4.3/5 - (3 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Das digitale Volksfest Libori digital war ein voller Erfolg!

Wegen Corona wurde aus dem Paderborner Volksfest Libori dieses Jahr ein digitales Solidaritäts-Volksfest, wie wir bereits berichteten. Verschiedene Künstler*innen traten im Livestream auf. Mit dem Feuerwerk der Wunderkerzen fand Libori digital am Sonntagabend dann seinen ganz besonderen Ausklang. Die eingesendeten Fotos und Videos der Libori-Fans mit brennender Wunderkerze bildeten dabei den leuchtenden Abschluss einer erfolgreichen Woche.

„Libori hat dieses Jahr vor allem im Herzen stattgefunden“ resümiert Bürgermeister Michael Dreier die Libori-Woche und betont damit die Verbundenheit der Bürgerinnen und Bürger zu ihrem Volksfest. Das war in diesem Jahr besonders auf digitaler Ebene spürbar.

 

Libori digital: Livestream erhielt 45.000 Aufrufe

In über 2.000 Stunden Arbeit haben die Künstler, Akteure und Initiatoren das vielseitige Programm auf die Beine gestellt, das schließlich als YouTube-Stream zu sehen war. Dieser Libori digital Stream erhielt über 45.000 Aufrufe!

Auch in den sozialen Medien gab es eine rege Beteiligung. „Die Interaktion zwischen Studio und Gartenpartys war sensationell.“, so Dreier.

Auch das Engagement der Künstler zahlt sich aus: Über den freiwilligen Erwerb von Tickets und die digitalen Bierbestellungen konnte eine Summe von über 11.000 Euro erzielt werden, die den beteiligten Kulturschaffenden zu Gute kommt.

Die Website zur Veranstaltung, die seit Mai bereits mehr als 450.000 Besucher hatte, bleibt erst einmal online – so können die Künstler auch noch nachträglich unterstützt werden.

Der Erfolg von Libori digital sei besonders dem großen Einsatz und Zusammenwirken aller Beteiligten zu verdanken. So bedankte sich Michael Dreier dabei insbesondere bei den Initiatoren André Weihrauch (AFV Medien) und Christoph Meironke (Wabsolute). Sie und das Team des Amtes für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing haben das Projekt mit großem Engagement umgesetzt.

Mit der erfolgreichen Realisation des ambitionierten Projekts hat Paderborn als Digitale Heimat und Modellregion für OWL einmal mehr seine führende Rolle unter Beweis gestellt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.