4/5 - (1 vote)

  Lesedauer: 3 Minuten
DAS WILDE KIND_5_Alexander Wilß, Max Rohland, Alessandra Ehrlich (c) Chr. Meinschäfer
Theater Paderborn: Jurypreisträger des Paderborner Theaters Max Rohland (mitte) mit seinen Schauspielkollegen Alexander Wilß (links) und Alessandra Ehrlich (links) im Stück “Das wilde Kind” (c) Chr. Meinschäfer

(Paderborn) Max Rohland und Eva Brunner sind nur einige von vielen freien Künstlern, die es aktuell nicht nur wirtschaftlich hart trifft. Denn als Broterwerb “taugt” die Schauspielerei sowieso nur bedingt, wenn man obendrein auch noch ohne festes Einkommen über die deutschen Bühne tourt, dann war man in den letzten Monaten echt am A…. Daran dachten auch die Juroren des Paderborner Theaterpreises 2020.

Seit 2017 wird der Paderborner Theaterpreis jedes Jahr an zwei Ensemblemitglieder verliehen. Auch für das Jahr 2020 wurde der Preis für hervorragende künstlerische Leistung am Theater Paderborn verliehen. Allerdings muss die Verleihung, wie auch der normale Theaterbetrieb – Corona bedingt – verschoben werden.

Und so bekommt man/frau einen Preis beim Paderborner Theater…

Der Publikumspreis des Paderborner Theaters wird durch eine elektronische Abstimmung der Mitglieder ermittelt. Die Mitglieder des Fördervereins des Theater Paderborn konnten bis Ende Oktober ihren Publikumsliebling wählen.

Der Jurypreis wurde von der Jury, die sich Anfang Januar per Videokonferenz beraten hat, ermittelt.

Der Publikumspreis für das Jahr 2020 ging an die Schauspielerin Eva Brunner. Die Jury verlieh den Preis für hervorragende künstlerische Leistungen an Max Rohland.

 

MUTTER COURAGE_P12_Eva Brunner, Gesa Köhler (c) Meinschäfer
Eva Brunner (links), Publikumspreisträgerin des Paderborner Theaters, mit Schauspielkollegin Gesa Köhler (rechts) im Theaterstück “Mutter Courage und ihre Kinder” (c) Chr. Meinschäfer

Das besondere am Jahr 2020

Als Zeichen der Solidarität hat sich der Vorstand der Theaterfreunde Paderborn e.V. (Förderverein des Paderborner Theaters) dazu entschlossen, die Theaterpreise für die Spielzeit 2019/20 ausschließlich an Gastschauspieler+innen zu vergeben.

Denn die Corona-Krise mit ihren existenziellen Ausschlägen hat in der Theaterlandschaft vor allem die freischaffenden Künstlerinnen und Künstler hart getroffen.

Die Regisseurin und Theaterleiterin des Paderborner Theaters Katharina Kreuzhage beglückwünschte die Jury und die Theaterfreunde und natürlich die beiden Preisträger zu ihrer Wahl.

Ich freue mich sehr über diese Entscheidung. Eva Brunner ist eine temperamentvolle Schauspielerin, die
unglaublich wandelbar ist und mit der ich als Regisseurin sehr gerne zusammenarbeite.
Max Rohland begleitet mich künstlerisch bereits seit über zehn Jahren, er ist ein
ungewöhnlicher Schauspieler für die besonderen Aufgaben – und ein in jeder Beziehung
ungewöhnlicher Mensch.

In Verbindung mit der ideellen Würdigung der künstlerischen Leistung, bekommen die Preisträger+innen ein Preisgeld in der Höhe von je 1.000€.

Aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens konnte die Theatermatinee, für alle Fördervereinsmitglieder und eingeladene Gäste im Theater Paderborn, die normalerweise immer zu Jahresanfang stattfindet, nicht abgehalten werden.

Sie soll im Sommer 2021 nachgeholt werden.

GESUNDE BEZIEHUNGEN_P10_Max Rohland, Alexander Wilß, Tim Tölke (c) Meinschäfer
Max Rohland (links) mit seinen Schauspielkollegen Alexander Wilß (mitte) und Tim Tölke (rechts) im Stück ” Gesunde Beziehungen” Aufgeführt im Theater Paderborn (c) Chr. Meinschäfer

Theater Paderborn, so geht es weiter…

Wie bereits im letzten Jahr hat das Theater Paderborn Vorstellungen und Proben ausgesetzt. (Alles dazu kannst Du in unserem Artikel Theater Paderborn: Spielbetrieb ab 2.11. eingestellt! nachlesen).

Auch im Januar 2021 setzt sich dieser Trend fort. Bis einschließlich 31. Januar 2021 wird der Proben- und Produktionsbetrieb des Paderborner Theaters auf Eis gelegt. Das liegt an dem aktuellen Infektionslage.

Auch Vorstellungen wird es auf keinen Fall vor Ende Januar geben. Wie bereits angekündigt finden auch die für Januar 2021 geplanten Premieren im Theater Paderborn nicht statt.

Neben der jott-Premiere „Planet der Hasen“ (ursprünglich 8. Januar) und Georg Büchners „Woyzeck“ (ursprünglich 23.01.2021) betrifft dies nun auch die zweite jott-Premiere „Finn Flosse räumt das Meer auf“ (ursprünglich 29. Januar). Die Premieren werden bis auf Weiteres verschoben.

Für Abonnent*innen, die von den Ausfällen betroffen sind, wird automatisch ein gebührenfreier Umtauschgutschein im Kundenkonto gespeichert. Ein Umtausch in andere Vorstellungen ist nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs möglich.

Kartenkäufer*innen, die ihre Karte nicht an der Theaterkasse erworben haben, wenden sich bitte an die jeweilige Vorverkaufsstelle. Die Theaterkasse des Paderborner Theaters ist ausschließlich per E-Mail unter kartenservice@theater-paderborn.de erreichbar.

Über das Programm für 2021 kannst Du Dich auf der Webseite des Paderborner Theaters erkundigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.