Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

nh24_polizei_blauHövelhof (ots) – (mb) Zwei unbekannte Spendensammler stehen im Verdacht, am Donnerstagnachmittag Trickdiebstähle in einem Büro und einer Praxis verübt zu haben.

Die Taten wurden kurz nacheinander zwischen 16.45 Uhr und 17.00 Uhr begangen. Zunächst betraten die beiden Tatverdächtigen ein Nagelstudio an der Straße Zur Post. Sie sprachen nicht und legten der Inhaberin einen Zettel mit einer Spendenbitte für Taubstumme vor. Vermutlich diente der Spendenaufruf als Ablenkung, um ein Handy, dass auf einem Tisch lag, zu entwenden. Der Diebstahl fiel auf, unmittelbar nachdem die beiden Männer verschwunden waren. An der Allee tauchten vermutlich die gleichen Männer in einem Büro auf. Wieder wurde der Spendenzettel gegenüber einem Angestellten eingesetzt. Anschließend stellte eine Mitarbeiterin den Diebstahl ihrer Handtasche fest.

Bei den Tätern handelte es sich um männliche Personen mit südländischen Aussehen. Beide waren 20 bis 25 Jahre alt, 165 bis 175 cm groß und schlank. Sie hatten dunkele kurze Haare, einer seitlich kurz angeschnitten und das Deckhaar nach oben gegelt. Die Männer waren mit schwarzen Jacken und dunklen Hosen bekleidet. Einer trug ein hellblau gestreiftes T-Shirt.

Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Hinweise auf die Tatverdächtigen geben können. Möglicherweise ist in dem Zusammenhang auch ein Fahrzeug gesehen worden, dass von den Tatverdächtigen benutzt wird. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/ 3060 entgegen.

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.