Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: 2 Minuten
Michael Evers baum. courtesy of the artist
Michael Evers Baum. Courtesy of the artist

Am 14. Juni darf man sich in Marburg wieder auf die Nacht der Kunst freuen. Hier laden zahlreiche Veranstalter und der Kunstverein Marburg ein, sich deren Kunst zu verinnerlichen. Das Alles gibt es für lau von 18 bis 24 Uhr.

Vernissagen, künstlerische Präsentationen, Lesungen, Mitmach-Angebote, Live-Musik, Filme, Vorträge und Gespräche in den verschiedenen Ausstellungsorten begleiten diese lange Nacht der Kunst.

Auch im KFZ zieht die Nacht der Kunst ein. Hier kommt mit Projekt36 eine neu formatierte Künstlergruppe aus Alsfeld, Lauterbach und Fulda. Sie zeigen Gemälde, Skulpturen und textile Arbeiten. Das Projekt36 wäre aber keine Gruppe, würde sie nur ihre Einzelwerke präsentieren.

Sie haben sich zum Ziel gesetzt, in der Nacht der Kunst gemeinsam mit dem kunstinteressierten Publikum in Interaktion zu treten. In der Galerie JPG werden unter dem Namen „Wirbel im Gestein“ Malereien, Zeichnungen und Texte von Michael Evers aus Kassel ausgestellt.

Die Ausstellung ist Teil des Nachhaltigkeits-Symposiums „Formlang der Beeere“, die zu Diskussionen zu Natur, Kunst und Philosophie anregen sollen. Ab 21 Uhr gibt es eine Mit-Mach-Aktion zum Bäume klettern. (sb)

Noch mehr vom Marburger Kunstverein

Am 9. Juni kommt die Akkordeonistin Eva Zöllner mit fünf weiteren Komponisten und präsentiert den Zuschauern experimentelle Musik mit dem Akkordeon. Die anderen Musiker bringen neben einem Schlagzeug und einer Mundharmonika auch einen verborgenen Empfänger mit. Zu erwarten ist hier neue Musik fürs Akkordeon in 6 Richtungen.

» 14.6.2019, Nacht der Kunst, Marburg

» Website des Marburger Kunstverein

Von Milena

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.