4.9/5 - (16 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten

Drei große Songs waren im Vorfeld bereits bekannt, das sehr hörenswerte Titelstück mit Sir Elton John als Gesangsgast, der kräftige Opener „Straight To Hell“ und mit der Gänsehaut Powerballade „Under The Graveyard“ einer seiner besten Songs der letzten zwanzig Jahre.

Und wäre all dies nicht Überraschung genug, bietet der Altmeister auf seinem ersten Soloalbum seit über zehn Jahren einiges mehr auf: Bärenstarke Songs und jede Menge Prominenz: Duff McKagan und Slash von Guns’n’Roses, Peppers Drummer Chad Smith, Tom Morello von Rage Against The Machine, sowie die Rapper (!) Post Malone und Travis Scott.

Diese Kollaborationen haben es in sich: „It’s A Raid“ ist ein Killer Song mit feinen Paranoid Gruß. Und mit „Take What You Want“ lässt Ozzy alle Genre Grenzen fallen. „Ordinary Man“ klingt anders als seine Vorgänger, immer noch Heavy, aber wesentlich vielschichtiger. So ein starkes Werk hat ihm keiner zugetraut.

5 von 5 Sternen.

» Website von Ozzy

» Deutschland-Termine der aktuellen Ozzy-Tournee

Von Heiko Schwalm

Seit der allerersten Ww Süd Ausgabe 1994 am Start!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.