Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

tammehanken

Ein Handgriff und das Tier ist von den Schmerzen erlöst – aber Tamme Hanken braucht dafür keine (Todes-)Spritze, sondern nur seine Hände.

Der 206-cm-Mann tötet die Tiere dafür nicht, auch wenn die Berufsbezeichnung „Knochenbrecher“ (plattdt. Knakenbreker) nach Horrorfilm klingt. Vielmehr ist er eine Art Chiropraktiker, der Gliedmaßen einrenken kann und vieles mehr. Drei Viertel des Jahres ist der „XXL-Ostfriese“ unterwegs, um Tieren und Menschen zu helfen. Am 25.4. erzählt er in der Alsfelder Hessenhalle von seinen Erlebnissen.

» 25.4.2015, Hessenhalle, Alsfeld

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.