Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

Oktober, Herbst, Sturm – Sebastian. 5 Jahre nach seinem Debüt Album veröffentlicht der Aachener sein drittes Album. Mit neuer Band, neuem Label, aber nahezu gewohntem Sound. Zu Beginn der dunklen Jahreszeit ein neues Reggae-Werk, ein Stück Sonne in regnerischen Tagen und Wochen. Hervorragend sind „Faith“, das durch die „politische Gitarre“ und die markante Stimme wahnsinnig aussagekräftig beim Hörer ankommt und „Tear down the walls“ welches gleichzeitig das einzige Feature auf dem Album darstellt. Der Jamaikaner Kiddus I und Sebastian Sturm beenden mit diesem Song ein abwechslungsreiches Werk mit Sounds des Roots-Rock-Reggae der 70er Jahre – gepaart mit Themen der heutigen Zeit. Seine neue Band „Exile Airline“ macht vieles richtig und Ihr Frontsänger weniges falsch. Besser als die Vorgänger, es trifft also doch mal zu – alle guten Dinge sind 3.“ (dg)

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.