5/5 - (5 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Das alte Team des 130bpm. Im Uhrzeigersinn: Nadine Mundus, Sebastian Pfromm, Frederic Nau, Lars Meyer
Das alte Team des 130bpm. Im Uhrzeigersinn: Nadine Mundus, Sebastian Pfromm, Frederic Nau, Lars Meyer

Als vor zwei Wochen Achim Batke sein neues Führungs-Team des Technoclubs 130bpm vorstellte, konnte sich die Allgemeinheit noch nicht vorstelllen, dass es dort bereits jetzt zu gravierenden Veränderungen kommen könnte.  Doch wie inzwischen von Lars Meyer auf seiner Facebookseite bestätigt, ist der bisherige Booker (O-Ton Pressesprecherin Marie von Berlepsch „Hauptverantwortlicher für das Lineup und das Booking“) nicht mehr dabei.

Auch der Extratipp hat heute, am 3.11.2015,  u.a. in seinem Onlineportal lokalo24 Gleiches berichtet. Laut lokalo24.de läge eine private Mail von 130bpm-Chef Joachim Batke vor, in der er darüber informiert, dass Meyer nicht länger für ihn tätig sei und stattdessen Bodo Steinbrecher für ihn diese Stelle übernähme. Bodo Steinbrecher ist in der Kasseler Region bisher als erfolgreicher Veranstalter aufgefallen. So war er u.a. für die Konzerte von Cro und Alligatoah zuständig.

Auf Facebook nimmt Meyer jetzt dazu umfangreich Stellung. So schreibt er u.a. „Am gestrigen Abend erhielt ich dann eine überlange Mail mit all meinen „Verfehlungen“ und nicht etwa der Bitte etwas zu verändern, sondern dass er mir meine freiberufliche Bookerstellung aufkündigt! Und zwar sofort, inkl. sämtlicher Gigs für die ich als DJ in diesem Jahr noch geplant bin! Desweiteren hat er mir nahe gelegt, ich solle seinem Eigentum (dem Club) fernbleiben. Weiterhin will er mir nur die Hälfte der verabredeten Gage ausbezahlen.“ 

Auch auf den Versuch von Meyer, sich gütlich mit Batke zu einigen, sei nicht eingegangen worden: „Auf die Email die ich ihm gestern Abend dann gleich noch gesendet habe, bekam ich gar keine Antwort. Also wurde ich heut morgen persönlich vorstellig und das Gespräch endete mit meinem Rauswurf aus seinem Büro. Ich schrieb ihm sodann nochmals eine Mail mit einer gütlichen Einigung und dass ich zum Jahresende ausscheiden würde und stellte ihm ein Zeitfenster bis 17 Uhr zur Verfügung welches er verstreichen ließ. Nun ist es wie es ist, ich bin endgültig ausgeschieden, werde mit hohen Erfolgsaussichten die offene Gage einklagen und in Kürze auch alle Lügenmärchen in der Presse gerade rücken.“, so Lars Meyer in seinem Facebook-Statement.

» [ Website des 130bpm, ehem. MT ]

Von Frank Booth

Freier Autor

Ein Gedanke zu „Rotation beim Kasseler Technoclub 130bpm – Jetzt spricht Lars Meyer!“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.