5/5 - (5 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Wahrheit oder Pflicht?
Wahrheit oder Pflicht?

In den Kommentarspalten des Internets liest man inzwischen häufig, dass „die Medien“ manipulieren und Wahrheiten verschweigen, und man sich doch wenigstens als Gegenmeinung auf „unabhängigen“ Blogs informieren sollte, weil die Wahrheit zumindest „irgendwo dazwischen“ liege.

Das Problem ist, dass gerade auf Facebook jeder alles behaupten kann und Menschen Artikel anhand der Überschrift teilen, ohne sie überhaupt gelesen, geschweige denn die Quelle überprüft zu haben. Das tun nicht nur Rechte, die gerne alle Nachrichten teilen, in denen Flüchtlinge oder Ausländer dieses oder jenes verbrochen haben sollen, sondern auch politisch gemäßigte Menschen, wenn die Nachricht dem eigenen Weltbild entspricht und zum Beispiel Trump seine Wähler als die dümmste Gruppe im Land bezeichnet haben soll.

In einer Zeit, in der die gefühlte Wahrheit für viele Menschen wichtiger ist als die faktische, wird es zunehmend schwieriger, festzustellen, was man glauben kann und was nicht. In der Flut von Meldungen und Falschmeldungen geht die Definition von richtig oder falsch schnell verloren. Es hat Recht, wer am lautesten schreibt.

Wie kann es sein, dass Menschen nur ein Haus weiter und doch in scheinbar völlig verschiedenen Ländern wohnen? Es wurde ein Krieg angezettelt. Ein Krieg, in dem die Wahrheit nicht nur Kollateralschaden, sondern das eigentliche Ziel ist. Wir driften immer mehr auseinander, indem wir glauben, was wir glauben wollen und die anderen für unbelehrbar halten. Vielleicht sollte man sich einfach in der Mitte treffen.

Das Problem ist, dass die Wahrheit zwischen zwei Aussagen eben nicht immer in der Mitte liegt. Wir müssen uns also verbünden. Gegen die Lügner. Und wir müssen uns einigen, darauf, dass wir die Wahrheit nicht aus den Augen verlieren. Natürlich begehen auch Flüchtlinge Straftaten, genauso wie Deutsche. Wenn so etwas passiert, müssen wir das benennen und verurteilen. Aber wenn eine solche Meldung frei erfunden ist, müssen wir auch das klar ansprechen und verhindern, dass sich so etwas verbreitet.
Der Krieg um die Wahrheit wurde uns aufgezwungen. Aber wir dürfen ihn nicht verlieren.

(Jens Neumann)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.