 27 November 2015 by Wildwechsel

Die Grimmwelt schickt ihre Satelliten in die Kassler Königsgalerie zu Christa Gruber!
5 (100%) 4 votes

Die Grimmwelt schickt ihre Satelliten in die Kassler Königsgalerie zu Christa Gruber!

Kulturamtsleiterin Dorothée Rhiemeier, Künstlerin Choosy und Emil Bergfeld Geschäftsführer von Christa Gruber

Christa Gruber Friseure in Kassel stellen im Rahmen der Grimmwelt Sonderausstellung „Im Dickicht der Haare“ den ersten Ausstellungs-Satelliten im Salon ihrer Filiale in der Königsgalerie aus.

weiter lesen

„Hessenkassel Family meets Friends“ im Glinicke Autohaus Hessenkassel!

5. „Hessenkassel Family meets Friends“ im Glinicke Autohaus Hessenkassel!

am 24 November 2015 by Wildwechsel

5. „Hessenkassel Family meets Friends“ im Glinicke Autohaus Hessenkassel!
4.3 (86.67%) 6 votes

5. „Hessenkassel Family meets Friends“ im Glinicke Autohaus Hessenkassel!

links im Bild: Verkaufsleiter Autohaus HessenKassel Marcel Colmenero Fernandez mit seiner Assistentin Eva Grajkowski

Dieses Jahr wurde Jubiläum gefeiert und das richtig! Zum fünften Mal verwandelte das Autohaus Hessenkassel seine Volkswagen Verkaufsfläche in eine große Feier-Zone.

weiter lesen

MIA im Theaterstübchen in Kassel!

MIA im Theaterstübchen in Kassel!

am 23 November 2015 by Wildwechsel

MIA im Theaterstübchen in Kassel!
4.3 (86.67%) 3 votes

MIA im Theaterstübchen in Kassel!

Mia.

Die Band MIA um Frontsängerin Mieze Katz trat am 18.11. im Kasseler Theaterstübchen auf. Das Stübchen war bis auf den letzten Platz ausverkauft. Die sympathische Sängerin Mieze Katz (bürgerlich Maria Mummert) begeisterte zusammen mit ihrer Band die Gäste.

weiter lesen

Karnak präsentierte Macuban am 13.11. in Kassel!

Karnak präsentierte Macuban am 13.11. in Kassel!

am 15 November 2015 by Wildwechsel

Karnak präsentierte Macuban am 13.11. in Kassel!
5 (100%) 4 votes

 

Karnak präsentierte Macuban am 13.11. in Kassel!

rechts im Bild , der Sänger von Macuban, Bildmitte: Daniel Kross, Kunstwerkstatt Kriello, rechts im Bild Napo Oubo-Gbati, Kulturzentrum Karnak, Vorstand von Case Internationale e.V.

Am 13.11. fand in der Mombachstraße im Kulturzentrum Karnak in Kassel eine lateinamerikanische Musikveranstaltung statt. Die Band Macuban sorgte für gute Stimmung unter den Gästen. 

weiter lesen

Bachelor Paul Janke zu Gast im Capitol in Paderborn!

Bachelor Paul Janke zu Gast im Capitol in Paderborn!

am 11 November 2015 by Wildwechsel

Bachelor Paul Janke zu Gast im Capitol in Paderborn!
3.7 (73.33%) 3 votes

Bachelor Paul Janke zu Gast im Capitol in Paderborn!

Paul Janke

Am 7.11. kam Bachelor Paul Janke zum „Frauenabend“ ins Capitol nach Paderborn. Janke nahm 2012 an der RTL Kuppelshow „Der Bachelor“ teil und ist seit dem in zahlreichen Medienformaten unterwegs.

weiter lesen

Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 12/2018


Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Ww-Umfrage


Was verschenkt ihr so zu Weihnachten?

Ergebnis

Loading ... Loading ...


Die Neuen!

  • Im Sappho war wirklich immer super Stimmung!
  • Das_Phantom_der_Oper_Spiegel_Print
  • QueenMania in Korbach Forever Queen
  • wincent weiss neu
  • Nenas Titelcover des Albums "Oldschool" von 2015
  • FelixReuter_Presse_2
  • The Gregorian Voices
  • 11.1.2019, Maxim Kowalew Don Kosaken, St. Markus Kirche Lauenförde
  • Ehrungen und Verabschiedungen bei der KHWE: Geschäftsführung und Mitarbeitervertretung drückten langjährigen und scheidenden Mitarbeitern ihren Dank und ihre Anerkennung aus.
  • Nichts für Kälteempfindliche: Am 1. Januar wird die Badesaison an Hessens größtem See mit der 13. Auflage des Neujahrsschwimmens eröffnet. (Archivfoto WLZ: Conny Höhne)
  • Ralf Heimann Jörg Homering Elsner - Zentralfriedhof wie ausgestorben
  • Sazerac Swingers
  • Rhythm Of The Dance - 2019 in Paderborn
  • Abba Gold möchte "goldene" Zeiten wieder heraufbeschwören. Aufgepasst Abba Fans!
  • So können Abba Music auf ihrem Tribute Konzert aussehen!
  • Der kleine Prinz
  • Tolle Kostüme, aber auch überzeugender Gesang, um den Beatles nahe zu sein.

Ww-Süd 12/2018

Wer wirbt im Wildwechsel


 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an Fedor Waldschmidt
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.


Ww Interviews

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31