Lesedauer: < 1 Minuten
Peter Paul Zahl: Die Glücklichen
Peter Paul Zahl: Die Glücklichen

Dieser Roman sagt mehr über die 68er, ihre Utopien, ihr Scheitern und den Weg in Terror und Hysterie des “deutschen Herbstes” als manche historische Untersuchung. Peter Paul Zahls moderner Schelmenroman »Die Glücklichen« ist nun wieder als Taschenbuch erhältlich.

Im Mittelpunkt stehen Jörg und Ilona auf der Suche nach dem anderen Leben zwischen Marx, Joint und Blues. Auch die Form – collagenhaft, angereichert um Gedichte, Szenen, Dokumentarisches – macht das Lesen interessant. Und es wirft die Frage auf: Sind wir nun glücklicher, nach dem Scheitern aller Glücksentwürfe? (lj)

» DTV, 524 S., EUR15,50

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.