5/5 - (3 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Rüdiger Nehberg
Rüdiger Nehberg

Jeder, der Rüdiger Nehberg schon einmal live erlebt hat, weiß, was er für ein Energiebündel er sein kann. In seinen Darbietungen vereint er Spannung, Dramatik und Komik. Trotz seines Alters von mittlerweile 81 Jahren ist „Sir Vival“ ein wahrer Tausendsassa. 

Oder sollte man eher sagen, WEGEN seines fortgeschrittenen Alters? Denn nicht zuletzt lebt das Bühnenprogramm von Nehberg auch von seinen weitreichenden, im Leben gesammelten Erfahrungen. Neben vielen kürzeren Passagen lässt Nehberg auch immer längere Sequenzen in seine Show einfließen, wenn es zum Beispiel über die Yanomami-Indianer in Brasilien geht, für deren Rechte er sich seit mehr als 20 Jahren einsetzt.

Oder die Geschichte, als er allein auf einem massiven Baumstamm den Atlantik in Richtung Brasilien überquerte, um ebenfalls ein Zeichen für die Yanomami zu setzen. Sein aktuelles Programm heißt „Karavane der Hoffnung“ und setzt sich gegen das Verbrechen der weiblichen Genitalverstümmelung ein – mit dem Islam als Partner, wie Nehberg betont. Aber keine Sorge: Nicht alles bei Rüdiger Nehberg ist bitterernst – schließlich haben einem 81 Jahre Lebenserfahrung auch Humor – und wie man damit umzugehen hat – gelehrt. (mh)

» 14. Oktober 2016, Rüdiger Nehberg, Haus der Eder, Fritzlar LEIDER ABGESAGT!!!

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.