5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten

MSTRKRFT – Operator

Lang, lang isses her. Das letzte Album des kanadischen Electro-Punk-Duos, Fist of God, wurde vor sieben Jahren veröffentlicht. Darum, für eine neue Generation von Fans und als Erinnerung an „die Gang von damals“, nochmal ein bisschen Trivia. MSTRKRFT ist das brain child von Jesse F Keeler von Death from Above 1979 und Al-P (Alex Puodziukas) von Girlsareshort.
Mit ihrem ersten Album „The Looks“ von 2006 standen sie an der Speerspitze der damaligen Electroclash-Punk-House-Bewegung und gaben einen qualitativ mindestens ebenbürtigen Plattenschrank-Nachbarn zu Bands wie Justice, Digitalism, Shitdisco, Test Icicles, LCD Soundsystem und Co. ab. Das neue Werk, Operator, fährt den Weg des Vorgängers fort: Alles neu und doch zum Wiedererkennen. Anspieltipps: Wrong Glass Sir, World Peace, Morning of the Hunt (back2back hören!), Little Red Hen, Party Line

» MSTRKRFT, Operator

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.