5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: 3 Minuten
Bis Februar 2023 können Interessierte die Fotografien der Künstler:innen im Rahmen der 9. Marburger Fototage noch bestaunen. | (c) Freya Altmüller
Bis Februar 2023 können Interessierte die Fotografien der Künstler:innen im Rahmen der 9. Marburger Fototage noch bestaunen. | (c) Freya Altmüller

(Marburg) Gerade wenn die warmen Frühlings- und Sommertage wieder mit gutem Wetter locken, trauen sich viele Winterschläfer:innen auch wieder hinaus. Ein schnelles Eis auf die Hand und ab geht’s auf den Spaziergang. In der VHS Marburg könnte dann ein Zwischenstopp eingelegt werden. Denn dort wartet die Ausstellung der 9. Marburger Fototage!

Schnell sein lohnt sich? Nicht bei Kunst! Um sich für alle 200 Ausstellungsstücke ordentlich Zeit zu nehmen, bleiben die Werke bis Februar 2023 in den Stockwerken der Marburger Volkshochschule hängen. Von montags bis freitags haben Besucher:innen von 8-18 Uhr Zeit für einen langen Rundgang.

9 Jahre Marburger Fototage, also auch 9 Ausstellungen!

In den 5 Etagen der nordhessischen Bildungseinrichtung stellen noch bis 2023 viele Künstler:innen ihre Bilder aus. Dabei sind die Themen ebenso zahlreich wie die Ausstellungen selbst. Denn in diesem Jahr locken 9 verschiedene Kunstwelten die Gäste der VHS.

Wer einen Blick in Marburgs Musikszene werfen will, sollte die Ausstellung von Jan Bosch auf keinen Fall verpassen. | (c) Freya Altmüller
Wer einen Blick in Marburgs Musikszene werfen will, sollte die Ausstellung von Jan Bosch auf keinen Fall verpassen. | (c) Freya Altmüller

Gleich nach dem Betreten des Gebäudes winken zwei Ausstellungen der Künstlerin Brigitta Fiesel. Einerseits zeigt sie in ≫Hommage an…≪ berühmte Malereien in ihren Bildern und hebt diese so auf eine fotografische Ebene.

Übrigens: Am 24. Juni 2022 wird der Publikumspreis aller teilnehmenden Fotografien verliehen!

Andererseits behandelt sie in der Kunstwelt ≫KGIS – Kein Gast in Sicht≪ die Problematik der Corona-Pandemie. Während ihres Aufenthalts in Istrien im Jahr 2020 hat sie zahlreiche Orte fotografiert, die einst von Tourist:innen überströmt und dann plötzlich leer gewesen sind.

Treppe hoch und ab zur nächsten Ausstellung der Marburger Fototage!

Bevor die nächsten Kunstwerke in den weiteren Etagen der VHS Marburg warten, lockt der Künstler Rolf K. Wegst das Publikum zunächst noch in eine ferne Welt. Im Erdgeschoss präsentiert er fremde Dimensionen in seinen Fotos dank moderner Bildbearbeitung.

Schon seit 2013 begeistern die Marburger Fototage jedes Jahr viele Besucher:innen und Kunstinteressierte.

Danach trennt nur noch die erste Treppe die Besucher:innen von den weiteren Ausstellungen. Im ersten Stockwerk stellt die FotoCommunityMarburg ihre Bilder zum Thema ≫Kontakte≪ aus.

Die Fototage sind ein fester Termin in der Fotocommunity, der sich immer größerer Beliebtheit erfreut!

Marburgs Stadträtin Kirsten Dinnebier

Nach dem Staunen geht es gedanklich erneut in den Urlaub. Denn der Fotograf Andreas Maria Schäfer stellt mit seinen Kunstwerken blühende Bäume u.a. aus Japan in den Vordergrund.

Die Marburger Fototage stehen für disziplinübergreifende Kunst!

Ab der zweiten Etage in der Bildungseinrichtung verschwimmen die Grenzen verschiedener Disziplinen. Die Künstler:innen Sylvia und Jochen Heinis bilden in ihren Fotos die vielfältigen Oberflächen unserer Umgebung ab, die überraschend individuell sind.

Welche Besonderheiten haben unterschiedliche Oberflächen? Das kannst Du jetzt in der Ausstellung von Sylvia und Jochen Heinis erfahren. | (c) Freya Altmüller
Welche Besonderheiten haben unterschiedliche Oberflächen? Das kannst Du jetzt in der Ausstellung von Sylvia und Jochen Heinis erfahren. | (c) Freya Altmüller

Zudem kombiniert der Fotograf Jan Bosch gleich zwei Themenwelten in seiner Ausstellung: Einerseits rückt er sakrale Gebäude und ihre vielen Gesichter in ein neues Licht. Andererseits wird’s musikalisch, denn er stellt Bilder von Marburger Sänger:innen aus.

Noch mehr Ausstellungen erfährst Du bei Ww, wenn du hier klickst!

Letztlich steht die Geschichte der nordhessischen Universitätsstadt ebenfalls in der Volkshochschule für neugierige Augen. Passend zum 800. Jubiläum Marburgs sind die schönsten historischen Momente in vielen Fotos eingefangen worden.

Wichtige Links aus dem Artikel

Die neuesten Ww-Artikel zu »Was ist los in Marburg«

Von Julia Gogolok

Hallöchen! Mein Name ist Julia, ich bin 22 Jahre alt und gehe derzeit einem Praktikum bei Wildwechsel als Online-Redakteurin nach. Im Herbst 2019 habe ich mein Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften und der Anglistik an der Universität Paderborn begonnen. Davor habe ich nicht nur mein Abitur gemacht, sondern ebenfalls ein Auslandsjahr in Frankreich u.a. bei einem französischen Radiosender absolviert. Mein Interesse für Medien hat bis heute keine einzige Sekunde nachgelassen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.