Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: 2 Minuten

(KS) Das Panoptikum wurde am Freitag, 28.10., ordentlich gerockt. Es gab 3 Live-Bands, die beim Publikum für ordentlich Stimmung gesorgt haben: The Astro Zombies, Kamikaze Queens und Dead Man Calling. Für die musikalischen Übergänge hat  DJ Timur gesorgt.

Besonderst aufgefallen ist die Band Kamikaze Queens, die mit ihrer Wahnsinnsshow für ordentlich Aktion gesorgt haben. Vorallem die zwei Sängerinnen, die allein schon mit ihren total skurillen Outfits für einen absoluten Hingucker sorgten, haben an Show nichts ausgelassen. So gab es einen Strip von Mad Kate, die nicht nur ihre roten Haare verlor. In einem knappen Höschen und sexy Strapsen hat Mad gezeigt wie man ordentlich abrockt, aber auch Trinity hat ordentlich Gas gegeben, so gab es auch mal ein Pfeiffenspiel, sowie den Einsatz eines Megaphons. Der Bassist Luscious Lloyd hat dem Publikum vorgeführt, wie sexy man mit dem Bass spielen und turnen kann. Die Lichtshow hat der Show noch den letzten Schliff gegeben: ein gruselig grünliches Neonspiel, dass dem Auftritt einen schönen Halloween-Flair gegeben hat.

Mad Kate zieht sich aus

An dem Abend waren aber nicht nur die Kostüme der Bands ausgeflippt, sondern auch bei den Gästen des Panoptikums gab es einiges Verrücktes zu erblicken. Eine blutige Krankenschwester, ein paar Zombies und noch einiges Skurilles mehr. Die Fotos von den Kostümen, sowie von den Kamikaze Queens gibt es alle auf Doolao.

 

Von Sonja Busch

Freelancer und Weltenbummler. Reisen ist ein grosser Teil meines Lebens und nach mehreren Jahren Backpacking, habe ich noch nicht genug. Neben dem Reisen bin ich ein grosser Fan von Live-Musik und ich werde hier über die Events der Region berichten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.